AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Schifffahrtskauffrau bei der Aug. Bolten Wm. Miller's Nachfolger (GmbH & Co.) KG

„Was mache ich nach dem Abitur?“

Ausbildung als Schifffahrtskauffrau bei der Aug. Bolten Wm. Miller's Nachfolger (GmbH & Co.) KG Sophie - Azubi bei der Aug. Bolten Wm. Miller's Nachfolger (GmbH & Co.) KG
Sophie (21) macht seit einem Jahr ihre Ausbildung bei Bolten: „Mein erster Tag hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen, der bis heute besteht.“

„Wie jeder von euch stand auch ich im Jahr meines Schulabschlusses vor der großen Frage ,Was mache ich nach dem Abitur?'. Meine Wünsche waren eine kaufmännische Ausbildung sowie ein internationaler Beruf, bei dem ich mein Interesse und Talent für Sprachen einsetzen kann. So kam es dazu, dass mir die Berufsberatung in meiner Schule den Beruf Schifffahrtskauffrau vorgeschlagen hat.

Ich habe mich bei Aug. Bolten als Ausbildungsbetrieb beworben, weil er mir von einem Bekannten empfohlen wurde, der ebenfalls Schifffahrtskaufmann gelernt hat. Er riet mir zur Trampschifffahrt, da dieser Teil der Branche spannender und abwechslungsreicher wäre als die Linienschifffahrt. Diese Empfehlung kann ich auch an euch weitergeben.

An meinem ersten Tag war ich sehr aufgeregt und gespannt, was mich erwartet. Meine Mit-Auszubildende und ich wurden von der Personalleiterin freundlich empfangen und haben zunächst alle wichtigen Fragen geklärt. Anschließend haben wir die anderen Auszubildenden kennengelernt und wurden durch die Firma geführt und jedem vorgestellt. Danach haben wir Auszubildenden eine Rallye gelöst, bei der wir das Unternehmen und seine Mitarbeiter kennengelernt haben. Gegen Mittag wurden wir von unseren Ausbildern zum Mittagessen eingeladen, wo wir ins Gespräch kamen und weitere Fragen und Eindrücke teilen konnten. Mein erster Tag hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen, der bis heute besteht.

Wenn ihr noch mehr über Aug. Bolten Wm Miller’s Nachfolger und die Ausbildung erfahren wollt, lest euch das Interview mit unseren Auszubildenden auf unserer Website durch."

Gefällt mir besonders

  • Das selbstständige Arbeiten
  • Das Vertrauen der Mitarbeiter und Übertragung von Verantwortung
  • Der nette Umgang mit den Kollegen
  • Die Abwechslung an Aufgaben/Tätigkeiten
  • Der Zusammenhalt zwischen Auszubildenden

Sollte man beachten

  • Kommunikationssprache über E-Mail und Telefon ist Englisch.
  • In der Berufsschule muss viel auswendig gelernt werden.
Art der Ausbildung Duale Berufsausbildung
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Fachbereich Kaufmännisch
Erwünschter Schulabschluss Abitur und gute Englischkenntnisse, auch ein Abschluss der Höheren Handelsschule ist ausreichend
Arbeitsumfeld Büro
Arbeitszeiten Feste Zeiten
Höhe der Vergütung während der Ausbildung 725-975 € je nach Lehrjahr
Anzahl Urlaubstage 24
08:00 E-Mails bearbeiten
09:30 Hafenkosten bei einem Agenten anfragen
10:30 Mit dem Agenten telefonieren, um zu erfahren, wann das Schiff an den Liegeplatz geht
11:00 Positionskarte der Schiffe pflegen und aktualisieren
12:30 Mittagspause in der Kantine
13:30 Liegezeitabrechnung erstellen und an den Befrachter schicken
14:30 Agenten für den nächsten Hafenanlauf nominieren
15:00 Stauereischäden bearbeiten
17:00 Feierabend

Zum Ausbilderprofil

Aug. Bolten Wm. Miller's Nachfolger (GmbH & Co.) KG Aug. Bolten Wm. Miller's Nachfolger (GmbH & Co.) KG
1 freier Platz

Aug. Bolten Wm. Miller's Nachfolger (GmbH & Co.) KG

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf