WhatsApp
Stellen-Alarm
AZUBIYO Logo

Willkommen beim Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH)

aboutus_3r7e4bfvhe936_1bon_272_110.jpg

Der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Hagen mit über 330 Beschäftigten. Er nimmt als eigene Aufgaben die Stadtentwässerung, die Bewirtschaftung der Forste, den Betrieb der Grünabfallkompostierungsanlage sowie die Trägerschaft der kommunalen Friedhöfe wahr. Im Auftrag der Stadt Hagen erstellt und unterhält er öffentliche Infrastruktureinrichtungen in Hagen. Dazu gehören u. a. der Bau und die Instandsetzung von Straßen, Wegen und Plätzen, die Pflege von Grün- und Parkanlagen, Bau und Unterhaltung der öffentlichen Brücken, Bau und Betrieb der verkehrstechnischen Einrichtungen und vieles mehr. Somit bietet der WBH auch im öffentlichen Dienst ein interessantes Aufgabengebiet mit der Flexibilität eines modernen Kommunalunternehmens.

Allgemeine Informationen zur Ausbildung im öffentlichen Dienst:

Urlaub:

Es besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr.

Vergütung:

Die Vergütung beim WBH erfolgt entsprechend des Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienstes(TVAöD) und beträgt ab dem 01. März 2019 brutto im

1. Ausbildungsjahr:       1.018,26 €

2. Ausbildungsjahr:       1.068,20 €

3. Ausbildungsjahr:       1.114,02 €. 

Einmal im Jahr wird ein Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 € ausgezahlt.

Probezeit:

Mit Beginn der Ausbildung beginnt auch die dreimonatige Probezeit, in der sich die Auszubildenden und der Betrieb kennenlernen können.

Praktikum:

Schülerinnen und Schüler, die nach der Schule bei uns eine Ausbildung beginnen möchten, können uns im Rahmen eines Schülerbetriebspraktikums gerne kennenlernen. Dies dauert je nach Schule zwei bis drei Wochen. Fragt einfach in eurer Schule nach den Terminen und setzt euch dann mit uns in Verbindung.

Bewerbung:

Schickt eure Bewerbungsunterlagen (bitte jeweilige Ausschreibung berücksichtigen) in einem PDF-Dokument an den:

WBH Hagen

Frau Fiebig

Eilper Straße 132 – 136

58097 Hagen

oder per Mail ausschließlich an: gfiebig@wbh-hagen.de oder smorgenroth@wbh-hagen.de.

Zur Bewerbung gehören neben dem Bewerbungsanschreiben der Lebenslauf und die letzten zwei Schulzeugnisse.

Nach Ende der Bewerbungsfrist bekommt ihr schriftlich Bescheid, ob Ihr zu einem Eignungstest eingeladen werdet. Zum Schluss entscheidet das Vorstellungsgespräch, ob ihr die Ausbildung bei uns beginnen könnt.

Der Wirtschaftsbetrieb Hagen verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Der Wirtschaftsbetrieb Hagen nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Reisekosten können nicht erstattet werden.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen von Bewerberinnen und Bewerbern nur zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Es wird gebeten, auf die Übersendung von Originalunterlagen, Schnellheftern und Sichthüllen zu verzichten.

Vorteile dieses Ausbilders

Betr. Alters­vor­sorge

Gute An­bin­dung

Kantine

Events

Vermögens­wirksame Leistungen