AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als bei der KfW Bankengruppe

Ausbildung, Studium und Berufserfahrung in Einem

Clara - Duale Studentin bei der KfW Bankengruppe Clara - Duale Studentin bei der KfW Bankengruppe
Clara macht ein Duales Studium bei der KfW Bankengruppe. AZUBIYO hat sie von Ihren Eindrücken berichtet.

„In den letzten 2 Jahren der Oberstufe gingen mir ständig Fragen durch den Kopf, wie: „Was soll ich studieren?“, „Welcher Beruf passt zu mir?“, „Soll ich sofort anfangen oder lieber noch Erfahrungen im Ausland sammeln?“ und „Studium oder doch Ausbildung?“
Ich hatte dann Zeit, mich über viele verschiedene Studiengänge zu informieren, habe Schülermessen besucht und mit älteren Freunden über verschiedene Universitäten geredet. Bis mir dann irgendwann klar wurde, dass mir eine nur theoretische Weiterbildung zu einseitig wäre. Ich wollte Theorie und Praxis vereinen und auch mal selber Verantwortung übernehmen. Als ich dann im Internet über die KfW Bankengruppe und deren dualen Studiengänge las, war mein Interesse geweckt. Das Angebot interessierte mich sofort! Ich begann mich über die Bank sowie die Berufsakademie zu informieren.

Duales Studium bei der KfW Bankengruppe – der Anfang

Nach dem mehrwöchigen Bewerbungsprozess, der wider Erwarten sehr schnell vorbei ging, startete das duale Studium dann im August mit einer Einführungswoche in der Bank. In den 5 Tagen haben wir vieles über die KfW, ihre Aufgaben und ihre Mitarbeiter erfahren. Freitagnachmittag fand dann ein Informationsnachmittag für die Eltern statt, an dem wir Präsentationen über das Gelernte selber erstellen und halten durften. Da die KfW auch ein Patenprogramm für ihre „Stuzubis“ (Studenten und Azubis) hat, haben wir in den ersten Tagen auch unsere Paten kennengelernt. Diese sind Studenten und Azubis aus den älteren Jahrgängen, die „alten Hasen“, und helfen, sich zurechtzufinden. Wir alle haben uns schnell wohlgefühlt und sind in der ersten Woche schon als Gruppe zusammengewachsen.

Nach dem 8-wöchigen Studienblock und den ersten Klausuren ging es dann in der ersten Abteilung in der Bank los. Meine Abteilung: Rechnungswesen. Jeder denkt sofort an verstaubte Büros, komplexe Zahlen, Gewinn und Verlustrechnung und Buchführung. Aber zum Glück wurde ich positiv überrascht. Nein, ich muss auch nicht stundenlang Kaffee kochen oder kopieren und einscannen, sondern darf Aufgaben selbständig bearbeiten, die mir von Kollegen oder meinem Betreuer gegeben werden. Bei Fragen kann ich mich an jedem aus dem Team wenden, und jeder nimmt sich immer etwas mehr Zeit, um mir alles genau zu erklären. Mir wurde bis jetzt sehr viel Vertrauen entgegengebracht, aber ich habe mich noch nie alleine oder überfordert gefühlt.

Der Studien-Block

Neben den gesammelten Erfahrungen im Betrieb gehört natürlich auch das Lernen an der Hessischen Berufsakademie dazu. Die Vorlesungen finden auf dem Frankfurter Goethe Campus statt, beginnen meistens um 8 Uhr und dauern meist bis 17 Uhr. Fächer sind z. B. Personalmanagement, Business Basics (auch auf Englisch) und Marketing. Neben dem Job und dem Studium machen wir auch die IHK-Ausbildung als Bankkaufmann/-frau. Deshalb haben wir an manchen Tagen zusätzliche Kurse, um uns auf unsere Abschlussprüfung am Ende des 4. Semesters vorzubereiten.

Mein Fazit

Ich habe mich sofort bei der KfW sehr wohl gefühlt und bin erstaunt, nach so kurzer Zeit so viele unterschiedliche Menschen kennengelernt zu haben. Ich verstehe mich super mit meinen neuen Arbeitskollegen und allen anderen dualen Studenten und Auszubildenden. Außerdem bin mir jetzt schon sicher, dass diese Freundschaften noch lange bestehen werden.“

Zum Ausbilderprofil

KfW Bankengruppe KfW Bankengruppe
19 freie Plätze

KfW Bankengruppe

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf