AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Bankkauffrau bei der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine Anstalt des öffentlichen Rechts

Kennenlernen aller Facetten des Berufs Bankkauffrau

Jacqueline, Auszubildende bei der Sparkasse Hildeheim Jacqueline, Auszubildende bei der Sparkasse Hildeheim
Jacqueline ist im 2. Ausbildungsjahr ihrer Ausbildung zu Bankkauffrau bei der Sparkasse Hildesheim. Warum sie sich gerade für die Bank-Ausbildung entschieden hat, berichtet sie AZUBIYO.

„Zu Beginn meiner Ausbildung war ich in einer Geschäftsstelle in der Nähe meines Wohnorts eingesetzt und konnte dort die ersten Basics rund ums Bankgeschäft kennenlernen. Meine Kollegen haben mich zu Beginn gerne mit an ihren Schalter genommen und mich an ihrer Beratung teilhaben lassen, um die Gespräche und Abläufe besser kennenzulernen. Das hat mir auch sehr geholfen, denn ich hatte keinerlei Vorkenntnisse bzgl. des Bankgeschäfts.
 
Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, weil ich mir zuerst nicht ganz sicher war, was ich später einmal studieren oder wo ich gerne arbeiten möchte. Ich bin auf den Beruf der Bankkauffrau gekommen, da es mir sehr wichtig ist auch etwas für mich persönlich aus der Ausbildung mitnehmen zu können. Da man in der Bank viel über Steuervorteile, Versicherungen, Geldanlagen, aber auch über den Kontakt zu Kunden lernt, finde ich diesen Beruf sehr vielfältig. Während meiner Ausbildung durchlaufe ich ca. 20 Ausbildungsabteilungen und kann somit alle Facetten dieses Berufs und auch der Sparkasse kennenlernen.
 
Meine Bewerbung konnte ich ganz einfach auf unserer Internetseite einreichen und wurde dann direkt zum Online-Eignungstest eingeladen. Für diesen habe ich mir dann am Wochenende 2-3h Zeit genommen, um ihn in Ruhe zu bestehen. Danach wurde ich dann mit 4 anderen zum Vorstellungsgespräch eingeladen, wo wir gemeinsam Aufgaben lösen mussten."

Gefällt mir besonders

  • Ich freue mich immer darüber, mit unseren Kunden in Kontakt zu kommen. Besonders die Beratungen finde ich spannend und sie fordern mein gesamtes Wissen.
  • Toll ist es auch immer, wenn man gemeinsam mit Kunden und Kollegen ein Problem lösen kann.
  • Besonders attraktiv ist unsere Gleitzeit, da man den Alltag, das Berufsleben und auch die Freizeit gut aneinander anpassen kann. Das bedeutet auch, dass man mittwochs und freitags meistens nur bis 14 Uhr arbeiten muss.
  • Ich finde es auch richtig klasse, dass man als Azubi das ganze „Haus" also die ganze Sparkasse einmal kennenlernen darf, da man in ca. 20 Ausbildungsabteilungen eingesetzt wird. Das beginnt mit der Geschäftsstelle und geht über die verschiedenen Abteilungen, wie z.B. Kredit-, Immobilien- und auch Interne Abteilungen bis zum Außendienst beispielsweise bei den Versicherungen.
  • Mir gefällt auch unsere breite Produktpalette. Das heißt, wir verkaufen zwar auch Giro- und Sparkonten, aber auch Bausparverträge, Versicherungen und Wertpapiere. Das bedeutet, dass es relativ einfache Themen gibt, aber auch reizvolle und komplexere Themen.

Sollte man beachten

  • Man sollte täglich gebügelte Kleidung haben. Das bedeutet, dass man dementsprechend oft bügeln muss. Das nervt manchmal, wenn man besonders schöne Blusen mit einem gemeinen Schnitt hat. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran und achtet auch beim Einkaufen auf seine Auswahl :-)
  • Etwas gewöhnungsbedürftig sind die langen Banktage wie z.B. Dienstag und Donnerstag, wo unsere Geschäftsstellen in der Regel bis 18 Uhr geöffnet haben. Nach ein paar Wochen hat man sich aber auch damit abgefunden und freut sich auf die kurzen Tage.
  • Logischerweise trägt man in der Bank keine Jeans, Pullover und Chucks. Mich stört das zum Beispiel nicht, da ich auch in meiner Freizeit gerne Blusen und Ballerina trage.

Mein Tipp für euch

Ausbildung ist einfach. Zumindest bei der Sparkasse :-) Traut euch! Legt eure Schüchternheit einfach mal ab und lasst euch von den tollen Erfahrungen in der Sparkasse begeistern. Für alle, die sich einen Beruf im Büro und mit viel Kontakt zu Kollegen und Kunden gut vorstellen können, ist das auf jeden Fall eine gute Wahl. Auch diejenigen, die aufgeschlossen sind und sich für Vieles interessieren, sind mit einer Ausbildung in der Sparkasse gut beraten. Falls ihr noch zweifelt, vielleicht mal über ein Praktikum nachdenken. Viel Erfolg für euren Start ins Berufsleben ! :-)
Art der Ausbildung Betriebliche Ausbildung
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Fachbereich Kaufmännischer Fachbereich
Erforderlicher Schulabschluss Realschulabschluss
Arbeitsumfeld Büro
Arbeitszeiten Gleitzeit
Höhe der Vergütung während der Ausbildung Ab 900€ brutto
Anspruch auf Urlaub 29 Tage pro Jahr
08:15 Uhr Ankunft in der Geschäftsstelle (Begrüßung, E-Mails lesen)
08:30 Uhr Überweisungen kontrollieren, ggf. an den Kunden zurückschicken
08:50 Uhr Münzgeld für den Geldtransport vorbereiten
09:30 Uhr Servicepoints auf Vollständigkeit kontrollieren
10:00 Uhr Servicezeit: Selbstständige Arbeit am Schalter
13:00 Uhr Vorbereitung und Teilnahme an Beratungsgesprächen
16:00 Uhr Sachbearbeitung

Zum Ausbilderprofil

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine Anstalt des öffentlichen Rechts Sparkasse Hildesheim Goslar Peine Anstalt des öffentlichen Rechts
25 freie Plätze

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine Anstalt des öffentlichen Rechts

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf