AZUBIYO Logo

Duales Studium Pflege

Du möchtest deinen Berufsalltag darauf ausrichten, Menschen in den Dingen zu unterstützen, die sie nicht (mehr) alleine schaffen? Du bist kontaktfreudig und kannst auch schlechte Nachrichten angebracht vermitteln? Dann ist ein Duales Studium Pflege vielleicht genau das Richtige für dich. Alles rund um Studieninhalte, Zugangsvoraussetzungen und berufliche Perspektiven für ein Duales Pflegestudium erfährst du hier!

Inhaltsverzeichnis

Studieninhalte: Was erwartet mich?

Pflege studieren klingt erstmal merkwürdig. Schließlich sollte doch die Praxis klar im Vordergrund stehen? Ein Duales Studium Pflege ist genau darauf ausgerichtet, vermittelt aber noch weitere Kompetenzen. Damit bist du ausgezeichnet vorbereitet, um ins Berufsleben zu starten. Schließlich ist die Branche der Pflege sehr zukunftsorientiert. Denn der demographische Wandel bewirkt, dass es immer mehr ältere Menschen in der Gesellschaft gibt und geben wird.

Der duale Studiengang Pflege kombiniert eine Ausbildung zum Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger mit Hochschulkursen. Dabei werden neben medizinischem Fachwissen auch Kommunikation und wirtschaftliche Aspekte behandelt. Dadurch kann ein Absolvent des Dualen Studiums Pflege die Herausforderungen meistern, die ihn in seiner beruflichen Zukunft als Führungskraft erwarten.

Schwerpunkte im Dualen Studium Pflege

Im Dualen Studium Pflege wird der Fokus deutlich auf die Ausbildung gesetzt. Anders als bei den meisten Dualen Studiengängen werden spezielle Studienmodelle angeboten, bei denen die Ausbildung (bis auf die Berufsschule) nicht durch Theoriephasen unterbrochen wird. Stattdessen werden die Semester, die man an der Hochschule oder Universität verbringt, vor und/oder nach dem Ausbildungszeitraum abgeleistet.

Die Schwerpunkte im Studium sind einerseits die Pflege – Welche neuen Erkenntnisse gibt es? Zusätzlich werden aber auch wirtschaftliche Inhalte vermittelt: Wie viel Personal brauche ich? Wie gehe ich am zielführendsten mit dem Budget um? Außerdem werden Duale Studenten der Pflege darin ausbildet, angemessen mit den Angehörigen zu kommunizieren.

Gut zu wissen! Im Verhältnis zu anderen Dualen Studiengängen, wird der Duale Studiengang Pflege sehr häufig auch an Universitäten angeboten. Dem Ruf nach sind Universitäten wissenschaftlicher orientiert und bei Arbeitgebern höher angesehen als Hochschulen.

Tipp: Ähnliche Duale Studiengänge sind Sozialmanagement und Soziale Arbeit.

Daten & Fakten zum Dualen Studium Pflege

Dauer

4 - 5 Jahre

Abschluss

Bachelor of Arts / Bachelor of Science

Berufliche Perspektive

gut

TABELLE:

Kombinationsmöglichkeiten: Ausbildung zum Altenpfleger, zum Gesundheits- und Krankenpfleger, zur Kinderkrankenschwester

Art des Dualen Studiums: ausbildungsintegrierend

Branchen: Kinder-/Erwachsenen-Pflege

Schwerpunkte: Pflege, Pädagogik, Leitung

Zugangsvoraussetzungen: Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Du möchtest in deinem Berufsalltag proaktiv helfen? Neben pflegerischen Tätigkeiten möchtest du zusätzliche Verantwortung übernehmen und eine Führungsposition besetzen? Dann erwartet dich nach einem Dualen Studium Pflege dein Traumberuf.

Gut zu wissen! Beim Dualen Studium Pflege ist nicht unbedingt ein Abitur bzw. Fachabitur notwendig. Einige Studieneinrichtungen lassen auch Bewerber mit fachspezifischer Berufserfahrung zu.

Pfleger werden stark gesucht. Bedingt durch den demografischen Wandel wird diese Nachfrage in Zukunft noch steigen. Daneben wird auch immer mehr Wert auf eine optimale Verwaltung der Ressourcen und angepasste Kommunikation mit den Angehörigen gelegt, um als Pflegeeinrichtung ökonomisch handlungsfähig zu bleiben. Schließlich werden die vorhandenen Heime immer stärker besucht. Gleichzeitig wird aber auch die Konkurrenz steigen.

Deine Tätigkeitsbereiche

Kommunikation
Pflege
Verwaltung

Die 3 wichtigsten Stärken

1
Verantwortungsbewusstsein
2
Belastbarkeit
3
Führungsverhalten

Berufliche Perspektiven: Wie sieht mein Berufsalltag später aus?

Ein Duales Studium Pflege bietet gute Zukunftschancen. Neben klassischen Pfleger-Tätigkeiten, stehen dir auch andere Positionen offen. Du könntest z.B. als Pflegeberater oder Pflegegutachter tätig werden. Auch gibt es Unternehmensberatungen, die sich auf die Pflege-Branche spezialisiert haben und Fachkräfte suchen.

Konkret findest du nach einem abgeschlossenen Dualen Studium Pflege eine Anstellung in den folgenden Bereichen:

  • Altenheime
  • Jugendheime
  • Betreutes Wohnen
  • Unternehmensberatung (Pflege-Branche)

Gehalt nach dem Studium

Wie auch in allen anderen Berufen variiert das Gehalt je nach Unternehmen. Allerdings kannst du dich durch die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes an einem Bruttogehalt von 2500€ pro Monat orientieren. Dieses Gehalt kannst du v.a. durch mehr Berufserfahrung noch steigern.

Insgesamt sind die finanziellen Perspektiven als Pfleger zwar nicht herausragend, man kann sich aber als Studienabgänger sehr sicher sein, eine Anstellung zu finden. Während Absolventen anderer Fachrichtungen also erstmal Praktika machen oder niedrige Positionen besetzen, kannst du direkt in deinen Traumberuf einsteigen und durch dein Studium aufsteigen.

Bildnachweis: „Zwei Personen halten sich die Hände" © contrastwerkstatt / Fotolia