WhatsApp Stellen-Alarm aktivieren
AZUBIYO Logo

Christophs Erfahrung als Groß- und Außenhandelskaufmann

Christophs Erfahrung als Groß- und Außenhandelskaufmann

Christophs Erfahrung als Groß- und Außenhandelskaufmann

Freie Stellen finden

„Durch Speed-Dating für Azubis auf das Unternehmen aufmerksam geworden"

Christoph (25) befindet sich im ersten Jahr seiner Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei Zimmer und Kellermann in Düsseldorf. Mit AZUBIYO hat er über seine Erfahrungen gesprochen.

„Ich habe die grundlegende Arbeit mit Kunden vermittelt bekommen und konnte mich relativ schnell mit dem betriebsinternen System identifizieren. Durch die Tätigkeit in der SHK-Branche ist mir erst einmal bewusst geworden, wie umfangreich ein Sortiment überhaupt sein kann. Das erste Lehrjahr findet bei uns hauptsächlich in den Abhollagern statt, damit man generell einen Überblick über die Ware bekommt und  Warenkunde erlangt. Man benötigt ein immenses Fachwissen, um dieser Branche gerecht zu werden.
 
Durch ein begonnenes, aber nicht abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre wollte ich dennoch in der kaufmännischen Branche tätig sein und entschied mich für eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Über ein Speed-Dating für Azubis bin ich auf das Unternehmen aufmerksam geworden und konnte nach erfolgreicher Vorstellung an einem Schnuppertag von mir überzeugen und die Ausbildung beginnen.“

„Durch Speed-Dating für Azubis auf das Unternehmen aufmerksam geworden"

Christoph (25) befindet sich im ersten Jahr seiner Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei Zimmer und Kellermann in Düsseldorf. Mit AZUBIYO hat er über seine Erfahrungen gesprochen.

„Ich habe die grundlegende Arbeit mit Kunden vermittelt bekommen und konnte mich relativ schnell mit dem betriebsinternen System identifizieren. Durch die Tätigkeit in der SHK-Branche ist mir erst einmal bewusst geworden, wie umfangreich ein Sortiment überhaupt sein kann. Das erste Lehrjahr findet bei uns hauptsächlich in den Abhollagern statt, damit man generell einen Überblick über die Ware bekommt und  Warenkunde erlangt. Man benötigt ein immenses Fachwissen, um dieser Branche gerecht zu werden.
 
Durch ein begonnenes, aber nicht abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre wollte ich dennoch in der kaufmännischen Branche tätig sein und entschied mich für eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Über ein Speed-Dating für Azubis bin ich auf das Unternehmen aufmerksam geworden und konnte nach erfolgreicher Vorstellung an einem Schnuppertag von mir überzeugen und die Ausbildung beginnen.“

Gefällt mir besonders

  • Täglicher Kundenkontakt
  • Sehr umfangreiches Warensortiment
  • Selbständiges Arbeiten
  • Ausgeprägtes Betriebsklima

Sollte man beachten

  • Häufig wechselnder Arbeitsort
  • Zeitintensives Pendeln zu den jeweiligen Arbeitsorten
  • Feste Arbeitszeiten

Mein Tipp für euch

Man sollte sich bereits vor der Ausbildung durch das Internet oder Praktika gut über den Beruf bzw. das Berufsbild informieren. Kaufmännisches Interesse und Denkvermögen, gerade auch im Hinblick auf den Berufsschulunterricht, sollten vorhanden sein. Ferner ist eine gewisse Branchenaffinität generell immer von Vorteil. Hierbei ist es sinnvoll in Erfahrung zu bringen, in welcher Branche das Unternehmen tätig ist.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Arbeitsumfeld: Büro und Lager
  • Arbeitszeiten: Feste Zeiten
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Tariflich gebunden 824€ bis 970€
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 7:30: Arbeitsbeginn; E-Mails überprüfen, Lieferscheine erstellen und bearbeiten
  • 10:00: Lagerverwaltung und Warenkunde
  • 12:30: Mittagspause
  • 13:30: Umlagerung und Lagerpflege
  • 16:45: Arbeitsende

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Abteilungleiter
  • Juli 2019: Ausbildungsende
  • Juli 2011: Schulabschluss