Stellen-Alarm
Direkt auf dein Smartphone!

Lass dir freie Stellen per WhatsApp oder E-Mail zusenden!

Du suchst:
Wie können wir dich erreichen?
Fast geschafft!

Wir haben dir eine E-Mail an {{externUser.emailId}} geschickt. Klicke auf den darin enthaltenen Bestätigungs-Link, um die Aktivierung abzuschließen.

Neue Stellen auch als WhatsApp-Nachricht erhalten?

Zum WhatsApp-Stellen-Alarm
Fast geschafft!

Schreibe uns auf WhatsApp: Hallo

handy mit hallo text

an die +49 16092159575,
damit wir wissen, dass du es bist!

handy mit hallo text
AZUBIYO Logo
Bewerbungsunterlagen

Bewerbung » Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsunterlagen

Mit einer Bewerbung legst du den Grundstein für deine weitere Zukunft. Bereits die Bewerbungsunterlagen entscheiden darüber, ob du zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wirst oder nicht. Welche Unterlagen du für eine vollständige Bewerbung benötigst, erfährst du hier.

Bewerbungsunterlagen: Was gehört in die Bewerbung?

Für deine Bewerbung solltest du dir ausreichend Zeit nehmen. Deine Unterlagen sind das Erste, was der Personaler von dir sieht und liest. Mit einer unvollständigen oder schlechten Bewerbung sendest du dem Personaler die falschen Signale und eine Einladung zum Gespräch ist unwahrscheinlich. Doch welche Dokumente gehören in die Bewerbungsunterlagen?

Das Anschreiben

Die erste Seite in deiner Bewerbung ist das Anschreiben. Dieses Anschreiben fertigst du für jede Bewerbung individuell an. Du schneiderst es sowohl auf den Beruf als auch auf das Unternehmen zu. Mit diesem Text begründest du, warum du dich perfekt für die Stelle eignest. Welche Fähigkeiten bringst du mit, die für das Unternehmen und den Arbeitsalltag hilfreich sind?

Bei der Erstellung des Anschreibens solltest du die DIN 5008 berücksichtigen. Du möchtest wissen, wie du das Anschreiben formulieren kannst? Hier findest du eine Anleitung, Beispiele und eine passende Bewerbungsunterlagen-Vorlage: Wie schreibe ich ein Anschreiben?

Dein Lebenslauf

Neben dem Anschreiben gehört der Lebenslauf zu den wichtigsten Unterlagen in der Bewerbung. Bei der Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen befindet sich der Lebenslauf hinter deinem Anschreiben. Der Lebenslauf ist eine gute Möglichkeit für Personaler, um deinen bisherigen Werdegang schnell und übersichtlich zu erfassen. Denn im Lebenslauf gibst du deine Schullaufbahn, eventuelle Praktika und deine bisherigen Arbeitgeber an. Je nach deinem Alter und deinen beruflich relevanten Erfahrungen kann ein Lebenslauf 3 Seiten lang sein. Wenn du ein Berufseinsteiger bist, umfasst dein Lebenslauf üblicherweise eine Seite.

Als Schüler erstellst du für deine Ausbildung häufig einen Lebenslauf zum ersten Mal. Wenn du dir beim Aufbau nicht ganz sicher bist, findest du hier wichtige Inhalte, Beispiele und entsprechende Bewerbungsunterlagen-Muster für deinen Lebenslauf: Anleitung zum Lebenslauf

Deine Zeugnisse

Zu den vollständigen Bewerbungsunterlagen gehören auch deine Zeugnisse. Bewirbst du dich direkt nach dem Schulabschluss für eine Ausbildung, legst du der Bewerbung deine Schulzeugnisse bei. Grundsätzlich gilt: Keine Bewerbung ohne Zeugnisse. Die Zeugnisse ermöglichen – wie die anderen Unterlagen deiner Bewerbung – eine Beurteilung deiner Qualifikationen. Das letzte Schulzeugnis darf daher nicht fehlen.

Neben deinen Schulzeugnissen kannst du, wenn vorhanden, andere Zeugnisse beilegen. Hast du vielleicht für deinen Nebenjob oder dein Praktikum ein Zeugnis erhalten? Dann solltest du das ebenfalls zu deinen Bewerbungsunterlagen hinzufügen. Du stehst bereits im Berufsleben und bewirbst dich auf eine neue Stelle? In diesem Fall gehören die Arbeitszeugnisse vorheriger Arbeitgeber in deine Unterlagen für die Bewerbung.

Weitere Unterlagen

Für eine umfangreiche Bewerbung kannst du weitere Bewerbungsunterlagen hinzufügen. Dies können beispielsweise Zertifikate über Seminare oder Sprachkurse sein. Wichtig für diese Unterlagen ist, dass diese für den Job oder den Beruf relevant sind. Mit unnötigen Bewerbungsunterlagen kannst du die Personaler schnell langweilen und ein schlechtes Bild auf dich werfen.

Deckblatt

Ob du für deine Bewerbung ein Deckblatt verwendest oder nicht, entscheidest du selbst. Mit dem Deckblatt erhalten die Personaler einen schnellen Überblick über deine Person. Wenn du deine Bewerbung mit einem Deckblatt versehen möchtest, beachte die Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen. Das Deckblatt kommt hinter dein Anschreiben und vor den Lebenslauf. Alles zu diesem Thema, Inhalt des Deckblatts und verschiedene Bewerbungsunterlagen-Muster findest du hier: Deckblatt in der Bewerbung

Bewerbungsfoto

Ein Bewerbungsfoto gehört nicht zwingend in eine Bewerbung. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) musst du in Deutschland kein Foto zu deinen Unterlagen legen.

Die Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen

Was kommt vor dem Lebenslauf und muss das Deckblatt nicht nach ganz vorne? Keine Sorge. Hier noch einmal die optimale Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen:

  1. Anschreiben
  2. Deckblatt
  3. Lebenslauf
  4. Anhang (Zeugnisse, Zertifikate, Referenzen)

Bewerbung für einen Nebenjob

Nicht für jeden Job ist eine umfangreiche und vollständige Bewerbung nötig. Besonders bei sogenannten Minijobs oder Nebenjobs kannst du in vielen Fällen auf eine komplette Bewerbung mit sämtlichen Unterlagen verzichten. Du wirst um eine Kurzbewerbung gebeten? Dann solltest du dich daran halten und keine vollständige Bewerbung schicken.

Eine Kurzbewerbung wird nicht erwähnt? Dann ist für den Nebenjob eine normale Bewerbung nötig. Was du dabei beachten solltest, erfährst du hier: Nebenjob Bewerbung

Weitere Infos

Bildnachweis: „Frau mit Tablet und Checkliste" © Tierney - stock.adobe.com