AZUBIYO Logo

Alexanders Erfahrung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

So läuft die Ausbildung bei der FTI Touristik GmbH ab
Keine Ergebnisse zu '{{filter.value}}' gefunden.
Keine Ergebnisse zu '{{filter.value}}' gefunden.

Zurück zu allen Erfahrungsberichten

Alexander (18) ist aktuell in seinem 2. Ausbildungsjahr zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der FTI Touristik GmbH in München. Von seinen bisherigen Erfahrungen in der Ausbildung berichtet er AZUBIYO.

„Ich wollte schon immer mein Hobby zum Beruf machen ..."

Auszubildender zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der FTI Touristik GmbH
Auszubildender zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der FTI Touristik GmbH
„Meine Ausbildungsstelle bei FTI habe ich im Internet gefunden. Ich wollte schon immer mein Hobby zum Beruf machen, deswegen entschied ich mich für die Ausbildung als Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung.

Der Bewerbungsprozess lief ganz klassisch ab mit einem Bewerbungsgespräch inklusive eines machbaren Einstellungstests. Als Fachinformatiker verbringt man bei FTI die gesamte Ausbildung in einer Abteilung. Keine Sorge, es wird für genügend Abwechslung gesorgt! Ich arbeite vor allem mit dem SQL-Server Stack und der TM1 Datenbank von IBM.“

Gefällt mir besonders

  • Teamarbeit
  • Probleme mit Hilfe von Computern lösen
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Beständiges Lernen
  • Workflows optimieren und automatisieren

Sollte man beachten

  • Min. 8 Stunden am Tag Sitzen
  • Durch die Verantwortung, die einem übertragen wird, sollte man sorgfältig und genau arbeiten.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung : Dual
  • Dauer der Ausbildung : 3 Jahre
  • Fachbereich : Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss : Gute Mittlere Reife
  • Arbeitsumfeld : Büro
  • Arbeitszeiten : Gleitzeit
  • Anzahl Urlaubstage : 30
Zum Berufsprofil

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00 Neue E-Mails & Tickets lesen
  • 08:15 Entwicklung, z.B. eine Stored Procedur überarbeiten
  • 11:00 Meeting
  • 12:00 Mittagspause
  • 12:45 Entwicklung, z.B. einen TM1 Turbo Integrator Prozess programmieren
  • 14:00 Entwicklung, z.B. einen ETL-Prozess mithilfe von SSIS bauen
  • 17:00 Feierabend

Mein Tipp für euch

Zeige Interesse!
Zum Ausbilderprofil