AZUBIYO Logo

Duales Studium Physiotherapie

Der tägliche Umgang mit Menschen ist für dich ein Muss für deinen späteren Berufsalltag? Alltägliche Bewegungsabläufe des Körpers sind für dich nicht selbstverständlich, sondern hochinteressant? Der Umgang mit Unfallverletzungen, Krankheiten oder Behinderungen weckt dein Verantwortungsbewusstsein? Dann ist ein Duales Studium Physiotherapie vielleicht genau das Richtige für dich. Alles rund um Studieninhalte, Zugangsvoraussetzungen und berufliche Perspektiven für ein Duales Studium Physiotherapie erfährst du hier! 

Studieninhalte: Was erwartet mich?

Während eines Dualen Studium Physiotherapie erlernst du die theoretischen Grundlagen der Gesundheit, Bewegung, Prävention und Rehabilitation. Medizinische Zusammenhänge sind dabei genauso wichtig wie Natur- und Sozialwissenschaften. Welche Behandlungsmethoden gibt es? Gegen welche Symptome sind sie wirksam? Neben den notwendigen Kenntnissen für die Behandlung verschiedenster Patienten werden im Studium auch die wissenschaftlichen Hintergründe der Techniken und Fertigkeiten vermittelt. Dadurch bist du nach deinem Abschluss besser in der Lage die richtigen Therapien für einen bestimmten Fall herauszufinden. Auch der wirtschaftliche Anteil ist im Dualen Studium Physiotherapie nicht zu unterschätzen. Später kannst du dieses Wissen wieder anwenden, wenn du dich selbstständig machen willst und so auch viele administrative Aufgaben auf dich zukommen. In den letzten Semestern des Studiums bieten einige Hochschulen Spezialisierungsfächer an, sodass du in einem bestimmten Bereich detaillierter ausgebildet wirst.

Daneben erfährst du in den Praxisphasen, wie du unterschiedliche Behandlungsmethoden, z.B. Massagetechniken oder Elektrotherapie, richtig anwendest. Dafür bist du teilweise an Schulen, die zum Physiotherapeuten ausbilden. Einen Großteil der Praxisphasen verbringst du in Krankenhäusern, Reha-Zentren, Praxen, und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen. Dadurch findest du später einen einfachen Berufseinstieg und kannst schon während des Studiums dein Wissen in der Praxis anwenden und den richtigen Umgang mit Patienten trainieren.

Schwerpunkte im Dualen Studium Physiotherapie

Ein Duales Studium Physiotherapie bietet eine breitgefächerte Ausbildung. Durch medizinisch, naturwissenschaftlich, sozialwissenschaftlich und betriebswirtschaftlich ausgerichtete Fächer wird man auf die Beratung, Betreuung, Prävention, Rehabilitation und Therapie von Patienten vorbereitet. Du erlernst also nicht nur die unterschiedlichen physiotherapeutischen Behandlungsmethoden kennen, sondern auch alles was drum herum wichtig ist. Wie gehe ich am besten auf Patienten und ihre Wünsche und Sorgen ein? Wie kann ich eine Therapie begründen? Was ist notwendig, damit der Patient den Sinn von präventiven Maßnahmen versteht? Wie erlange ich das Vertrauen meiner Patienten? Außerdem nimmt das Gesundheitsmanagement einen bedeutenden Anteil im Studium ein. Wie sind die Zusammenhänge zwischen den Rezepten der Ärzte, den Krankenkassen und den Einnahmen der Praxis? Welche Informationen benötige ich für das Controlling? Wie organisiere ich das Rechnungswesen für meine Praxis?

Tipp: Ähnliche Duale Studiengänge sind Sportmanagement und Gesundheitsmanagement.

Daten & Fakten Duales Studium Physiotherapie

Die wichtigsten Infos auf einen Blick findest du hier! Je nachdem, ob du ein praxisintegrierendes oder ausbildungsintegrierendes Duales Studium absolvieren willst, kannst du neben deinem Bachelor-Abschluss noch einen Berufsabschluss erwerben. Nähere Infos dazu findest du unter Abschlüsse.

Studiendauer

4 Jahre

Abschluss

Bachelor of Science ggf. plus Berufsabschluss

Berufliche Perspektive

gut

Kombinationsmöglichkeiten: z.B. Ausbildung zum Physiotherapeut
Art des Dualen Studiums: ausbildungsintegrierend sowie praxisintegrierend möglich
Branchen: Gesundheit, Rehabilitation, Prävention
Schwerpunkte: Biologie des menschlichen Körpers, Wirtschaft, Psychologie

Zugangsvoraussetzungen: Was sollte ich mitbringen?

Du möchtest Menschen ein Stück Lebensqualität zurückgeben, das sie durch einen Unfall, eine Krankheit oder eine Behinderung verloren haben? Du möchtest ein Teil des Behandlungskonzepts von unterschiedlichsten Fällen sein? Dann erwartet dich nach dem Dualen Studium Physiotherapie dein Traumberuf!

Deine Tätigkeitsbereiche

Beratung
Therapie
Verwaltung

3 wichtige Stärken

Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein
Sorgfalt und Genauigkeit
Analytische Fähigkeiten

Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, ob ein Beruf, bei dem du so eng mit anderen Menschen zusammen arbeitest, das Richtige für dich ist, kannst du ein Praktikum bei einer physiotherapeutischen Praxis absolvieren. So kannst du dir das Berufsfeld live ansehen und erste Eindrücke gewinnen. Außerdem kannst du zusätzliche Qualifikationen sammeln, die dir im Bewerbungsprozess helfen.

Gut zu wissen!
Anders als bei den meisten ausbildungsintegrierenden Dualen Studiengängen unterscheidet sich der Ausbildungsberuf, den du während des Studiums erlernst, nicht von deiner späteren Tätigkeit. Durch dein zusätzliches Wissen von der Hochschule bist du höher qualifiziert, kannst Einzelfälle genauer behandeln und dich später leichter selbstständig machen. Du kennst nicht nur die Behandlungsmethoden, sondern hast auch Kenntnisse in Vertrieb, Marketing und Rechnungswesen.

Berufliche Perspektiven: Wie sieht mein Berufsalltag später aus?

Nachdem du ein Duales Studium Physiotherapie abgeschlossen hast, stehen dir einige Türen offen. Die Branche der Pflege wächst immer weiter bedingt durch den demographischen Wandel und immer mehr alte Menschen in Deutschland. Davon profitiert auch die Physiotherapie. Denn neben Sportverletzungen oder Arbeitsunfällen gehören auch altersbedingte Bewegungseinschränkungen zum Aufgabenfeld von Physiotherapeuten. Dadurch hast du als Physiotherapeut mit dem Abschluss Bachelor of Science sehr gute Berufsaussichten. Durch dein Studium steht dir auch ein Weg in die Forschung offen.

Konkret findest du nach einem abgeschlossenen Dualen Studium Phyisotherapie eine Anstellung in den folgenden Bereichen:

  • Krankenhäuser
  • Reha-Zentren
  • Physiotherapie-Praxen
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Gehalt nach dem Dualen Studium Physiotherapie

Als Absolvent eines Dualen Studiums Physiotherapie wird bereits dein Einstiegsgehalt deutlich höher liegen als das eines ausgelernten Azubis. Allerdings liegen die Gehälter im Bereich Pflege und Behandlung generell im niedrigen Bereich. Als Berufseinsteiger in der Physiotherapie kannst du mit etwa 2.000 bis 2.500€ pro Monat rechnen. Dein Gehalt variiert je nachdem in welchem Bundesland und bei welcher Firma du angestellt bist. Mit steigender Berufserfahrung wird sich auch dein Gehalt in jedem Fall erhöhen.

Willst du dich selbstständig machen, sehen die finanziellen Perspektiven noch einmal anders aus. Am Anfang brauchst du ein Grundkapital. Ohne Kundenstamm wirst du bei der Neueröffnung einer Praxis erstmal keine großen Einnahmen haben. Wenn du dir nach einer gewissen Zeit aber durch professionelle Behandlung einen guten Ruf erarbeitet hast, kannst du auch mit einem höheren monatlichen Einkommen rechnen.

Weitere Duale Studiengänge

Bildnachweis: „physiotherapeutische Bewegungsübung" © wavebreakmedia / Shutterstock; „Duale Studenten Ergotherapie" © Christian Schwier / Fotolia; „Mikroskop und Reagenzgläser" © sveta / Fotolia; „Frau untersucht Skelett" © Alliance / Fotolia; "Frau am PC" contrastwerkstatt / Fotolia.