AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Veranstaltungskaufmann bei der NürnbergMesse GmbH

Ausgewogenes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis

Alexander, angehender Veranstaltungskaufmann Alexander, angehender Veranstaltungskaufmann
Alexander (19) befindet sich derzeit in seinem 1. Ausbildungsjahr zum Veranstaltungskaufmann bei der NürnbergMesse. AZUBIYO hat er erzählt, warum er sich für diesen Beruf entschieden hat.

„Im Rahmen eines projektorientierten Seminars zur Studien- und Berufsorientierung in der Oberstufe des Gymnasiums, hatte ich bereits mit der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen zu tun. Es handelte sich hierbei um das P-Seminar ‚Kultur- und Eventmanagement‘, das von meiner Schule angeboten wurde. Da ich diesen Bereich sehr spannend fand und es mir gut vorstellen konnte, beruflich in dieser Branche tätig zu werden, habe ich daraufhin gezielt nach einer Ausbildung im Management- und Veranstaltungsbereich gesucht.

So bin ich auf eine Stellenausschreibung der NürnbergMesse in einer lokalen Zeitung gestoßen und habe mich daraufhin dort beworben. Das Assessment-Center stellte folgende Anforderungen: Gruppenarbeit, Präsentation, diverse schriftliche Prüfungen, z.B. in logischem Denken und einem Wirtschaftsverständnistest und last but not least, dem persönlichen Vorstellungsgespräch. 

Hervorzuheben sind die vielfältigen Stationen, die man während der Ausbildung durchläuft. Man bekommt nicht nur das Veranstaltungsgeschäft mit, sondern bekommt auch umfangreiche Einblicke in Bereiche, wie beispielsweise der Öffentlichkeitsarbeit oder den technischen Voraussetzungen. Aber keine Angst: Aus Erfahrung kann ich sagen, dass auch die Technik für einen angehenden Kaufmann sehr spannend sein kann und einen im Büro weiterbringt!“

Gefällt mir besonders

  • Sehr gutes Betriebsklima
  • Sehr abwechslungsreiche und interessante Aufgaben
  • Förderung des Auszubildenenden (EDV-Schulungen, Praxisinfos, Themenwoche usw.)
  • Ausgewogenes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis
  • Regelmäßiges Feedback durch Gespräche zwischen Ausbildungsbeauftragten und dem Azubi etc.

Sollte man beachten

  • Ständige Erreichbarkeit, auch in Berufsschulzeiten, wenn Messen oder andere Projekte anstehen, um ggf. Aufgaben weiterzuleiten und um kurzfristige Deadlines nicht zu verpassen.

Mein Tipp für euch

Ich persönlich kann eine Ausbildung bei der NürnbergMesse absolut empfehlen, wenn man einen wertschätzenden Umgang mit Kollegen und Kunden sucht, spannende und unterschiedliche Aufgabengebiete übertragen bekommen möchte und sich gerne in viele verschiedene Themen einbringt. Für mich war es eine sehr gute Entscheidung, bei der NürnbergMesse eine Ausbildung zu beginnen!
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 2,5 - 3 Jahre
Fachbereich Kaufmännisch
Erforderlicher Schulabschluss Guter Realschulabschluss oder Abitur
Arbeitsumfeld Büro
Arbeitszeiten Gleitzeit
08:00 E-Mails überprüfen und Bestellanträge bearbeiten
09:00 Postdienst
12:00 Mittagspause
12:30 Erklärung von Ausbildungsinhalten und deren Umsetzung
15:00 Diverse Meetings
Ausblick: Da will ich hin! Noch offen, da es viele interessante Bereiche in meinem Ausbildungsbetrieb gibt.
Februar 2015 Ausbildungsende
Juni 2012 Schulabschluss

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf