WhatsApp
Stellen-Alarm
AZUBIYO Logo

Unternehmensgeschichte

aboutus_3r0i4bp6339c2_lzzb_272_91.jpg

Das Modeunternehmen Vockeroth wurde im Juli 1952 als Einzelunternehmen durch Karl Vockeroth gegründet.

Das erste Ladenlokal, mit einer Fläche von 70m², entstand in Melsungen. Das Sortiment  umfasste Stoffe, Kurzwaren, Oberhemden, Damenblusen und Bettwäsche. Zwei Jahre später bezog man die noch heute im Firmenbesitz befindlichen Räume in der Brückenstraße 8.

Im Laufe der Zeit passte sich das Warensortiment ständig dem sich veränderten Markt an. Man gab das Sortiment Stoffe und Kurzwaren auf und die ersten Kollektionen für Damen- und Herrenoberbekleidung wurden ein fester Bestandteil in dem Modehaus.

Die Verkaufsfläche am Standort Melsungen wuchs kontinuierlich. 1974 konnte man ein Nachbargebäude erwerben und zur Ladenfläche dazugewinnen. 1988 -1990 sanierte Karl Vockeroth umfangreich insgesamt fünf Fachwerkhäuser und fasste sie zur Brückenstraße 6-10 zusammen. Das Modehaus kam jetzt auf eine Verkaufsfläche von über 1200m².

Zur gleichen Zeit begann die Filialisierung in anderen Standorten wie Bad Hersfeld, Gudensberg und Fritzlar. Ab 1997 sammelte man Erfahrung mit der ersten Filiale auf Franchisebasis im Kasseler Einkaufszentrum DEZ. In den folgenden Jahren wuchs das Franchisesystem weiter. Systempartner sind u.a. Esprit, Street One, s. Oliver, Jack & Jones sowie Cecil.

In den Jahren 2000 bis 2008 werden auch die Modehäuser neu aufgestellt, wie in Melsungen das Sandcenter, sowie in Nordhausen, Hann. Münden, Fritzlar und Gießen. Im Rahmen der Nachfolgeregelung wurde das Einzelunternehmen Bekleidungshäuser Vockeroth 2003 in eine Betriebs-Gesellschaft mbH umgewandelt.

Ab 2013 wurde das eigene Konzebt Zebra21 erschaffen. Neueröffnungen in den Standorten Soest, Arnsberg, Hildesheim, Kassel, Melsungen, Eschwege und Nordhausen sind entstanden.

In Melsungen befindet sich auch heute noch der Hauptsitz der Modehäuser Vockeroth. Das Unternehmen, in zweiter Generation, wird derzeit von Thomas und Joachim Vockeroth geführt.

Aktuell umfasst das Filialnetz 28 Filialen, darunter 8 Modehäuser, Intersport in Melsungen, zahlreiche Mono-Label-Stores sowie das eigene Konzept Zebra21.

Im Unternehmen sind insgesamt ca. 380 Mitarbeiter beschäftigt, davon befinden sich im Schnitt 17 in der Ausbildung.

Vorteile dieses Ausbilders

Hohe Über­nah­me­quote

Men­to­ren­pro­gramm

Betr. Alters­vor­sorge

Gute An­bin­dung

Events

Fahrt­kosten­zu­schuss

Vermögens­wirksame Leistungen

Rabatte

Park­plätze

Woh­nungs-Un­ter­stüt­zung