AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG

Sportevents und Outdoor-Wochenende für Azubis

Auszubildender zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG Jonathan – Auszubildender bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG
Jonathan (19) befindet sich aktuell im 2. Ausbildungsjahr seiner Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der Adolf Würth GmbH und Co. KG in Gaisbach. Von seinen Eindrücken dort hat er AZUBIYO erzählt.

„Die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei Würth ist sehr abwechslungsreich. Im ersten Ausbildungsjahr wird man in mehreren Abteilungen, wie z.B. im Einkauf, Lager und Buchhaltung eingesetzt, um den Betrieb besser kennenzulernen und erste Kontakte zu knüpfen. Nach ca. einem Jahr findet dann ein Orientierungsgespräch statt, in dem besprochen wird, wo es einem besonders gefallen hat und welche Abteilung man noch kennenlernen möchte.

Mir gefällt bei Würth besonders, dass den Azubis sehr viel geboten wird. Wir können als Volunteer mit zu den Special Olympics und bei der sozialen Woche mit anschließendem Outdoor Wochenende unseren sozialen Horizont erweitern. Auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz, der Azubi Ausschuss veranstaltet jedes Jahr eine Skiausfahrt und tolle Sportevents, wie ein Fußballturnier oder ein Beachvolleyballturnier.

Durch die Azubi Rallye lernen wir den Außendienst kennen. Insgesamt muss man 20 Mitreisetage bei 3 verschiedenen Außendienstlern innerhalb von einem Jahr absolvieren. Im zweiten Jahr werden wir auch für 4 Wochen in einer Niederlassung deutschlandweit arbeiten.

Nachdem ich meine Bewerbung abgegeben habe, bekam ich nach ein paar Wochen eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Dieses habe ich als sehr angenehm empfunden.“

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Arbeiten im Team
  • Selbstständige Arbeit
  • Man lernt jeden Tag etwas dazu.
  • Sehr nette Kollegen

Sollte man beachten

  • Frühes Aufstehen
  • Nicht mehr so viel Freizeit

Mein Tipp für euch

Man sollte lernwillig, engagiert, flexibel und hilfsbereit sein. Als Azubi sollte man die vielen Angebote nutzen, die das Unternehmen anbietet.
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Fachbereich Kaufmännisch
Erwünschter Schulabschluss und ggf. Schulnoten Mittlere Reife
Arbeitsumfeld Büro
07:30 E-Mails überprüfen
09:00 Frühstückspause
09:15 Unterschriftenlisten erstellen
12:00 Mittagspause
13:00 Diagramme erstellen
14:30 Post- und Botendienst
15:30 Teilnehmer ins SAP einpflegen

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf