Stellen-Alarm
Direkt auf dein Smartphone! {{startTime.value}} {{graduation.value}} {{region.value}} {{filterSettings.regions.length}} Regionen {{filterSettings.perimeter}} km um {{filterSettings.location.value}} {{filterSettings.perimeter}} km um {{location.value}} {{(filterSettings.locations | unique: 'value').length}} {{ filterSettings.locations.length > 1 ? 'Orte' : 'Ort' }} {{jobType.value}} {{job.value}} {{filterSettings.jobs.length}} Berufe Duales Studium – {{study.value}} {{filterSettings.studies.length}} Fachrichtungen – Duales Studium {{company.value}} {{filterSettings.companies.length}} Ausbildungsbetriebe

Lass dir freie Stellen per WhatsApp oder E-Mail zusenden!

Du suchst:
Wie können wir dich erreichen?
Fast geschafft! Geschafft!

Wir haben dir eine E-Mail an {{externUser.emailId}} geschickt. Klicke auf den darin enthaltenen Bestätigungs-Link, um die Aktivierung abzuschließen.

Wir haben den Stellen-Alarm für die E-Mail-Adresse {{externUser.emailId}} angelegt.

Neue Stellen auch als WhatsApp-Nachricht erhalten?

Zum WhatsApp-Stellen-Alarm
Fast geschafft! Geschafft!
Wir haben den Stellen-Alarm für die Handynummer {{externUser.phoneNumber}} angelegt.

Schreibe uns auf WhatsApp: Hallo

handy mit hallo text

an die +49 16092159575,
damit wir wissen, dass du es bist!

handy mit hallo text
AZUBIYO Logo

Bewerbungsschreiben
Aufbau, Beispiele & Anleitung

Bewerbungsschreiben

Bewerbungsschreiben
Aufbau, Beispiele & Anleitung

Bewerbung » Bewerbungsschreiben

In dieser Anleitung erfährst du in 11 Schritten, wie du dein Bewerbungsschreiben aufbaust, welche Inhalte ins Anschreiben reingehören, woher du die Infos bekommst, welche Formalia zu beachten und welche Fehler zu vermeiden sind.

Was ist ein Bewerbungsschreiben?

Das Anschreiben in einer Bewerbung, auch als Bewerbungsschreiben, Bewerbungsanschreiben oder einfach Anschreiben bekannt, bildet die erste Seite deiner Bewerbung.

Das Bewerbungsanschreiben sollte maximal eine Seite lang sein und macht zusammen mit deinem Lebenslauf, ggf. Deckblatt und deinen Zeugnissen deine Bewerbung aus.

Grafik Bewerbungsschreiben Grafik Bewerbungsschreiben

Im Bewerbungsschreiben steht, auf welche Stelle du dich bewirbst, warum du in diesem Unternehmen arbeiten möchtest und wieso du als Bewerber bzw. Bewerberin perfekt geeignet bist. Gerade weil der erste Eindruck so wichtig ist, ist ein gelungenes Anschreiben ein fester Bestandteil einer erfolgreichen Bewerbung.

Was muss ins Anschreiben rein?

In diesem Muster, das du hier downloaden kannst, siehst du den Aufbau und Inhalt eines Bewerbungsschreibens. Ein Bewerbungsanschreiben besteht aus mehreren Bausteinen. Zur besseren Übersichtlichkeit wurde der Aufbau auf dem Muster nummeriert. Wie du jeden Baustein in deinem eigenen Anschreiben erstellst, wird dir in den folgenden Abschnitten Schritt für Schritt erklärt. Außerdem geben wir dir Tipps, worauf du besonders achten musst.

Einleitung & Kopf

1. Absender
Hier müssen unbedingt der Name und vollständige Adresse des Bewerbers, also dir, stehen. Es ist Geschmackssache, ob du im Bewerbungsschreiben auch deine Telefonnummer und E-Mail-Adresse angibst. Im Lebenslauf sind diese beiden Angaben empfohlen, hier im Bewerbungsschreiben kannst du entscheiden, was dir besser gefällt.

2. Empfänger
In der Stellenanzeige findest du die Adresse des Arbeitgebers und den konkreten Ansprechpartner, bzw. Personaler. Schreibe die Empfängeradresse unbedingt korrekt ab, ein Fehler hier wäre für deine Bewerbung fatal! Auch wenn du deine Bewerbung per Mail abschickst, solltest du die Adresse des Arbeitgebers angeben. TIPP: Steht ein Mann als Ansprechpartner in der Anzeige, dann schreibt man nicht Herr Lothar Klein, sondern Herrn Lothar Klein (im Akkusativ).

Welche Adresse kommt zuerst im Anschreiben?

Den Aufbau deines Anschreibens beginnst du mit dem Absender, sprich deiner Adresse. Die Anschrift des Unternehmens, an das du deine Bewerbung schickst, kommt direkt darunter. Beides sollten oben links auf deinem Bewerbungsschreiben stehen.

3. Ort und Datum
Das Datum steht rechtsbündig (nach rechts ausgerichtet), zwischen Empfängeradresse und Betreffzeile. Der Ort kann mitgeschrieben werden, muss aber nicht. Ort und Datum kannst du zum Beispiel so schreiben:  

  • München, 05.03.2022  
  • München, 05.03.22  
  • 5. März 2022 
  • 05.03.2022 

4. Betreff und Ansprechpartner
Das Wort „Betreff“ solltest du weglassen, stattdessen solltest du kursiv oder fettgedruckt schreiben, worum es eigentlich geht. Der Betreff ist übrigens der einzige Teil des Bewerbungsschreibens, der fett geschrieben wird. Die Informationen für den Betreff findest du in der Stellenanzeige, zum Beispiel: 

  • Bewerbung für die Ausbildung zur Industriekauffrau 
  • Bewerbung für eine Ausbildungsstelle als Koch 
  • Bewerbung für ein Duales Studium zum Bachelor of Arts Fachrichtung Betriebswirtschaft 

Auch den richtigen Ansprechpartner, bzw. den Personaler, findest du meistens in der Stellenanzeige. Die Anrede sieht folgendermaßen aus:  

  • Sehr geehrter Herr [NAME], 
  • Sehr geehrte Frau [NAME],  

Vergiss das Komma nach der Anrede nicht, dann eine Leerzeile und danach geht‘s kleingeschrieben weiter!

Solltest du übrigens keinen Ansprechpartner in der Stellenanzeige finden, so kannst du dich auf der Website des Unternehmens oder telefonisch nach dem zuständigen Personaler erkundigen. Findest du trotzdem keine Ansprechperson, dann kannst du als Anrede auch „Sehr geehrte Damen und Herren, ...“ schreiben – aber mach das nur, wenn es wirklich nicht anders geht!

Welche Schriftart und Schriftgröße sollte ich im Bewerbungsschreiben benutzen?

Als Schriftart benutzt du am besten eine professionelle Schrift wie Arial, Calibri, Helvetica oder Times New Roman. Die Schriftgröße sollte bei 10 bis 12 Punkt liegen. Egal für welche Schriftart und Schriftgröße du dich letztendlich entscheidest, wichtig ist, dass sie im gesamten Anschreiben einheitlich ist. In unserer Vorlage benutzen wir zum Beispiel die Schrift Arial in der Größe 12.

Hauptteil

5. Verweis auf AZUBIYO
Bei AZUBIYO findest du tolle Unternehmen, die eine Ausbildung, ein Duales Studium oder ein Schülerpraktikum anbieten. Schreib also in der Einleitung deines Bewerbungsanschreibens, dass AZUBIYO dich auf das Unternehmen aufmerksam gemacht hat. Dein erster Satz im Bewerbungsanschreiben könnte zum Beispiel so aussehen: 

  • Sehr geehrter Herr [Name], 
    über das Portal AZUBIYO bin ich neugierig auf Ihr Unternehmen geworden. 
  • Sehr geehrte Frau [Name], 
    über das Portal AZUBIYO bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung als Koch. 

Wenn du von einem Arbeitgeber oder einer Personalerin zur Bewerbung aufgefordert wurdest, dann nutze diesen Joker und weise darauf hin. Deine Chiffre/ID findest du in deinem Profil. Dein Satz sollte dann in der Gestaltung so aussehen: 

  • Sehr geehrte Frau [Name], 
    über AZUBIYO bin ich von Ihnen angesprochen worden (Chiffre 35GFTT8) und bewerbe mich hiermit für die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. 

6. Warum diese Stelle?
Nach dem Einleitungssatz solltest du als nächstes im Bewerbungsanschreiben erklären, warum du dich für genau diese Stelle interessierst. In diesem Abschnitt im Anschreiben kannst du zum Beispiel auf inhaltliche Schwerpunkte, Weiterbildungsmöglichkeiten oder Chancen am Arbeitsmarkt eingehen, die dieser Arbeitgeber anbietet. 

Du selbst hast schon Informationen für diese Frage in deinem Profil gesammelt, nämlich bei den Begründungen zu deinen Berufswünschen – diese eignen sich für super für dein Bewerbungsschreiben. Wichtig ist hier vor allem, dass du 08/15-Formulierungen vermeidest und den Inhalt an den jeweiligen Arbeitgeber anpasst.  
Auch wir haben für dich wertvolle Informationen gesammelt. Im Berufsbild findest du Ausbildungsinhalte sowie Daten und Fakten zur Ausbildungsvergütung, zur Ausbildungsdauer und den Zugangsvoraussetzungen. Hier einige Beispielsätze: 

  • Am Job der Kauffrau für Büromanagement reizt mich besonders, dass er sehr abwechslungsreich ist und gute Weiterbildungsmöglichkeiten bietet. 
  • Der Beruf Tourismuskauffrau interessiert mich, da ich dort Kunden helfen kann, ihre perfekte Reise zu buchen. 

7. Was zeichnet mich aus?
Als nächstes machst du Werbung für dich und überzeugst das Unternehmen davon, warum genau DU als Bewerberin zu der Firma und der Stelle passt. Beschreibe kurz deine aktuelle Situation, zum Beispiel:  

  • Derzeit besuche ich die 10. Klasse der Carl-von-Linde-Realschule und werde im Mai 2022 meinen Realschulabschluss machen. 
  • Im Mai 2022 werde ich meinen Hauptschulabschluss mit voraussichtlich gutem Erfolg abschließen. 

Nutze auch die Daten aus dem Profil, die du bereits gesammelt hast, als Vorlage und Inspiration. Du kannst zum Beispiel auf deine Lieblingsfächer hinweisen oder Stationen aus deinem Lebenslauf verwenden: 

  • Neben Deutsch und Englisch gehört auch Wirtschaft zu meinen Lieblingsfächern. 
  • In der Schule bin ich seit 3 Jahren in der Computer-AG. Besonders das Programmieren in C++ und das Erstellen von Präsentationen in PowerPoint machen mir großen Spaß. 
  • Der Umgang mit Menschen bereitet mir große Freude. In der Schule habe ich 2021 eine Ausbildung zur Schulmediatorin gemacht. Dort habe ich gelernt, wie man unterschiedliche Meinungen verschiedener Personen in Konfliktsituationen vereinen kann. 
  • Während meines Praktikums im Einzelhandel bei der Firma [NAME] hat mir der Umgang mit den Kunden besonders großen Spaß gemacht. 

Hast du schon erste Berufserfahrung gesammelt, beispielsweise in Form von Praktika oder einem Ferienjob, so solltest du diese unbedingt an dieser Stelle im Anschreiben erwähnen. Aber bedenke auch, dass du immer erklärst, warum diese Beispiele für deine Bewerbung relevant sind und nicht einfach jeden Job, den du mal gemacht hast, auflistest. 

Keine Angst, wenn du zum Zeitpunkt deiner Bewerbung keine oder nur sehr wenig Berufserfahrung hast. Dem Arbeitgeber, bzw. der Personalerin wird bewusst sein, dass Bewerber für Ausbildungen ganz am Anfang ihrer Karriere sind und deshalb noch nicht viel oder gar keine Berufserfahrung haben. Wichtig ist, dass du im Bewerbungsschreiben mit deiner Motivation überzeugst.

Auch deine Stärken aus dem Berufswahltest solltest du einbauen. Denn auch die sogenannten Soft-Skills gehören in das Bewerbungsanschreiben. Verwende nicht alle Stärken, sondern die besten 2 bis 3 und gib eine Erklärung aus der Schule oder Freizeit dazu an. Du kannst zum Beispiel folgende Formulierungen benutzen: 

  • Meine analytischen Fähigkeiten helfen mir, im Mathematikunterricht schnell auf die richtige Lösung zu kommen. 
  • Chemie gehört zu meinen Lieblingsfächern. Damit die Experimente gelingen, muss man besonders sorgfältig und genau arbeiten. 

8. Warum dieses Unternehmen?
In diesem Teil des Bewerbungsschreibens beschreibst du, warum das Unternehmen, bzw. der Arbeitgeber, zu dir passt. Hast du bei deiner Recherche in der Stellenanzeige, Unternehmenspräsentation oder auf der Firmenhomepage etwas Interessantes gefunden? Hier gehört es rein. Zum Beispiel: 

  • Ich möchte mein Duales Studium in Ihrem Unternehmen absolvieren, da Sie genau die inhaltlichen Schwerpunkte anbieten, die mich besonders interessieren. 
  • Mich interessieren besonders alternative Energien. Ihre Forschungen zum Elektroauto finde ich äußerst spannend und habe Sie als Wunscharbeitgeber ausgesucht. 
  • Sie wurden 2021 zum erfolgreichsten Architekturbüro in Bernburg gewählt. Von Ihren Erfahrungen möchte ich lernen und denke, dass eine Ausbildung bei Ihnen genau das Richtige für mich ist. 

Solche Formulierungen zeigen der Personalerin, dass du dich über den Arbeitgeber gründlich informiert hast und lassen dich als Bewerberin aus der Masse herausstechen. 

Schluss im Bewerbungsschreiben

9., 10. und 11. Bitte um Einladung und Verabschiedung
Im letzten Absatz im Bewerbungsschreiben (9) bittest du um eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Du kannst dafür eines der folgenden Beispiele wählen: 

  • Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. 
  • Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann freue ich mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch. 
  • Ich freue mich auf ein Vorstellungsgespräch, gern auch digital über Teams, Skype oder Facetime. 

Wichtig ist, dass du Formulierungen im Konjunktiv wie „Ich würde mich auf ein Gespräch sehr freuen“ vermeidest, da das sehr unsicher rüberkommt. Dies ist ein häufiger Fehler im Bewerbungsschreiben

Wirst du in der Stellenanzeige gebeten, eine Gehaltsvorstellung anzugeben, so sollte diese im letzten Absatz des Anschreibens stehen. Dafür kannst du zum Beispiel diese Formulierungen benutzen: 

  • Für die Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel liegt meine Gehaltsvorstellung bei 9.000 Euro brutto im Jahr. 
  • Ich stelle mir eine Ausbildungsvergütung von 9.000 Euro im brutto im Jahr vor. 

Hier findest du weitere Infos zu Gehaltsvorstellung in der Bewerbung

Wo muss ich das Bewerbungsschreiben unterschreiben? Zuletzt (10) verabschiedest du dich im Bewerbungsschreiben „Mit freundlichen Grüßen“ (danach kein Komma!) und du unterschreibst es (11) mit einem blauen oder schwarzen Stift. Unterschriften mit Filzstiften, Finelinern oder Bleistiften sollten im Bewerbungsanschreiben vermieden werden. Bei einer Online-Bewerbung oder einer Bewerbung per Mail ist eine Unterschrift nicht zwingend nötig, wenn du eine getippte oder gescannte Unterschrift anfügst. In unserer Vorlage haben wir uns aber für eine Unterschrift entschieden, da diese die Bewerbung professioneller wirken lässt. 

Tipps: Diese Anleitung sowie das Muster für den Aufbau eines Bewerbungsanschreibens findest du auch im Download-Bereich als PDF- Muster. Dieses Muster kannst du als Vorlage gratis herunterladen! Dort findest du viele weitere Muster und Vorlagen rund um das Thema Bewerbung, Lebenslauf und Einstellungstest und Assessment Center.

Weitere Infos zur Bewerbung

Bildnachweis: „Jugendliche mit pinker Bewerbungsmappe" © Alexander Raths / Fotolia