AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Friedrich PICARD GmbH & Co. KG

Umfangreiche Ausbildung in einem wachsenden Unternehmen

Carsten - Auszubildender bei der Friedrich Picard GmbH & Co. KG Carsten - Auszubildender bei der Friedrich Picard GmbH & Co. KG
Carsten (22) absolviert sein letztes Ausbildungsjahr zum Kaufmann für Groß- und Außenhandel bei der Friedrich PICARD GmbH & Co. KG. AZUBIYO berichtet er über seine Eindrücke.

„Über eine Anzeige in der Tageszeitung bin ich auf die Friedrich PICARD GmbH & Co. KG aufmerksam geworden, die gerade ihr neues Gebäude in Bochum bezogen hatte.

Während meines Freiwilligen Sozialen Jahres, das ich nach dem Abitur begonnen habe, habe ich mich näher mit dem Thema Ausbildung beschäftigt. Schnell wurde mir klar, dass ein kaufmännischer Beruf für mich das Richtige ist, da mich die Kombination aus der Arbeit mit Menschen und wirtschaftlichen Zusammenhängen überzeugt hat.

Deshalb habe ich mich bei PICARD für eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel beworben und bin zu einem ersten Gespräch und einem Test eingeladen worden. Der Test bestand aus Fragen zur Allgemeinbildung, Rechen- und Englischaufgaben.
Ein paar Wochen später wurde ich zu einem zweiten Gespräch eingeladen und habe die Zusage bekommen.

Bei PICARD erlebt man ein multikulturelles Team, technische und kaufmännische Fortbildungen. Nach drei Monaten im Lager, wo man erste Erfahrungen mit Wälzlagern sammelt, wechselt man ins Büro. Dort bekommt man einen guten Einblick in die verschiedenen Fachbereiche.

Nach über zwei Jahren kann ich auf eine umfangreiche Ausbildung in einem wachsenden und alteingesessenen Unternehmen zurückblicken, die ich durch meine Verkürzung Anfang 2015 abschließen werde.“


Gefällt mir besonders

  • Telefonate mit Kunden/Lieferanten
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Familiäres Umfeld
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Vermittlung von Fachwissen

Sollte man beachten

  • Man sollte immer freundlich zu seinem Gesprächspartner sein, egal, wie dieser mit einem umgeht
  • Versand der Preislisten findet ca. alle 2 Monate statt
  • Circa alle 3 Monate Wechsel des Fachbereichs
  • Das Sprechen mehrerer Fremdsprachen ist von Vorteil

Mein Tipp für euch

Man sollte nicht erwarten, dass man sofort beim ersten Mal eine Zusage bekommt; auch nicht beim zweiten oder dritten Mal. Doch trotz der Rückschläge darf man sein Ziel nicht aus den Augen verlieren, denn am Ende wird es sich lohnen.
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 3 Jahre (ggf. verkürzbar auf 2 1/2 Jahre)
Fachbereich Kaufmännisch
Erforderlicher Schulabschluss und ggf. Schulnoten Abitur oder Fachhochschulreife mit guten Noten in Mathematik und Fremdsprachen
Arbeitsumfeld Büro
Arbeitszeiten 38,5 Std. pro Woche, feste Arbeitszeiten
Höhe der Vergütung während der Ausbildung 774,00 € / 850,00 € / 920,00 € (1. / 2. / 3. Lehrjahr)
Anzahl Urlaubstage 30
07:45 Angebote überprüfen, Rechnungen weiterleiten
09:00 Artikel bei Lieferanten anfragen (schriftlich/telefonisch), Ware bestellen, Angebote vergleichen
12:30 Mittagspause
13:00 Artikel bei Lieferanten anfragen (schriftlich/telefonisch), Ware bestellen, Angebote vergleichen
15:00 Ware bestellen, Angebote vergleichen, Auftragsbestätigungen überprüfen
16:30 Feierabend
Ausblick: Da will ich hin! Studium
Januar 2015 Ausbildungsende
Mai 2011 Schulabschluss

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf