AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel bei ALDI SÜD

Da ist es wichtig einen kühlen Kopf zu bewahren...

Sabrina, Einzelhandelskauffrau bei Aldi Sabrina, Einzelhandelskauffrau bei Aldi
„Hallo, mein Name ist Sabrina. Ich bin 24 Jahre alt und arbeite bei der ALDI GmbH & Co. KG. Nach dem qualifizierenden Hauptschulabschluss habe ich dort eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel gemacht. Jetzt bin ich Filialleiterin. Der Beruf macht mir sehr viel Spaß. Neben der Arbeit gehe ich gerne Bergsteigen und Joggen. Außerdem schaue und spiele ich gerne Fußball.“

Gefällt mir besonders

  • An meinem Beruf ist toll, dass er so abwechslungsreich ist. Ich persönlich finde es auch schön, dass immer wieder neue Herausforderungen auf einen zukommen.
  • Das Beste an meinem Beruf ist aber, dass man mitverfolgen kann, wie sich meine Mitarbeiter und vor allem die Azubis positiv verändern und wie sie an ihren Aufgaben wachsen.

Sollte man beachten

  • Man arbeitet in verschiedenen Schichten und auch samstags. Dafür hat man aber unter der Woche einen Tag frei. Manchmal wird es stressig, wenn viele Situationen in der Filiale zusammenkommen. Da ist es wichtig einen kühlen Kopf zu bewahren und eine Aufgabe nach der anderen abzuarbeiten.

Mein Tipp für euch

Wenn man eine Ausbildung zum Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel machen möchte, sollte man aufgeschlossen sein und gerne mit Menschen zu tun haben. Wichtig ist auch, dass man seine Arbeit mit Freude macht. Wer seinen Beruf gerne ausübt, hat auch Erfolg. Das gilt auch für die Ausbildung.
Art der Ausbildung Betrieblich
Fachbereich Kaufmännisch
Geforderter Schulabschluss Qualifizierender Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
Arbeitsumfeld Laden
Arbeitszeiten Flexible Arbeitszeiten, Samstagsarbeit
Vergütung (Ausbildung) 850 Euro (1. Jahr), 950 Euro (2. Jahr), 1.100 Euro (3. Jahr)
Sonstiges Körperliche Beanspruchung; Überdurchschnittlich viel Kontakt mit Menschen; Häufige inhaltliche Abwechslung; Unternehmen hat über 500 Mitarbeiter
Die Aufgaben und der Ablauf hängen davon ab, ob man die Früh- oder Spätschicht hat (Öffnungszeiten bis 20 Uhr). Ein exemplarischer Tag könnte so aussehen:
06:00 Filiale aufschließen, gelieferte Kühlartikel verräumen, frisches Obst und Gemüse auffüllen, Frischfleisch auffüllen, Backautomat und Brotregal bestücken, Kassen vorbereiten
07:20 gemeinsame Pause mit dem ganzen Team
08:00 Öffnung des Ladens, Obst und Gemüse sowie Blumen für den übernächsten Tag bestellen, Aktionsartikel im Lager aufbauen, leere Paletten durch volle ersetzen, Ladenpflege (leere Kartons einsammeln, Ware schön stapeln) damit sich unsere Kunden wohlfühlen
12:00 Mittagspause
13:00 Kassieren, weitere Bestellungen (Tiefkühlware, Trockensortiment, Frischfleisch)
16:00 Abrechnen der Kasse und Tagesende

Zum Ausbilderprofil

ALDI SÜD ALDI SÜD
2.209 freie Plätze

ALDI SÜD

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf