AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin bei der UKSH Akademie gemeinnützige GmbH

"Man merkt immer wieder, wie viel man neu dazu gelernt hat."

Christina - Auszubildende bei der UKSH Akademie Christina - Auszubildende bei der UKSH Akademie
Christina (23) befindet sich gerade in ihrem zweiten Lehrjahr zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bei der UKSH Akademie. AZUBIYO hat sie berichtet, was ihr an ihrer Ausbildung besonders gefällt und gibt wertvolle Insidertipps.


„Die Ausbildung habe ich angefangen, weil ich den Umgang mit Patienten und deren Angehörigen einfach toll finde.
Genauer gesagt mag ich es, mich um Menschen zu kümmern, die Unterstützungen in ihrer derzeitigen Lebenssituation benötigen und sie wieder so gut wie möglich so zu pflegen und zu betreuen, dass eine Entlassung in deren gewohnten Alltag in Betracht gezogen werden kann.
Ich bin jetzt genau 1,5 Jahre in der Ausbildung und war schon auf 5 verschiedenen Stationen inklusive des ambulanten Pflegedienstes.
Die Zeit vergeht schnell und man merkt immer wieder, wie viel man an Wissen und Fähigkeiten neu dazu gelernt hat. Die Ausbildung ist mit viel Lernen verbunden, jedoch kann man dieses in der Regel gleich im nächsten Praxiseinsatz umsetzen und das ist das was so viel Spaß macht und anspornt!

Hat man Fragen oder ist möglicherweise unzufrieden mit einer Situation, sind zum Beispiel die Dozenten an der UKSH Akademie die optimalen Ansprechpartner.
Sie unterstützen einen, helfen und beraten einen großartig.
Über das Vorstellungsgespräch kann ich sagen, dass man sehr nett empfangen wird und sich gut aufgehoben fühlt.“

Gefällt mir besonders

  • Patientenkontakt
  • Teamarbeit
  • Viele Eindrücke gewinnen aufgrund der verschiedenen Stationseinsätze
  • Medizinisches Fachwissen erlangen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Sollte man beachten

  • Schichtdienst
  • Häufig wechselnder Arbeitsort
  • Trauer und Tod
  • Teils physische und psychische Belastungen

Mein Tipp für euch

„Wenn Du im Umgang mit Patienten Spaß hast und Dich gerne um hilfsbedürftige Menschen kümmerst bist Du hier genau richtig. Du erlernst sehr viel medizinisches Grundwissen, welches Dir ermöglicht, Deine Patienten optimal und mit gutem Gewissen zu pflegen und Betreuen. Vergiss dabei nur nicht Deine Gesundheit, achte auf Deinen Rücken und auf kleine Auszeiten zum Erholen zwischendurch“
Art der Ausbildung Schulische Ausbildung (Fachschule & Betriebspraktika)
Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Fachbereich Gesundheitswesen
Erforderlicher Schulabschluss Abgeschlossene, mindestens 10-jährige Schulbildung, Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen mindestens zweijährigen Berufsausbildung
Arbeitsumfeld Verschiedene Stationen im UKSH, kurzer Auslandseinsatz nach Absprache möglich
Arbeitszeiten Schichtdienst
Höhe der Vergütung während der Ausbildung 1. Ausbildungsjahr: 686,60 € Brutto, 2. Ausbildungsjahr: 742,62 € Brutto und 3. Ausbildungsjahr: 832,91€ Brutto
Anzahl Urlaubstage 30 Tage
06:00 Übergabe des Nachtdienstes an den Frühdienst bis ca. 06:30
07:00-09:30 Erste Runde mit Vitalzeichenkontrolle, Blutzuckerwerte messen zB. bei Diabestes Mellitus Patienten, Unterstützung bei der Körperpflege, ggf. Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme des Frühstücks, Dokumentation
10:00 Frühstückspause des Pflegepersonals
11:00 Zweite Runde mit Blutzuckerwerte messen, Verbände kontrollieren ggf. erneuern, Dokumentation
12:00 Mittagessen austeilen, wenn keine Service Dame vor Ort. Ggf. Essen anreichen
13:00 Aufräumen, reinigen der Spülräume und Bereichswagen, Vorbereitung dieser Wagen für den Spätdienst, ggf. noch Dokumentation
13:30 Übergabe des Frühdienstes an den Spätdienst
Ausblick: Da will ich hin! Examinierte Pflegefachkraft im UKSH Lübeck
März 2017 Ausbildungsende
01.09.2008-01.07.2011 Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten bei Dres. Zettler
Juli 2008 Schulabschluss

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf