AZUBIYO Logo
Bewerbung Deckblatt

Bewerbung » Deckblatt

Deckblatt in der Bewerbung

Das Deckblatt ist kein Muss bei der Bewerbung, gibt dir aber die Chance, dich und deine Bewerbung noch mehr hervorzuheben. Somit kannst du schon vor dem Vorstellungsgespräch einen guten ersten Eindruck machen. Viele Unternehmen bevorzugen jedoch immer mehr die Online-Bewerbung. Dort gibt es beispielsweise keine Möglichkeit ein Deckblatt Bewerbung einzufügen.

Wichtig zu wissen: Du musst nach dem AGG kein Bewerbungsfoto in deiner Bewerbung mitschicken. Du hast das Recht auf das Foto zu verzichten. Ebenso musst du kein Deckblatt mitsenden. Entscheidest du dich sowohl für ein Foto als auch ein Deckblatt, dann sollte das Foto auf dem Deckblatt sein. Entscheidest du dich gegen das Deckblatt, dann platziere das Foto auf deinem Lebenslauf.

Inhalt Deckblatt Bewerbung

Zweck eines Deckblattes ist es, dem Personalverantwortlichen einen schnellen Überblick über deine Bewerbung zu geben. Es ist nur sinnvoll, wenn es mehr als nur dein Bewerbungsfoto enthält. Wenn du dich also für ein solches Deckblatt entscheidest, müssen folgende Punkte enthalten sein.

Checkliste Deckblatt Bewerbung

Überschrift: Verwende hier Begriffe wie „Bewerbung“ oder „Bewerbungsunterlagen“. Der Personaler sollte sofort erkennen können, worum es sich handelt.

Name und Anschrift: Gib hier deinen Namen und deine Adresse an.

Kontaktdaten: Gib deine Telefonnummer und deine E-Mail-Adresse an. Wichtig dabei ist, dass dich der Arbeitgeber gut erreichen kann. Tipp: Verwende eine E-Mail-Adresse mit deinem Namen, keine Spaßadresse!

Foto: Hier ist Platz für dein Bewerbungsfoto. Du solltest aufgrund der hohen optischen Wirkungskraft darauf achten, dass es qualitativ hochwertig ist. Deswegen: Lass es am besten von einem Fotografen machen. Unter Bewerbungsfoto findest du mehr dazu. Tipp: Positioniere das Bild so in der Seite, dass dein Blick in das Blatt hineinschaut.

Angestrebte Position: Für welche Stelle bewirbst du dich? Wichtig ist die Angabe der konkreten Stelle und zu welchem Zeitpunkt du anfangen willst. Beispiel: „Ausbildung zur Bankkauffrau zum 01.09.2021“

Stärken, Ziele oder Zitat: Wenn du möchtest, kannst du ein kurzes Zitat oder ein kleines Statement einfügen, das zur Bewerbung passt. Achtung: Wenn dir nichts passendes einfällt, dann lass diesen Teil lieber weg!

Anlagen: Hier steht das Inhaltsverzeichnis deiner Bewerbung. Alles, was nach dem Bewerbungsschreiben und dem Deckblatt kommt, wird hier aufgelistet. Meist ist es Folgendes: Lebenslauf, ZeugnisseMotivationsschreiben, Praktikumsbescheinigungen, sonstige Bescheinigungen oder Zertifikate. Als Überschrift steht „Anlagen“. Beachte: Das Deckblatt der Bewerbung selbst listet du im Inhaltsverzeichnis nicht auf.

Aufbau & Layout Deckblatt Bewerbung

Hier ist deine Kreativität gefragt! Im Gegensatz zum Bewerbungsschreiben und dem Lebenslauf gibt es beim Bewerbungsdeckblatt keine feste Reihenfolge, wo was stehen muss. Tipp: Der Anlagenvermerk sollte eher im unteren Drittel des Deckblattes stehen und die Überschrift mit angestrebter Position im oberen Drittel. Bei den anderen Elementen kannst du frei ausprobieren, was dir am besten gefällt. Experimentiere mit Schriftarten, Schriftgrößen, Textanordnung, Farben und Formen. Gestaltung und Design nimmt hier eine wichtige Rolle ein. Mit einer besonderen Gestaltung stichst du neben anderen Bewerbern heraus. Wie viel Gestaltung und Kreativität jeweils angebracht ist, hängt aber auch von der angestrebten Stelle und Branche ab. Hier lohnt es sich, Webseite oder Social Media Kanäle des Unternehmens anzuschauen. 

Hier siehst du 3 verschiedene Layout-Varianten von ein und demselben Deckblatt. Alle Inhalte und Elemente sind gleich, lediglich die Anordnung wurde verändert:

Platzierung Deckblatt Bewerbung

Bei deinem Deckblatt handelt es sich um eine freiwillige Extra-Seite, die aber den Kern deiner Bewerbung, also Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf nicht in den Hintergrund stellen sollte. Du solltest es dementsprechend nach dem Bewerbungsschreiben platzieren und als erste Seite in deiner Bewerbungsmappe platzieren. Danach folgen deine restlichen Bewerbungsunterlagen wie Lebenslauf, Zeugnisse und ggf. weitere Referenzen wie Arbeitszeugnisse oder besondere Zertifikate.

Vorteile und Nachteile Deckblatt Bewerbung

Da es sich beim Deckblatt um keinen zwingenden Teil der Bewerbung handelt, fragst du dich vielleicht, welche Gründe dafür und welche Gründe dagegen sprechen. Mit Deckblatt bewerben oder ohne? Wir zeigen dir einen Überblick über relevante Vorteile und Nachteile, die du vor der Erstellung eines Bewerbungsdeckblattes beachten solltest.

Vorteile Deckblatt Bewerbung

  • Möglichkeit, direkt einen positiven ersten Eindruck zu machen: Verwendest du ein Deckblatt für deine Bewerbung, kannst du dem Unternehmen zeigen, dass du hoch motiviert und kreativ bist und dir die Stelle wichtig ist. Somit kannst du zeigen, dass es sich bei deiner Bewerbung nicht um eine Massenbewerbung handelt und du explizit am Unternehmen interessiert bist.
  • Aus der Menge herausstechen: Durch eine besonders gelungene Gestaltung kannst du in der Menge der Bewerbung auffallen und dem Personalverantwortlichen in Erinnerung bleiben. So erhöht sich für die Chance auf ein Bewerbungsgespräch.
  • Fokus auf deinen Bildungsweg sowie deine Fähigkeiten: Platzierst du dein Bewerbungsfoto direkt auf dem Deckblatt sparst du Platz auf deinem Lebenslauf ein und rückst somit den Fokus auf deine Leistungen, Fähigkeiten und Erfahrungen.

Nachteile Deckblatt Bewerbung

  • Zu großer Umfang deiner Bewerbung: Eine zu volle Bewerbungsmappe kann auch negativ auffallen. Wenn du ohnehin schon viele Seiten in deiner Bewerbung hast und diese in der Bewerbungsmappe gut ordnest, ist ein Deckblatt nicht unbedingt notwendig. Manchen Personalverantwortlichen fällt das Deckblatt bei zu dicken Bewerbungen auch negativ auf.
  • Doppelte Informationen: Verwendest du ein Deckblatt solltest du die darauf enthaltenen Informationen nicht an anderer Stelle nochmal erwähnen. Achtest du nicht darauf, geht das zur Lasten der Übersichtlichkeit.
  • Schwierigkeiten beim E-Mail-Versand: Beachte! Falls du deine Bewerbung per E-Mail versenden möchtest, musst du auf die vorgegebenen Dateigrößen achten. Ein aufwendig gestaltetes Bewerbungsdeckblatt kann dir so manchmal Schwierigkeiten bereiten.
  • Unvorteilhafte Gestaltung: Du solltest unbedingt darauf achten, dass dein Deckblatt zu deiner Bewerbung und zu der angestrebten Position passt. Beißt sich dein Deckblatt zum Beispiel farblich mit deinem Foto, kann das dem Personaler auch negativ auffallen. Auch auf eine Überladung von Informationen und Farben solltest du verzichten.

Deckblatt Bewerbung - Muster und Vorlagen

Hier siehst du 3 verschiedene Layout-Varianten von ein und demselben Deckblatt. Alle Inhalte und Elemente sind gleich, lediglich die Anordnung wurde verändert:

Muster & Beispiele zur Inspiration

Hier siehst du ein paar Beispiele für Deckblätter, die dir als Inspiration für dein eigenes, ganz persönliches Deckblatt dienen können. Du kannst dir die Vorlagen als Word-Datei oder im PDF-Format herunterladen:

Deckblatt Bewerbung Muster 1 (PDF)

Deckblatt Bewerbung Muster 1 (Word)

Deckblatt Bewerbung Muster 2 (PDF)

Deckblatt Bewerbung Muster 2 (Word)

Deckblatt Bewerbung Muster 3 (PDF)

Deckblatt Bewerbung Muster 3 (Word)

Deckblatt Bewerbung Muster 4 (PDF)

Deckblatt Bewerbung Muster 4 (Word)

Ob du ein Deckblatt für die Bewerbung verwenden solltest oder nicht, bleibt am Ende ganz alleine deine Entscheidung. Wenn du nicht sicher bist, ob dein Deckblatt vorteilhaft für deine Bewerbung ist, kannst du auch Freunde, Verwandte und Bekannte um ihre Meinung und ihren optischen Eindruck bitten.

Zum nächsten Schritt

Weitere Infos zur Bewerbung

Bildnachweis: „Junger Mann mit Bewerbungsunterlagen" © Drobot Dean - stock.adobe.com