AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Kaufmännische und auch politische Fachbereiche

Leonie - Auzubildende bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände Leonie - Auzubildende bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
Leonie (26) befindet sich grade im 2. Ausbildungsjahr der Ausbildung Kauffrau für Bürokommunikation bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

„Auf den Beruf zur Kauffrau für Bürokommunikation bin ich letztendlich über die Empfehlung einer guten Freundin gekommen. Sie übte diesen Beruf bereits aus und aus ihren Erzählungen schloss ich, dass das auch genau das Richtige für mich ist.
Bei der Suche im Internet bin ich auf die Stellenanzeige von der BDA aufmerksam geworden: Eine Organisation mit vielen Mitarbeitern und verschiedenen Fachabteilungen, die alle unterschiedliche Schwerpunkte haben. Die Möglichkeit, in kaufmännische und auch politische Fachbereiche reinzuschnuppern und so die unterschiedlichsten Arbeitsweisen und -vorgänge mitzubekommen, hat mein Interesse geweckt.

Mein Bewerbungsschreiben, Lebenslauf Abitur- und Praktikumszeugnis habe ich gleich per E-Mail versendet. Dann ging alles ganz schnell: Einstellungstest, Vorstellungsgespräch und schließlich die Zusage, dass ich ab September 2013 meine Ausbildung in der BDA beginnen darf.

Das erste Ausbildungsjahr verging wie im Flug. Ich habe sehr viel Neues gelernt und viele Eindrücke gewonnen. Jeder Tag ist anders und bietet neue Aufgaben und Herausforderungen. Das Arbeitsumfeld ist sehr freundlich und die Arbeit macht großen Spaß. Sogar die Schule läuft gut und das, obwohl ich schon so lange aus dem Lernen raus war. Kurzum: Meine Erwartungen haben sich erfüllt und ich bin froh hier "gelandet" zu sein.“

Gefällt mir besonders

  • Verschiedene und vielseitige Aufgabenbereiche
  • Kennenlernen von unterschiedlichen Arbeitsweisen und Schwerpunkten in den verschiedenen Fachabteilungen
  • Keine "Bechäftigungstherapie" wie nur Kaffee kochen oder den ganzen Tag Kopieren
  • Die eigene Arbeit wird wertgeschätzt und man leistet einen wirklichen Beitrag zum Tagesgeschäft
  • Selbstständiges Arbeiten

Sollte man beachten

  • Der Großteil der Arbeitszeit wird sitzend verbracht. Viel Bewegung hat man nicht.
  • Zuverlässigkeit ist das A und O!

Mein Tipp für euch

Wer sich vorstellen kann im Team und trotzdem eigenverantwortlich zu arbeiten, offen auf Andere zugeht, multitaskingfähig ist, Fragen stellt, Probleme sofort anspricht und nicht gleich den Kopf in den Sand steckt, der sollte sich bewerben. Sinnvoll ist es immer sich vorher gut über den gewünschten Beruf zu informieren und gut vorbereitet zum Einstellungstest und Vorstellungsgespräch zu gehen.
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 3 Jahre, Verkürzung auf 2,5 möglich
Erforderlicher Schulabschluss und ggf. Schulnoten Mittlerer Schulabschluss
Arbeitsumfeld Büro
Arbeitszeiten Flexible Arbeitszeiten
Anzahl Urlaubstage 28 Tage
08:15 Beginn der Servicezeit. Ab jetzt muss das Büro besetzt sein.
bis 10:00 Überprüfen des Kalender für den jeweiligen Tag, Bearbeiten der Eingangspost, Abteilungsbesprechungen
bis 12:15 Anfertigen und Formulieren von Briefen, Korrekturlesen und versenden von Rundschreiben
bis 13:00 Mittagspause
bis 15:30 Buchen von Dienstreisen, Ausfüllen von Dienstreiseanträgen oder Buchen von Besprechungsräumen und Catering
bis 18:00 Anrufe entgegennehmen und weiterleiten, Beantworten von Anfragen, Ablage
18:00 Ende der Servicezeit
Ausblick: Da will ich hin! Mein Wunsch ist es, nachdem ich die Ausbildung absolviert habe bei der BDA zu bleiben und hier weiterhin als Kauffrau für Bürokommunikation in einem Sekretariat zu arbeiten.
August 2016 Ausbildungsende
Februar - Juli 2010 Praktikum bei annafriday Fashion Design Berlin
Oktober 2006 - August 2013 Kassiererin bei Kaufland
Juni 2007 Schulabschluss

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf