AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Hotelfachfrau bei der Lufthansa Seeheim GmbH

Kein typischer Arbeitstag.

Ricarda - Auszubildene bei Lufthansa Training & Conference Center Seeheim. Ricarda - Auszubildene bei Lufthansa Training & Conference Center Seeheim.

Ricarda absolviert gerade ihr 1. Ausbildungsjahr zur Hotelfachfrau bei Lufthansa Training & Conference Center Seeheim. AZUBIYO berichtet sie von ihren Erfahrungen.

Schon während meiner Schulzeit habe ich in der Gastronomie gearbeitet, wodurch mir schnell klar wurde dass ich gerne in diesem Berufsfeld bleiben möchte. Allerdings wählte ich die Ausbildung zur Hotelfachfrau vor allen Dingen, weil ich mich für einen Beruf interessierte, der sowohl vielschichtig als auch abwechslungsreich sein sollte. Ich durfte bisher in den Abteilungen Küche,  Housekeeping und Front Office durchweg positive Erfahrungen sammeln, da meine Kollegen sehr hilfsbereit sind und das Arbeiten im Team mir große Freude bereitet.

Ich fand die vakante Stelle „Ausbildung zur Hotelfachfrau“ im Internet auf der Seite: Be-Lufthansa.com.  Beim Bewerbungsprozess absolvierte ich zuerst einen Onlinetest, der in etwa eine Stunde dauerte. Nach circa zwei Wochen erhielt ich schließlich eine Einladung zum Assessment-Center. Durch einen Kompetenztest am PC, wurde zunächst durch verschiedene Aufgabenstellungen meine Geschicklichkeit und mein mathematisches Verständnis getestet. Anschließend sollten wir gemeinsam eine berufsbezogene Aufgabe lösen und wurden schließlich zu Einzelgesprächen aufgerufen, in welchen auch das englische Sprachvermögen getestet wurde. 


Gefällt mir besonders

  • Die Arbeit für und mit vielen interessanten Menschen
  • Das er abwechslungsreich und vielseitig ist
  • Man lernt täglich Neues, sowohl beruflich, als auch für sich persönlich
  • Die Möglichkeit, an besonderen und außergewöhnlichen Veranstaltungen teilnehmen zu können
  • Durch positives Feedback von Kollegen und Gästen bestärkt zu werden

Sollte man beachten

  • Schichtarbeit sowie Arbeiten am Wochenende und an Feiertagen
  • Gutes Aufnahmevermögen und der schnelle Wechsel zwischen verschiedenen Tätigkeiten
  • Belastbarkeit ist von Vorteil
  • In diesem Berufsfeld hat man nicht immer Kontinuität
  • Man sollte auch mit Kritik und dem direkten Feedback der Gäste umgehen können

Mein Tipp für euch

Pünktlichkeit, Offenheit und Eigeninitiative sind wichtige Voraussetzungen Man sollte nicht zu scheu sein, andere Sprachen zu sprechen Der Anspruch an die Arbeitsleistung in diesem Berufsfeld ist hoch, man bekommt aber auch viel zurück Wenn man gerne mit Menschen zu tun hat und das eigene Berufsinteresse vom Gastronomischen bis hin zur Buchhaltung reicht, so ist man im Hotelfach genau richtig
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Erforderlicher Schulabschluss und ggf. Schulnoten Guter Realschulabschluss oder Abitur
Arbeitsumfeld Büro, Restaurant, Küche, Lager
Arbeitszeiten Flexibel
Vergütung während der Ausbildung Gemäß Tarifvertrag für das Hotel- und Gaststättengewerbe des Landes Hessen
Anzahl Urlaubstage Gemäß Tarifvertrag für das Hotel- und Gaststättengewerbe des Landes Hessen
Ausblick: Da will ich hin! Führungsposition in der Hotellerie
Januar 2017 Ausbildungsende
Vorher Hotelfachschule
Juli 2008 Schulabschluss

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf