AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Tourismuskauffrau für Privat- und Geschäftsreisen bei der FTI Touristik GmbH

Andere Länder und Kulturen, FTI-Azubis in Berlin

Verena, Alex und Lisa vor dem Messegelände in Berlin Verena, Alex und Lisa vor dem Messegelände in Berlin
Viele FTI-Mitarbeiter besuchten letzte Woche die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin. Auch der FTI-Nachwuchs fuhr in die deutsche Hauptstadt, um beim internationalen Treffen dabei zu sein. Hier berichten die FTI-Azubis von ihren Erlebnissen und Eindrücken.

AZUBIYO: Mit welchen Erwartungen seid ihr auf die ITB nach Berlin gefahren und inwieweit wurden diese erfüllt?
Verena Klusch (3. Lehrjahr): Wir wollten viele Informationen und Material für unsere Abschlussprüfung und für den privaten und beruflichen Gebrauch sammeln. Da wir im Produktmanagement arbeiten, sind viele Infos über Hotels, Zielgebiete sowie Land und Leute besonders interessant. Unsere Erwartungen wurden hierbei voll erfüllt.

AZUBIYO: Was hat euch auf der ITB besonders gefallen?
Michael Huber (2. Lehrjahr): Am interessantesten fand ich die Stände der Zielgebiete, da sie Eindrücke vermittelt haben, welche man sonst nur direkt in dem jeweiligen Land kennenlernen kann. Ich fand den Kubastand sehr erlebnisreich: Dort hat ein Mann live Zigarren hergestellt und an die Besucher verkauft. So etwas bekommt man sonst nur zu sehen, wenn man direkt in das Land fährt.

Yasmin Linscott (2. Lehrjahr): Mein Stammjahr ist im Produkt Ägypten Team und dadurch war für mich persönlich dieser Bereich am interessantesten. Ich habe mich in der Ägypten-Halle über die Hotels in unserem Programm informiert und konnte durch ein paar Vorträge viel Wissenswertes über dieses Land mitnehmen. An einigen Ständen konnten wir richtig in das Land eintauchen. Zum Beispiel haben wir uns Henna-Tattoos machen lassen.

Alexandra Kelz (3. Lehrjahr): Der Emirates Stand war sehr eindrucksvoll, denn dieser bestand aus einer großen Weltkugel. Jeder Stand war aber auf seine eigene Art besonders.

AZUBIYO: Was konntest du beruflich oder privat für dich mitnehmen?
Julie McKenna (2. Lehrjahr): Beruflich gesehen fand ich es interessant, wie unterschiedlich die verschiedenen Länder und Veranstalter für sich geworben haben. Für mich persönlich hab ich das ein oder andere Reiseziel entdeckt, welches ich gerne über die nächsten Jahre sehen würde.

AZUBIYO: Hat euch durch die ITB das Reisefieber gepackt?
Adalkys Grullon Palanko (2. Lehrjahr): Ja, da ich auf Länder aufmerksam wurde, die ich vorher nicht oder nicht sehr gut kannte. Mir hat es sehr gut gefallen, dass auch Einheimische da waren. So hat man gleich einen Eindruck über die Mentalität des Landes bekommen.

Yasmin Linscott (2. Lehrjahr): Ich würde am liebsten die ganze Welt bereisen, selbst Orte, die mich vorher nicht so sehr interessiert haben, haben mein Interesse geweckt!

AZUBIYO: Euer Fazit zur ITB:

Adalkys Grullon Palanko (2. Lehrjahr): Sehr informativ und beeindruckend.
Julie McKenna (2. Lehrjahr): Man kann auf der ITB innerhalb eines Tages eine „kleine Weltreise“ erleben!
Lisa Schreib (3. Lehrjahr): Informativ, eindrucksvoll, interessant, international.

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf