AZUBIYO Logo

Natalies Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Natalies Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Natalies Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Freie Stellen finden

„Seit Tag 1 fühle ich mich wie ein vollwertiges Teammitglied.“

Natalie (21) absolviert eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der Ableton AG in Berlin und berichtet AZUBIYO von ihren Erfahrungen.

Als ich kurz vor meinem Abitur stand, wusste ich bereits in welche berufliche Richtung es für mich gehen soll. Ich war mir sicher, dass ich etwas mit Management und Musik machen möchte. Mir war es wichtig, dass ich etwas lerne, was mir Spaß macht und wo ich gute berufliche Chancen in verschiedenen Bereichen für die Zeit nach meiner Ausbildung sehe. Außerdem wollte ich nicht nur die reine Theorie erlernen, sondern das Gelernte auch praktisch anwenden können. Die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement klang für mich deshalb so passend, da ich schon immer Spaß daran hatte, Projekte zu planen oder Events zu organisieren. Genau dafür habe ich den perfekten Arbeitgeber für mich gefunden, denn Ableton ermöglicht mir das alles.

An Ableton gefallen mir sehr viele Dinge, insbesondere begeistert mich die angenehme und freundliche Arbeitsatmosphäre. Außerdem hast du als Auszubildende/r viele Vorteile, wie beispielsweise, dass das BVG Ticket und jegliche schulische Bücher übernommen werden. Zudem legt Ableton viel Wert auf deine berufliche und persönliche Weiterentwicklung, die durch regelmäßige Feedbackrunden oder Trainings unterstützt wird. Ab Tag 1 wirst du als vollwertiges Teammitglied wertgeschätzt und bekommst entsprechend Verantwortungen übertragen. Besonders toll finde ich die Möglichkeit bei vielen größeren Projekten mitzuhelfen. Zudem brauchst du dich auch nicht davor zu scheuen, deine Wünsche, Interessen oder auch Bedenken zu äußern. Nur dadurch kann dir das Team die passenden Aufgaben oder auch Projekte geben.

Der Bewerbungsprozess war zwar etwas aufwändiger als andere, aber es lohnt sich in jeder Hinsicht. Ich habe schnell gemerkt, dass nicht nur deine Noten, sondern auch deine Persönlichkeit eine große Rolle spielen. Generell dauerte der Prozess bei mir ein paar Wochen, in denen ich Telefon- und Skypeinterviews auf Deutsch und Englisch hatte. Danach folgte dann der Bewerbertag, an dem ich mehrere Gespräche und Tests durchlaufen habe. Ableton hat mich bereits am Bewerbertag unterstützt, indem sie die Kosten für das Hotel und die Anreise nach Berlin übernommen haben. Der Bewerbertag ging bei mir von 9 - 17 Uhr, aber die Zeit verging wie im Flug, weil alles bis in die letzte Minute gut und verständlich strukturiert war. Somit konnte ich auch öfters mal durchatmen oder eine kleine Pause einlegen. Mittags ging es dann zum Bewerberlunch mit den Auszubildenden, wo ich die Möglichkeit hatte meine Fragen loszuwerden, wie bspw. die Berufsschule ist.

Wenn du danach eine Zusage bekommst, folgt die Praktikumsphase und im direkten Anschluss der Ausbildungsbeginn. Es klingt nach sehr viel, aber ich bin bis heute einfach begeistert von Ableton als meinem Arbeitgeber und bereue diese Entscheidung überhaupt nicht.

„Seit Tag 1 fühle ich mich wie ein vollwertiges Teammitglied.“

Natalie (21) absolviert eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der Ableton AG in Berlin und berichtet AZUBIYO von ihren Erfahrungen.

Als ich kurz vor meinem Abitur stand, wusste ich bereits in welche berufliche Richtung es für mich gehen soll. Ich war mir sicher, dass ich etwas mit Management und Musik machen möchte. Mir war es wichtig, dass ich etwas lerne, was mir Spaß macht und wo ich gute berufliche Chancen in verschiedenen Bereichen für die Zeit nach meiner Ausbildung sehe. Außerdem wollte ich nicht nur die reine Theorie erlernen, sondern das Gelernte auch praktisch anwenden können. Die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement klang für mich deshalb so passend, da ich schon immer Spaß daran hatte, Projekte zu planen oder Events zu organisieren. Genau dafür habe ich den perfekten Arbeitgeber für mich gefunden, denn Ableton ermöglicht mir das alles.

An Ableton gefallen mir sehr viele Dinge, insbesondere begeistert mich die angenehme und freundliche Arbeitsatmosphäre. Außerdem hast du als Auszubildende/r viele Vorteile, wie beispielsweise, dass das BVG Ticket und jegliche schulische Bücher übernommen werden. Zudem legt Ableton viel Wert auf deine berufliche und persönliche Weiterentwicklung, die durch regelmäßige Feedbackrunden oder Trainings unterstützt wird. Ab Tag 1 wirst du als vollwertiges Teammitglied wertgeschätzt und bekommst entsprechend Verantwortungen übertragen. Besonders toll finde ich die Möglichkeit bei vielen größeren Projekten mitzuhelfen. Zudem brauchst du dich auch nicht davor zu scheuen, deine Wünsche, Interessen oder auch Bedenken zu äußern. Nur dadurch kann dir das Team die passenden Aufgaben oder auch Projekte geben.

Der Bewerbungsprozess war zwar etwas aufwändiger als andere, aber es lohnt sich in jeder Hinsicht. Ich habe schnell gemerkt, dass nicht nur deine Noten, sondern auch deine Persönlichkeit eine große Rolle spielen. Generell dauerte der Prozess bei mir ein paar Wochen, in denen ich Telefon- und Skypeinterviews auf Deutsch und Englisch hatte. Danach folgte dann der Bewerbertag, an dem ich mehrere Gespräche und Tests durchlaufen habe. Ableton hat mich bereits am Bewerbertag unterstützt, indem sie die Kosten für das Hotel und die Anreise nach Berlin übernommen haben. Der Bewerbertag ging bei mir von 9 - 17 Uhr, aber die Zeit verging wie im Flug, weil alles bis in die letzte Minute gut und verständlich strukturiert war. Somit konnte ich auch öfters mal durchatmen oder eine kleine Pause einlegen. Mittags ging es dann zum Bewerberlunch mit den Auszubildenden, wo ich die Möglichkeit hatte meine Fragen loszuwerden, wie bspw. die Berufsschule ist.

Wenn du danach eine Zusage bekommst, folgt die Praktikumsphase und im direkten Anschluss der Ausbildungsbeginn. Es klingt nach sehr viel, aber ich bin bis heute einfach begeistert von Ableton als meinem Arbeitgeber und bereue diese Entscheidung überhaupt nicht.

Gefällt mir besonders

  • Professionelle und zugleich lockere Arbeitsatmosphäre
  • Einblick in verschiedene Teams durch den halbjährlichen Stationswechsel
  • Persönliche Entwicklung des Mitarbeiters steht im Vordergrund
  • Teils Gleitzeit (je nach Team)
  • Gute Übernahmechancen
  • Faire Ausbildungsvergütung
  • Viele Unternehmungen neben der Arbeit (Team-Events, Weihnachtsfeier etc.)
  • Finanzielle Unterstützung (BVG Monatskarte, Schulbücher, Urban Sports etc.)

Sollte man beachten

  • Büroarbeit
  • Du arbeitest viel am Laptop
  • Intensive Bewerbungsphase
  • Kommunikation hauptsächlich auf Englisch

Mein Tipp für euch

Hab keine Angst vor dem etwas aufwändigeren Bewerbungsprozess. Wenn du genug Motivation zeigst und du die entsprechenden Grundvoraussetzungen mitbringst, sollte dir nichts im Wege stehen. Denn jeder von uns fängt bei Null an und lernt mit den Jahren.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betrieblich
  • Dauer der Ausbildung: 2,5 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur
  • Arbeitsumfeld: Zentral, modern und familiär
  • Arbeitszeiten: Anfangs 09:00 bis 18:00 Uhr, später Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1. Jahr 852 €, 2. Jahr 965 €, 3. Jahr 1079 €
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage + 7 Tage Prüfungsurlaub

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 09:00: Arbeitsbeginn, Check der E-Mails, Tagesplanung
  • 10:00: Wöchentliches Team Stand-up
  • 11:00: Übersetzungen anfragen oder Korrekturlesen
  • 12:00: Content Sync
  • 13:00: Mittagspause
  • 14:00: Meeting
  • 15:00: Projektarbeit
  • 18:00: Feierabend