Stellen-Alarm
Direkt auf dein Smartphone! {{startTime.value}} {{graduation.value}} {{region.value}} {{filterSettings.regions.length}} Regionen {{filterSettings.perimeter}} km um {{filterSettings.location.value}} {{filterSettings.perimeter}} km um {{location.value}} {{(filterSettings.locations | unique: 'value').length}} {{ filterSettings.locations.length > 1 ? 'Orte' : 'Ort' }} {{jobType.value}} {{job.value}} {{filterSettings.jobs.length}} Berufe Duales Studium – {{study.value}} {{filterSettings.studies.length}} Fachrichtungen – Duales Studium {{company.value}} {{filterSettings.companies.length}} Ausbildungsbetriebe

Lass dir freie Stellen per WhatsApp oder E-Mail zusenden!

Du suchst:
Wie können wir dich erreichen?
Fast geschafft!

Wir haben dir eine E-Mail an {{externUser.emailId}} geschickt. Klicke auf den darin enthaltenen Bestätigungs-Link, um die Aktivierung abzuschließen.

Neue Stellen auch als WhatsApp-Nachricht erhalten?

Zum WhatsApp-Stellen-Alarm
Fast geschafft!

Schreibe uns auf WhatsApp: Hallo

handy mit hallo text

an die +49 16092159575,
damit wir wissen, dass du es bist!

handy mit hallo text
AZUBIYO Logo
Din 5008

Bewerbung » Din 5008

DIN 5008

Du bist gerade dabei, deine Bewerbung zu schreiben und fragst dich, welche formellen Vorgaben bzw. Regeln es für die Gestaltung der Bewerbung gibt? Kein Problem! Hier erfährst du, wie du deine Bewerbung nach DIN 5008 erstellst und welche Tipps du bei Anrede, Betreff, Datum und Co. beachten solltest.

Allgemeine Informationen zur DIN 5008

Du hast noch nie von der DIN 5008 gehört? Keine Sorge – hier erfährst du alles, was du über diese Norm wissen musst und wie du ihre Vorgaben für deine Bewerbung nutzen kannst.

Was ist eine DIN?

Bei einer DIN handelt es sich um eine sogenannte „Deutsche Industrie Norm". Diese Normen sorgen für eine leichtere und einheitliche Zusammenarbeit. In Deutschland legt das Deutsche Institut für Normung (DIN) diese Normen fest und gibt Regelungen vor, die jedoch freiwillige Empfehlungen sind. Neben technischen Normen für Produkte gibt es auch DIN-Normen für die Größe von Schreibpapier (z. B. DIN A4, DIN A5) oder den Schriftverkehr, wie zum Beispiel die DIN 5008.

Was die Norm DIN 5008 empfiehlt und wie du diese Regeln für die Bewerbung nutzt, erfährst du im Folgenden.

Was regelt die DIN 5008?

Die DIN 5008 legt Regeln für die Gestaltung und das Schreiben von Texten fest. Das betrifft unter anderem:

  • Abstand
  • Absätze
  • Leerzeilen
  • Seitenränder
  • Schriftart und Schriftgröße

Unterbewusst ist dir bestimmt schon einmal der gleiche Aufbau von Briefen aufgefallen. Die Adresse gehört beispielsweise immer oben links hin. Durch die Gestaltungsregeln ist eine einheitliche Formatierung im Schriftverkehr und eine bessere Lesbarkeit möglich.

Die Norm DIN 5008 umfasst Regeln für die Gestaltung von Schriftstücken wie Geschäftsbriefen oder Bewerbungen. Dabei sind die DIN 5008 Regeln nicht verpflichtend, aber gerne gesehen.

Info: Bei der DIN 5008 handelt es sich um eine nationale Norm. Daneben gibt es aber auch Normen, die über nationale Grenzen hinaus Anwendung finden, zum Beispiel eine europäische oder internationale Norm.

DIN 5008: Regeln für die Bewerbung

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der DIN 5008 um eine Norm, die unter anderem Gestaltungsregeln für die Form der Bewerbung festlegt. Was die Norm genau regelt und was das für dich als Bewerber bedeutet, erfährst du jetzt.

DIN 5008 für die Bewerbung

Welche DIN für Bewerbung? Möchtest du bei deiner Bewerbung eine DIN berücksichtigen, ist die DIN 5008 die richtige Wahl. In der Regel betrifft diese Norm vorrangig dein Anschreiben. Für deinen Lebenslauf kommen wieder andere Formatierungen zum Einsatz. Was du bei deinem Lebenslauf berücksichtigen solltest, erfährst du in unserem Artikel zum Thema: Wie schreibe ich einen Lebenslauf?

Für einen besseren Eindruck solltest du die DIN 5008 bei deiner Bewerbung berücksichtigen. Hältst du dich bei deiner Bewerbung stets an die Regeln bzw. Richtlinien der Norm, kannst du nichts falsch machen.

Wie viele Absätze kommen in die Bewerbung?

Den Text deines Bewerbungsschreibens solltest du durch Absätze strukturieren und leserlich machen. Sinnvoll ist es, ungefähr 4 bis 5 Absätze, je nach Länge deines Anschreibens, einzubauen. Für deine Bewerbung kannst du beispielsweise folgende Aufteilung nutzen:

  • Einleitung
  • Warum dieser Beruf?
  • Warum du? Persönliche Stärken und
  • Qualifikationen
  • Warum dieses Unternehmen?
  • Schluss & Grußformel

Wie viele Zeilen lässt man bei einer Bewerbung frei?

Wie viele Zeilen du in deinem Anschreiben freilassen solltest, hängt von der jeweiligen Stelle ab. Zwischen der Anschrift des Absenders und des Empfängers werden nach DIN 5008 zum Beispiel 3 Zeilen freigelassen. Nach der Anschrift des Empfängers lässt du, wenn du dich an die Regeln der Norm hältst, am besten 2 Zeilen frei und fügst an dieser Stelle das Datum ein. Nach dem Datum fügst du zwei Leerzeilen ein und nutzt die darauffolgende Zeile für den Betreff, also als Betreffzeile.

Noch detaillierte Informationen dazu findest du in folgender Liste.

Bewerbung: Beispiele für die DIN 5008 Regeln

Die DIN 5008 Regeln umfassen Empfehlungen für verschiedene Bestandteile eines Briefs. Hierzu gehören zum Beispiel der Aufbau der Seite mitsamt Absender, Empfänger und Anrede, die Seitenränder, die einheitliche Verwendung von Rechenzeichen, Satzzeichen und die Gliederung des Textes. Auch die maximale Größe des Adressfelds regelt die DIN Norm 5008. 

 Wie genau das aussieht, siehst du in unserer DIN 5008 Vorlage. 

DIN 5008 Seitenränder

In der DIN 5008 Vorlage für Word siehst du die Aufteilung der einzelnen Seitenränder. Die DIN für Seitenränder ermöglicht ein einheitliches Layout, sodass eine übersichtliche Gestaltung der Briefe möglich ist. Die DIN 5008 für die Seitenränder regelt den Abstand unterschiedlich:

  • Seitenrand oben: 2,0 cm Abstand
  • Seitenrand unten: 2,0 cm Abstand
  • Seitenrand rechts: 2,0 cm Abstand
  • Seitenrand links: 2,5 cm Abstand 

Die Regeln der DIN 5008 sind für deine Bewerbung nicht verpflichtend. Sollte dein Anschreiben mit den empfohlenen Seitenrändern nicht mehr auf eine Seite passen, kannst du auch herumprobieren und eventuell einen kleineren Abstand einstellen. 

Tipp: Die Seitenränder kannst du bei Word ganz einfach über Layout » Seitenränder einstellen bzw. auswählen.

DIN 5008 Zeilenabstand

Für eine angenehme Lesbarkeit ist auch der Zeilenabstand entscheidend. Die DIN 5008 empfiehlt einen Zeilenabstand von 1,0. Gerne kannst du aber für eine bessere Lesbarkeit bei verschiedenen Schriftarten auch einen Zeilenabstand von 1,5 wählen. Wähle hier den Abstand aus, der sich bei deinem Bewerbungsschreiben besser eignet.

Tipp: Stelle einen Abstand zwischen zwei Zeilen nie durch eine Leerzeile her! Nutze dafür unbedingt die Zeilenabstand-Funktion. Arbeitest du mit Word, kannst du den gewünschten Zeilenabstand ganz einfach über Start » Absatz » Zeilen- und Absatzabstand einstellen.

Schriftart und Größe

Im Geschäftsbereich findet die Schriftgröße 12 Anwendung, die das Deutsche Institut für Normung vorschlägt. Bei der Schriftart gibt es keine bestimmte Empfehlung. Auch wenn du dich mit der Schriftart von anderen Bewerbungen abheben möchtest, solltest du auf besondere Schriftarten verzichten. Gute Schriftarten für deine Bewerbung sind Arial, Times New Roman, Verdana und Georgia. Diese Schriftarten sind schlicht, gut leserlich und wirken im Anschreiben professionell.

Was serifenlosen Schriften sind, welche Schriftart sich besonders eignet und welche Tipps du in deiner Bewerbung noch beachten solltest, erfährst du hier: Schriftarten in der Bewerbung.

Die Anschrift

Besonders wichtig bei Bewerbungen nach DIN 5008 sind die Anschriften. Deine eigene Adresse als Absender setzt du entweder rechtsbündig, linksbündig oder zentriert an den Anfang des Anschreibens. Zusammen mit deiner Telefonnummer und E-Mail-Adresse beanspruchst du maximal 5 Zeilen. Die Anschrift für den Empfänger befindet sich linksbündig 3 Zeilen unter deiner Anschrift. Hierfür stehen dir inklusive des Ansprechpartners 4 Zeilen zur Verfügung.

Das Datum

Unter der Empfängeranschrift gehört nach 2 Leerzeilen rechtsbündig das aktuelle Datum. Die Formatierung für das Datum besteht aus Ort, TT.MM.JJJJ. Ein Beispiel hierfür ist: München, 01.08.2022

Betreffzeile bzw. Betreff und Anrede

Nach dem Datum kommt die Betreffzeile bzw. der Betreff, den du linksbündig nach 2 Leerzeilen einfügst. Normalerweise kannst du für den Betreff eine Zeile einplanen. Wenn du aufgrund einer Kennnummer mehr Platz benötigst, kannst du eine zweite Zeile verwenden.

Nach 2 Leerzeilen unter dem Betreff startest du mit der Anrede für deine Bewerbung. Nach einer weiteren Leerzeile kommt der Text deines Anschreibens. 

Grußformel

Bei der Grußformel gilt nach DIN 5008: Nach dem letzten Satz des Fließtextes kommt eine Leerzeile und dann die Grußformel. Nach der Grußformel kommen drei leere Zeilen, die dir genug Platz für deine Unterschrift bieten. Gibst du Anlagen an, werden diese nach der Unterschrift aufgelistet.

Welche Grußformel du zum Schluss des Schreibens benutzt, bleibt dir überlassen. Am besten orientierst du dich jedoch an folgenden Formulierungen: Mit freundlichen Grüßen, Freundliche Grüße, Beste Grüße oder Herzliche Grüße.

Vorlagen & weitere Informationen 

Im Folgenden zeigen wir dir Beispiele, wie DIN 5008 in Bewerbungen bzw. im Bewerbungsschreiben umgesetzt werden kann. Außerdem geben wir dir noch weitere Link-Tipps zu sämtlichen Bewerbungsthemen.

DIN 5008 Vorlage für deine Bewerbung

Für deine Bewerbungen suchst du eine DIN 5008 Vorlage? Nutze gerne das folgende Muster zum Download – du kannst es als Word-Datei herunterladen.

Hier findest du passende Vorlagen für deine Bewerbung: Bewerbungsschreiben Vorlagen zum Download. Auf unserer Download-Seite findest du zu sämtlichen Bewerbungsthemen (Lebenslauf, Deckblatt, Motivationsschreiben etc.) weitere Tipps und Beispiele, die du dir kostenlos herunterladen kannst. 

Brauchst du noch Hilfe beim Lebenslauf, dann informiere dich gerne unter: Lebenslauf - Anleitung, Lebenslauf Beispiele und Lebenslauf Checkliste. Tipps und weitere Infos zum Anschreiben findest du unter Bewerbungsschreiben, Bewerbungsschreiben Beispiele und Bewerbungsschreiben Checkliste

Zum nächsten Schritt

Weitere Infos zur Bewerbung

Bildnachweis: „Mann überprüft seinen Lebenslauf" © terovesalainen - stock.adobe.com