Stellen-Alarm
Direkt auf dein Smartphone! {{startTime.value}} {{graduation.value}} {{region.value}} {{filterSettings.regions.length}} Regionen {{filterSettings.perimeter}} km um {{filterSettings.location.value}} {{filterSettings.perimeter}} km um {{location.value}} {{(filterSettings.locations | unique: 'value').length}} {{ filterSettings.locations.length > 1 ? 'Orte' : 'Ort' }} {{jobType.value}} {{job.value}} {{filterSettings.jobs.length}} Berufe Duales Studium – {{study.value}} {{filterSettings.studies.length}} Fachrichtungen – Duales Studium {{company.value}} {{filterSettings.companies.length}} Ausbildungsbetriebe

Lass dir freie Stellen per WhatsApp oder E-Mail zusenden!

Du suchst:
Wie können wir dich erreichen?
Fast geschafft!

Wir haben dir eine E-Mail an {{externUser.emailId}} geschickt. Klicke auf den darin enthaltenen Bestätigungs-Link, um die Aktivierung abzuschließen.

Neue Stellen auch als WhatsApp-Nachricht erhalten?

Zum WhatsApp-Stellen-Alarm
Fast geschafft!

Schreibe uns auf WhatsApp: Hallo

handy mit hallo text

an die +49 16092159575,
damit wir wissen, dass du es bist!

handy mit hallo text
AZUBIYO Logo
Kurzbewerbung

Bewerbung » Kurzbewerbung

Kurzbewerbung

In einer passenden Stellenausschreibung bittet der Arbeitgeber um Kurzbewerbungen? Oder du bereitest dich gerade auf eine Jobmesse vor und möchtest den Unternehmen deine Unterlagen mitgeben? Dann eignet sich hierfür diese kurze Form der Bewerbung. Welche Bestandteile solch eine Bewerbung umfasst und wie du trotz kürzerer Form das Interesse der Personaler weckst, erfährst du hier.

Allgemeine Informationen zur Kurzbewerbung

Manche Unternehmen wünschen sich in ihrer Stellenanzeige eine Kurzbewerbung. Aber was ist damit eigentlich gemeint? Tipps und Informationen erhältst du hier bei uns.

Was ist eine Kurzbewerbung?

Die kurze Bewerbung ähnelt anderen Bewerbungen. Sie beinhaltet zwar teilweise die gleichen Bewerbungsunterlagen, entspricht aber nicht den klassischen Bewerbungsmappen. Der Unterschied ist folgender: Zeugnisse und weitere Anhänge müssen nicht mitgeschickt werden. Meist handelt es sich daher bei der Kurzbewerbung lediglich um 2 bis 3 Seiten, die du dem Unternehmen zukommen lässt.

Tipps: Die Kurzbewerbung eignet sich insbesondere, wenn du am Anfang deiner Karriere stehst oder bei Praktika oder Minijobs. Aber bei einer Initiativbewerbung ist es sinnvoll, zunächst nur eine Minibewerbung zu versenden.

Was gehört in eine Kurzbewerbung?

Eine Kurzbewerbung zu schreiben, ist nicht weniger aufwendig als eine klassische Bewerbung. Denn auch bei solch einer Minibewerbung benötigst du als Bewerber die entsprechenden Bewerbungsunterlagen. Lediglich auf die Anlagen kannst du bei dieser Art von Bewerbung verzichten. Das bedeutet, dass du keine Anlagen, also Zeugnisse, Zertifikate oder weitere besondere Qualifikationen beilegst.

Nicht fehlen dürfen bei Kurzbewerbungen in der Regel dein Anschreiben und dein Lebenslauf. Mit diesen beiden Dokumenten gibst du deinem potenziellen Arbeitgeber einen Überblick über dich, deine Motivation und deine Qualifikationen. Beachte beim Erstellen deiner Bewerbung die DIN 5008, damit du einen guten Eindruck hinterlässt.

Brauche ich bei einer Kurzbewerbung eine Bewerbungsmappe?

Wenn du als Bewerber deine Unterlagen per Post versendest oder vor Ort abgibst, benötigst du keine Bewerbungsmappe. Die Dokumente kannst du in Klarsichtfolie stecken oder in einem großen Umschlag abgeben.

Hast du das Interesse der Personaler geweckt, meldet sich dieser bei dir und fordert teilweise die restlichen Unterlagen an. Dann kannst du diese zusammen mit Deckblatt, Anschreiben und dem Lebenslauf in einer Bewerbungsmappe überreichen.

Brauche ich ein Bewerbungsfoto? Hier gilt die übliche Regel: Nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) musst du grundsätzlich kein Bewerbungsfoto mitschicken – egal ob vollständige, Minibewerbung oder Initiativbewerbung.

Kurzbewerbung: Bewerbungsunterlagen

Im Folgenden erklären wir dir Schritt für Schritt, welchen Inhalt die verschiedenen Dokumente bei Kurzbewerbungen haben sollten.

Das Anschreiben in der Kurzbewerbung

Das Anschreiben fällt bei der Kurzbewerbung genauso aus wie bei einer vollständigen Bewerbung. Für dich bedeutet das, dass du in dem Anschreiben wie bei jeder anderen Bewerbung vorgehen kannst. Lediglich der Schlusssatz weist darauf hin, dass du bei Interesse deine weiteren Dokumente, wie Referenzen und Zeugnisse, gerne zusendest. 

Als Einstieg empfiehlt es sich zum Beispiel, den Fundort der Stellenanzeige (AZUBIYO, Online-Jobbörse XY, Zeitung ABC usw.) anzugeben. Du erzählst kurz etwas über dich. Anschließend kannst du darauf eingehen, warum du dich für die Stelle eignest bzw. welche Qualifikationen du mitbringst. Fehlen dürfen dabei nicht deine Stärken und Fähigkeiten, die dich für den Arbeitsalltag qualifizieren. Weitere Tipps, Muster sowie eine passende Vorlage für dein Anschreiben findest du hier: Wie schreibe ich ein Anschreiben?

Kurzbewerbung schreiben für Jobmessen

Wenn du die kurze Bewerbung für eine Jobmesse schreiben möchtest, sieht das Anschreiben etwas anders aus. Schließlich kennst du weder das Unternehmen noch die genaue Berufsbezeichnung für den Job. An dieser Stelle erstellst du ein allgemein formuliertes Bewerbungsschreiben. Das Anschreiben beinhaltet natürlich Informationen über dich und deine Fähigkeiten bzw. Qualifikationen. 

Vorteilhaft ist es, wenn du dich als Bewerber vorab über potenziell passende Arbeitgeber informierst, die auf der Messe vertreten sind. Dann kannst du für jedes Unternehmen individuelle Kurzbewerbungen mit Anschreiben anfertigen, in denen du die Unternehmen direkt ansprichst. Dennoch solltest du auch allgemein formulierte Exemplare mitnehmen, falls zum Beispiel ein Unternehmen überraschend dein Interesse weckt und Interesse an dir als Kandidaten zeigt. 

Der Lebenslauf

Zum Inhalt deiner Kurzbewerbung gehört auch dein Lebenslauf. Dieser beinhaltet deine bisherigen Karriere-Stationen, wie zum Beispiel deine Schullaufbahn. Zusätzlich enthält er bei der Kurzbewerbung alle anderen Stationen, die für den Beruf entscheidend sind. Das können bisherige Praktika oder ein Job bzw. mehrere Jobs sein. 

Einer der Vorteile des Lebenslaufs ist, dass du diesen als Bewerber nur einmal erstellen musst. Anschließend kannst du ihn immer wieder aktualisieren, sodass er jederzeit auf dem neuesten Stand ist. Welche Tipps du bei der Erstellung deines Lebenslaufs berücksichtigen solltest, erfährst du hier: Anleitung zum Lebenslauf.

Kurzbewerbung: Online-Bewerbung

Eine Kurzbewerbung ist nicht nur per Post möglich. Auch als digitale Bewerbung bietet sich eine Kurzbewerbung an. Welche Tipps und Informationen du als Bewerber dabei beachten solltest, erfährst du hier:

Kurzbewerbung per E-Mail

Heutzutage kannst du in vielen Bereichen deine Bewerbungen per E-Mail senden. Das hat den Vorteil, dass deine Bewerbung direkt beim Personaler bzw. Arbeitgeber eingeht und du kein Papier oder Porto benötigst. In diesem Fall fügst du dein Anschreiben und deinen Lebenslauf in einer PDF-Datei zusammen und packst diese als Anlagen in den Anhang.

Anschließend benötigst du Inhalt bzw. einen Text für die E-Mail. Hierfür bietet sich eine kurze Erläuterung an, auf welche Stelle bzw. welchen Job du dich bewirbst. Beachte beim Aufzählen der Anlagen, dass du bei der Kurzbewerbung nur dein Anschreiben und deinen Lebenslauf anhängst.

Die digitale Kurzbewerbung hat für dich als Bewerber einige Vorteile gegenüber der klassischen postalischen Bewerbung. Welche Vorteile das sind, erfährst du in folgender Liste:

Möglichkeit, sich kurzfristig zu bewerben: Du findest eine interessante Stellenanzeige, aber die Bewerbungsfrist endet schon bald? Kein Problem! Da du deine Dokumente nicht per Post versendest und Zeugnisse sowie weitere Nachweise nicht beglaubigen lassen musst, hast du noch genug Zeit, um eine vollständige Kurzbewerbung abzuschicken.

Geld sparen: Du hast keine Bewerbungskosten aufgrund der digitalen Bewerbung. Für die Kurzbewerbung brauchst du lediglich den Lebenslauf und dein Bewerbungsschreiben. Diese Dateien kannst du einfach in Word erstellen und per Mail abschicken.

Zeitersparnis: Nicht nur du sparst dir durch die Kurzbewerbung Zeit. Das Unternehmen sichtet lediglich zwei Dokumente und kann sich somit schneller bei den Bewerbern zurückmelden.

Kurzbewerbung per Formular

Eine weitere Möglichkeit ist, sich über ein Bewerbungsformular zu bewerben. Viele Unternehmen bieten auf ihrer Karriere-Seite diese Online-Formulare als Bewerbungsweg an. Hier gibst du deine Infos vorrangig über Freitextfelder oder per Klick an. Nutze die Fließtexte, um deine Persönlichkeit und deine Motivation als Bewerber zu zeigen. Erwartet das Unternehmen eine Minibewerbung, ist es hier manchmal nicht nötig, Zeugnisse oder weitere Anlagen hochzuladen. 

Tipps: Nur weil es sich um eine weniger umfangreiche Bewerbung handelt, heißt das nicht, dass sich Bewerber weniger Mühe geben sollten. Achte wie bei anderen Bewerbungen außerdem darauf, Fehler zu vermeiden. Lasse deine Bewerbung Korrektur lesen, überprüfe deine Kontaktinformationen und die Daten des Arbeitgebers und des Ansprechpartners. Gibst du eine fehlerhafte und unvollständige Bewerbung ab, macht das keinen guten Eindruck von dir als Kandidaten auf den Personaler.

Du benötigst für deine Kurzbewerbung ein Muster? Dann schaue auf unserer Übersichtsseite vorbei. Dort findest du zahlreiche Vorlagen, Muster und weitere Tipps für deine Bewerbung.

Zum nächsten Schritt

Weitere Infos zur Bewerbung

Bildnachweis: „Bewerberin mit Bewerbungsunterlagen" © Viktoriia - stock.adobe.com