AZUBIYO Logo

Saschas Erfahrung als Dualer Student Business Administration

Saschas Erfahrung als Dualer Student Business Administration

Saschas Erfahrung als Dualer Student Business Administration

Freie Stellen finden

„Ein Highlight für mich sind die anspruchsvollen Herausforderungen“

Sascha (21) absolviert gerade ein Duales Studium der Fachrichtung Business Administration bei der Autobahn Tank & Rast Gruppe GmbH & Co. KG in Bonn. Er ist momentan im 4. Semester und beschreibt seine Erfahrungen während des Dualen Studiums.

Hallo, ich heiße Sascha und habe im August 2018 mein Duales Studium bei Autobahn Tank & Rast begonnen.

Mein Abitur absolvierte ich auf einem Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung mit Schwerpunkt BWL. Daraufhin war für mich klar: ich wähle ein Duales Studium mit dem Schwerpunkt Wirtschaft. Mir war es wichtig, erlerntes Wissen des Berufskollegs in der Praxis anwenden und weiter vertiefen zu können. Die Wahl fiel auf ein Duales Studium bei der Autobahn Tank & Rast Gruppe. Hier kann ich an drei Wochentagen die Kollegen der Franchisezentrale unterstützen. Die übrigen zwei Wochentage kann ich mein Wissen an der Fachhochschule für Oekonomie und Management (FOM) in der Fachrichtung Business Administration vertiefen.

Kurz nachdem ich mich beworben hatte, wurde ich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Das Vorstellungsgespräch bestand aus einem intensiven Gespräch mit anschließendem Orientierungstest, um meinen Kenntnisstand zu ermitteln. Der persönliche Umgang hat mir besonders gut gefallen. Das freundliche Gespräch überzeugte mich von Tank und Rast und nahm mir letzte Zweifel. Nach einer zeitnahen Zusage hatte ich ein zweites Vorstellungsgespräch, um meine personalverantwortliche Führungskraft kennenzulernen.

Meine anderen Azubikollegen, wie z. B. Eleni und Florian, durfte ich mit dem restlichen Team bereits vor Ausbildungsstart auf unserem jährlich stattfindenden Azubi-Sommerfest kennenlernen. Es hat uns in die Natur zum Geocaching gezogen. Am ersten Ausbildungstag waren wir dann alle schon aufgeschlossen, da wir uns bereits kennengelernt hatten und der Start ins Unternehmen fiel mir wesentlich leichter. Für die erste Woche organisierte unsere Ausbildungsleitung eine sogenannte „Einführungswoche“. Die Einführungswoche bestand nicht nur aus der Vorstellung des Unternehmens, sondern auch aus mehreren Office- und Verhaltensschulungen, welche uns den Einstieg in die Berufswelt deutlich vereinfachten. Gleichzeitig lernten wir uns untereinander noch besser kennen und es kam schnell das Gefühl einer Gemeinschaft auf. Dieses Teamgefühl ist wichtig für übergreifende Projekte, an denen wir beteiligt sind, wie z. B. das Projekt „Wollen wir E-Roller bei Autobahn Tank & Rast einführen?“. In diesem Projekt durfte ich erste Erfahrungen im Projektmanagement sammeln.

Mein erstes Ausbildungsjahr verbrachte ich in den Abteilungen „Self Supply“, „Autohöfe“ und „E-Mobility“. Im Rahmen des Dualen Studiums lerne ich viele unterschiedliche und abwechslungsreiche Abteilungen kennen. In der einen Abteilung habe ich an einem Projekt mitgearbeitet, in einer anderen Abteilung durfte ich an verschiedenen Außendienstterminen teilnehmen und in wiederum einer dritten Abteilung durfte ich an Geschäftsterminen mit externen Partnern teilnehmen. Und auf einer Messe habe ich das Unternehmen auch schon vertreten dürfen.

Die Autobahn Tank & Rast Gruppe in Bonn war für mich die richtige Wahl. Ich freue mich auf täglich neue Herausforderungen im Betrieb. Ich würde mich erneut für die Tank & Rast entscheiden.

„Ein Highlight für mich sind die anspruchsvollen Herausforderungen“

Sascha (21) absolviert gerade ein Duales Studium der Fachrichtung Business Administration bei der Autobahn Tank & Rast Gruppe GmbH & Co. KG in Bonn. Er ist momentan im 4. Semester und beschreibt seine Erfahrungen während des Dualen Studiums.

Hallo, ich heiße Sascha und habe im August 2018 mein Duales Studium bei Autobahn Tank & Rast begonnen.

Mein Abitur absolvierte ich auf einem Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung mit Schwerpunkt BWL. Daraufhin war für mich klar: ich wähle ein Duales Studium mit dem Schwerpunkt Wirtschaft. Mir war es wichtig, erlerntes Wissen des Berufskollegs in der Praxis anwenden und weiter vertiefen zu können. Die Wahl fiel auf ein Duales Studium bei der Autobahn Tank & Rast Gruppe. Hier kann ich an drei Wochentagen die Kollegen der Franchisezentrale unterstützen. Die übrigen zwei Wochentage kann ich mein Wissen an der Fachhochschule für Oekonomie und Management (FOM) in der Fachrichtung Business Administration vertiefen.

Kurz nachdem ich mich beworben hatte, wurde ich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Das Vorstellungsgespräch bestand aus einem intensiven Gespräch mit anschließendem Orientierungstest, um meinen Kenntnisstand zu ermitteln. Der persönliche Umgang hat mir besonders gut gefallen. Das freundliche Gespräch überzeugte mich von Tank und Rast und nahm mir letzte Zweifel. Nach einer zeitnahen Zusage hatte ich ein zweites Vorstellungsgespräch, um meine personalverantwortliche Führungskraft kennenzulernen.

Meine anderen Azubikollegen, wie z. B. Eleni und Florian, durfte ich mit dem restlichen Team bereits vor Ausbildungsstart auf unserem jährlich stattfindenden Azubi-Sommerfest kennenlernen. Es hat uns in die Natur zum Geocaching gezogen. Am ersten Ausbildungstag waren wir dann alle schon aufgeschlossen, da wir uns bereits kennengelernt hatten und der Start ins Unternehmen fiel mir wesentlich leichter. Für die erste Woche organisierte unsere Ausbildungsleitung eine sogenannte „Einführungswoche“. Die Einführungswoche bestand nicht nur aus der Vorstellung des Unternehmens, sondern auch aus mehreren Office- und Verhaltensschulungen, welche uns den Einstieg in die Berufswelt deutlich vereinfachten. Gleichzeitig lernten wir uns untereinander noch besser kennen und es kam schnell das Gefühl einer Gemeinschaft auf. Dieses Teamgefühl ist wichtig für übergreifende Projekte, an denen wir beteiligt sind, wie z. B. das Projekt „Wollen wir E-Roller bei Autobahn Tank & Rast einführen?“. In diesem Projekt durfte ich erste Erfahrungen im Projektmanagement sammeln.

Mein erstes Ausbildungsjahr verbrachte ich in den Abteilungen „Self Supply“, „Autohöfe“ und „E-Mobility“. Im Rahmen des Dualen Studiums lerne ich viele unterschiedliche und abwechslungsreiche Abteilungen kennen. In der einen Abteilung habe ich an einem Projekt mitgearbeitet, in einer anderen Abteilung durfte ich an verschiedenen Außendienstterminen teilnehmen und in wiederum einer dritten Abteilung durfte ich an Geschäftsterminen mit externen Partnern teilnehmen. Und auf einer Messe habe ich das Unternehmen auch schon vertreten dürfen.

Die Autobahn Tank & Rast Gruppe in Bonn war für mich die richtige Wahl. Ich freue mich auf täglich neue Herausforderungen im Betrieb. Ich würde mich erneut für die Tank & Rast entscheiden.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duales Studium
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit