AZUBIYO Logo

Braunschweigische Landessparkasse

aboutus_2dv3vpkdcd9_b97l_272_128.jpg

Als Teil der NORD/LB und Mitglied der Sparkassenfamilie sind wir ein Ausbildungspartner, der Dir Sicherheit, Zuverlässigkeit und Perspektiven gibt. Die Landessparkasse gibt es schon seit mehr als 250 Jahren. Wir sind fester Bestandteil der Region und somit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor – auch in unruhigen Zeiten. Ziel unserer Ausbildung ist Deine praxisnahe und vielseitige Entwicklung. Dazu wirst Du intensiv in das Tagesgeschäft eingebunden, so dass Du die Gelegenheit hast, Deine Stärken zu erkennen und an neuen Aufgaben zu wachsen. Dabei unterstützen wir Dich mit zahlreichen Seminaren, die speziell auf die Ausbildungserfordernisse abgestimmt sind. Wir machen Dich zum Experten in allen Geldangelegenheiten.

 

Welche Ausbildungsberufe sucht die Landessparkasse?

Bankkaufleute – unsere „Kunden-Berater“. In der Ausbildung, gern auch mit erweitertem Realschulabschluss, lernen sie alle bankfachlichen Themen in der Praxis kennen, vom Sparbuch über Aktienfonds bis hin zu Krediten und Versicherungen. Sie werden bestens darauf vorbereitet, Kunden über Geldanlagen und Finanzierungen zu beraten, Finanzkonzepte mitzugestalten, Verträge abzuschließen oder Vertriebsaktionen zu planen.

 

Wird auch ein duales Studium in der Landessparkasse angeboten?

Ja, der Bachelor of Arts Betriebswirtschaftslehre. Das werden unsere Generalisten mit Überblick für „das große Ganze“. In der bankfachlichen Praxis lernen sie die Erarbeitung von Angeboten, Verkauf von Dienstleistungen und das Abschließen von Verträgen sowie die Verarbeitung EDV-gestützter Informationen. Im dualen Studienbetrieb umfasst der wissenschaftliche Schwerpunkt Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung und Controlling.

 

Worauf ist die Landessparkasse mit ihrer Ausbildung stolz?

Wir bieten unseren Nachwuchskräften Freiraum für Leistung und wir sind besonders stolz auf unsere Nachwuchskräfte, die ihren Freiraum nutzen und sich neben ihrer Ausbildung noch in Projekten engagieren und bemerkenswerte Leistungen erbringen.

 

Was zeichnet die Ausbildung in der BLSK aus?

Ganz klar für unsere Berufsstarter wichtig sind die Übernahmesicherheit und auch die attraktive Vergütung. Das Besondere ist die intensive 1:1-Betreuung und die individuelle, kompetenzorientierte Entwicklung unserer Nachwuchskräfte. Die Auszubildenden haben einen konkreten Ansprechpartner, der sie von der Bewerbung bis zum Einstieg in das Berufsleben begleitet und in ihrer Entwicklung fördert. Unsere Betreuer haben eine große Nähe zu unseren Auszubildenden und kennen ihre Bedürfnisse.

 

Wie werden Azubis qualifiziert?

Unsere Qualifizierungsstrategie zielt auf eine ganzheitliche und kompetenzorientierte Entwicklung unserer Nachwuchskräfte. Neben der fachspezifischen Förderung legen wir großen Wert auf eine persönlichkeitsfördernde Qualifizierung. Neben individuellen Coachings und Teamtreffen bieten wir überfachliche Seminare und Workshops an.

 

Und – was sagen die Auszubildenden selbst zu Ausbildung und dualem Studium in der BLSK?

„In der Ausbildung erste Verantwortung zu übernehmen ist eine tolle Herausforderung.“

„Je nach Lerntyp werden in den Filialen der Braunschweigischen Landessparkasse individuelle Schwerpunkte gesetzt. Niemand wird überfordert, wer aber gefordert werden will, dem lässt man Spielraum und findet neue Aufgaben für ihn.“

„Was bereits nach wenigen Wochen zum Alltag geworden ist: direkt an und mit den Kunden zu arbeiten und sie so zu beraten, dass sie gern wieder in die Landessparkasse kommen“.

 

 

Wie hoch ist die Aus­bil­dungs­ver­gü­tung?

1. Jahr: 976 Euro

2. Jahr: 1.038 Euro

3. Jahr: 1.100 Euro

 

Ihre per­sön­li­chen An­sprech­part­ner:

Herr An­dre­as Kühne

Te­le­fon: +49 (0)531/487-3922

Frau Ka­ri­na Be­sold

Te­le­fon: +49 (0)531/487-3924

Frei­raum für Leis­tung – jetzt be­wer­ben. www.blsk.de/spannend

Vorteile dieses Ausbilders
Weiter­bildung
Über­durch­schn. Ver­gü­tung
Hohe Über­nah­me­quote
Men­to­ren­pro­gramm
Gute An­bin­dung
Kantine
Events
Vermögens­wirksame Leistungen
Rabatte
Park­plätze
Frei­zeit­an­ge­bo­te
Barriere­frei­heit