AZUBIYO Logo

Reginas Erfahrung als Duale Studentin Elektro- und Informationstechnik

Reginas Erfahrung als Duale Studentin Elektro- und Informationstechnik

Reginas Erfahrung als Duale Studentin Elektro- und Informationstechnik

Freie Stellen finden

„Man kann sehen, wie man im Team richtig zusammenarbeitet und wie die Arbeitsprozesse funktionieren“

Regina (20) absolviert momentan ihr Duales Studium Elektro- und Informationstechnik bei der Brose Fahrzeugteile SE & Co. Kommanditgesellschaft. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet. 

In der Realschule war ich im Wirtschaftszweig. Mir wurde allerdings schnell klar, dass mich die Technik mehr interessiert. Aus diesem Grund entschied ich mich, nach meiner Mittleren Reife auf die FOS in den Technikzweig zu gehen. Auf der Fachoberschule hatten wir verschiedene Praktika in der Elektro- und Metallwerkstatt. Durch diese entwickelte sich mein Interesse immer mehr in den Elektrobereich.

Zu Brose kam ich, weil ich mich dort auf ein Studium mit vertiefter Praxis im Bereich Elektro- und Informationstechnik beworben habe. Bei dem Studium mit vertiefter Praxis arbeitet man in den Semesterferien in einem Unternehmen, in meinem Fall bei Brose. Für mich war klar, ich will dual studieren, da ich Arbeitserfahrung sammeln möchte und nebenbei auch noch Geld verdienen kann.

Meine erste Praxisphase war in der Ausbildungswerkstatt. Dort erlernte ich viele wichtige Grundlagen. In meiner zweiten Praxisphase durfte ich in eine Abteilung schnuppern. In dieser darf ich an E-Bike Projekten mitarbeiten und Anleitungen auf ihre Verständlichkeit prüfen. Am besten gefällt mir, dass ich in meiner Abteilung sehen kann, wie man im Team richtig zusammenarbeitet und wie die Arbeitsprozesse funktionieren.

„Man kann sehen, wie man im Team richtig zusammenarbeitet und wie die Arbeitsprozesse funktionieren“

Regina (20) absolviert momentan ihr Duales Studium Elektro- und Informationstechnik bei der Brose Fahrzeugteile SE & Co. Kommanditgesellschaft. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet. 

In der Realschule war ich im Wirtschaftszweig. Mir wurde allerdings schnell klar, dass mich die Technik mehr interessiert. Aus diesem Grund entschied ich mich, nach meiner Mittleren Reife auf die FOS in den Technikzweig zu gehen. Auf der Fachoberschule hatten wir verschiedene Praktika in der Elektro- und Metallwerkstatt. Durch diese entwickelte sich mein Interesse immer mehr in den Elektrobereich.

Zu Brose kam ich, weil ich mich dort auf ein Studium mit vertiefter Praxis im Bereich Elektro- und Informationstechnik beworben habe. Bei dem Studium mit vertiefter Praxis arbeitet man in den Semesterferien in einem Unternehmen, in meinem Fall bei Brose. Für mich war klar, ich will dual studieren, da ich Arbeitserfahrung sammeln möchte und nebenbei auch noch Geld verdienen kann.

Meine erste Praxisphase war in der Ausbildungswerkstatt. Dort erlernte ich viele wichtige Grundlagen. In meiner zweiten Praxisphase durfte ich in eine Abteilung schnuppern. In dieser darf ich an E-Bike Projekten mitarbeiten und Anleitungen auf ihre Verständlichkeit prüfen. Am besten gefällt mir, dass ich in meiner Abteilung sehen kann, wie man im Team richtig zusammenarbeitet und wie die Arbeitsprozesse funktionieren.