AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Berufskraftfahrer bei der ALBA Group

Bei jeder Wetterlage und Jahreszeit arbeiten

Robert, Berufskraftfahrer Robert, Berufskraftfahrer
Hallo, mein Name ist Robert. Ich bin 30 Jahre alt und arbeite bei der ALBA Group in Berlin. Nach der Fachhochschulreife habe ich dort eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer begonnen. Die Ausbildung macht mir sehr viel Spaß. Neben der Arbeit bleibt noch genug Zeit für mein Hobby Musik.

Als Berufskraftfahrer verbringt man viel Zeit hinter dem Steuer und kennt die Straßenverkehrsregeln. Vor Fahrtantritt führe ich eine Übernahme- und Abfahrtskontrolle am Fahrzeug durch. Dabei überprüfe ich z.B. die Räder, den Motor, die Beschilderung und die Funktionsfähigkeit der Bremsanlagen. Zudem sorgt der Berufskraftfahrer dafür, dass das Gewicht der Ladung gleichmäßig verteilt ist und kontrolliert die mitzuführenden Papiere.

Gefällt mir besonders

  • Nicht mehr missen möchte ich den Umgang mit den Kollegen sowie Kunden.

Sollte man beachten

  • Der Beruf fordert eine körperliche Beanspruchung.
  • Außerdem muss man im Freien bei jeder Wetterlage und Jahreszeit arbeiten.
  • Auch muss man früh aufstehen.
  • Diese Aspekte sind nicht unbedingt negativ oder unangenehm, aber man sollte dies beachten.

Mein Tipp für euch

Wer alle Aspekte, die man bedenken sollte, bei seiner Berufsausbildung aussparen möchte, sollte lieber etwas Anderes erlernen.
Fachbereich Gewerblich
Benötigter Schulabschluss Hauptschulabschluss, Mittlere Reife
Arbeitsumfeld Im Freien
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeiten Feste Zeiten
Anspruch auf Urlaub 28 Tage
Nützliche Stärken Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit
Vergütung während der Ausbildung 500 bis 740 Euro
06:30 Arbeitsbeginn: Startvorbereitungen durchführen; Fahrzeug und technische Ausstattung auf Funktionsfähigkeit und verkehrssicheren/vorschriftsmäßigen Zustand überprüfen (z.B. Bremsanlagen, Beleuchtungseinrichtungen, Reifen, Anhänger-, Sattelkupplung); kleinere Mängel beheben; Tachoscheibe bzw. Fahrerkarte in den Fahrtenschreiber stecken
09:00 Frühstück
09:15 Ladeauftrag von Disponent/in oder Fuhrparkleiter/in übernehmen; bei der Fahrzeugbe- und -entladung mithelfen; dabei auf bestmögliche Ausnutzung des Frachtraumes und sichere Verstauung achten; Übereinstimmung der Art der Ladung mit den Angaben in den Ladepapieren kontrollieren
12:00 Mittag
12:30 Funktionskontrollen bezüglich der Verkehrs- und Betriebssicherheit des Fahrzeugs durchführen; kleinere Störungen bzw. Defekte beseitigen; Fahrzeuge reinigen und pflegen
15:00 Feierabend

Zum Ausbilderprofil

ALBA Group ALBA Group
6 freie Plätze

ALBA Group

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf