AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

aboutus_39lk3tqj45a2_cejp_272_187.jpg

Das IPP ist eines der führenden Zentren für Fusionsforschung und beschäftigt sich mit der Erarbeitung der physikalischen Grundlagen für ein künftiges Fusionskraftwerk. Das Institut ist dem Europäischen Fusionsprogramm angeschlossen und der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren assoziiert.

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching bei München bietet Ausbildungsplätze für folgende Berufe an:
Die Ausbildung zum/zur


in modernen Lehr- und Fachwerkstätten beginnt jeweils am 1. September. Jährlich stehen vier Plätze zur Verfügung.

Vermittelt werden Grundkenntnisse der Mechanik, Einführung in die Elektrizitätslehre, Lesen von Schaltplänen, Aufbau und Verdrahtung von elektromechanischen und elektronischen Baugruppen und Geräten, Anfertigen und Bestücken von Leiterplatten, Prüfen und Messen von Baugruppen, Programmierung und Inbetriebnahme speicherprogrammierbarer Steuerungen sowie analoge und digitale Signalverarbeitung. Die Ausbildung wird durch praxisnahen Einsatz in verschiedenen Werkstätten und bei experimentellen Gruppen ergänzt. Sie dauert dreieinhalb Jahre.

Ebenso stellt das IPP zum 1. September für den Beruf

jährlich ein bis zwei Auszubildende ein.

Wir bieten eine umfassende und sorgfältige Ausbildung in den unterschiedlichsten Abteilungen einer Wissenschaftsverwaltung. Wir vermitteln Ihnen Kenntnisse und praktische Fertigkeiten in der Vielseitigkeit des Büroalltags. Die Schwerpunkte dieser Ausbildung liegen in den Bereichen Einkauf und Logistik sowie Personalwirtschaft.