AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Augenoptiker bei der Optiker Bode GmbH

Lupenbrille eines Chirurgen... Zielfernrohr eines Sportschützen

Matthias, Auszubildender bei der Optiker Bode GmbH. Matthias, Auszubildender bei der Optiker Bode GmbH.
Matthias (25) befindet sich momentan im 3. Ausbildungsjahr und er absolviert dabei eine Ausbildung zum Augenoptiker bei der Optiker Bode GmbH in Berlin-Tegel. AZUBIYO hat er erzählt, warum er sich für die Ausbildung zum Augenoptiker entschieden hat.

„Ich habe das erste Mal bewusst über den Beruf des Augenoptikers nachgedacht, als ich mir 2010 im Zuge meines Wehrdienstes, eine neue Brille gekauft habe. Mir gefiel die Idee als Brillenträger Menschen in der gleichen Situation helfen zu können.

Ich habe mich bei Optiker Bode beworben, weil ich dort auch meine Brille gekauft habe. Ein wenig später wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch nach Hamburg eingeladen. Ich saß mit einer großen Gruppe Mitbewerbern in einem Hamburger Hotel und jeder stellte sich, nach einer kurzen Einleitung des Personalchefs, selbst vor. Im Anschluss gab es dann noch einen kleinen Test. Einige Wochen später bekam ich meine Zusage per Post.

Meine Erfahrung bisher ist, dass der Beruf des Augenoptikers sehr vielseitig ist. Man hat die Gelegenheit mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen und hört die unterschiedlichsten Kundengeschichten. Von der Lupenbrille eines Chirurgen bis hin zur Anfertigung eines Glases für das Zielfernrohr eines Sportschützen, war schon vieles dabei.“


Gefällt mir besonders

  • Es ist ein sehr verantwortungsvoller Beruf
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten vom reinen Verkauf bis hin zur Fertigung der Brille
  • Ein sehr angenehmes Arbeitsklima
  • Die individuelle Beratung jedes Kunden, um die jeweilige Sehschwierigkeit optimal zu lösen
  • Die Zufriedenheit und Dankbarkeit der Kunden, wenn sie wieder gut sehen können

Sollte man beachten

  • Der Samstag ist ein ganz normaler Arbeitstag.
  • Man sollte die Bereitschaft haben, die eine oder andere Überstunde zu leisten.
  • Ruhiges und geduldiges Auftreten auch gegenüber unzufriedenen Kunden.

Mein Tipp für euch

Handwerkliches Geschick, eine gewählte Artikulation und offenes Auftreten sind sehr hilfreiche Eigenschaften, um ein erfolgreicher Augenoptiker zu werden.
Art der Ausbildung Betriebliche Ausbildung im Dualen System
Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Fachbereich Handwerklich
Erforderlicher Schulabschluss Realschulabschluss
Arbeitsumfeld Werkstatt und Verkaufsraum
Arbeitszeiten Feste Zeiten
Höhe der Vergütung während der Ausbildung 450€ - 550€
09:00 Ladencheck: Kontrolle der Schaufenster und Brillenwände auf Vollständigkeit
10:00 Gelieferte Gläser den entsprechenden Aufträgen zu sortieren sowie den Wareneingang buchen
11:00 Gelieferte Gläser kontrollieren + Schleifen und Einsetzen der Brillengläser
13:00 Kundenbrillen reinigen und richten
14:00 1 Stunde Mittagspause
16:00 Verkaufs- und Beratungsgespräche mit Kunden
18:00 Abgabe von fertigen Brillen an Kunden
Ausblick: Da will ich hin! Filialleiter bei Optiker Bode
Februar 2014 Ausbildungsende
Vorher Grundwehrdienst
Juli 2009 Schulabschluss
9. Klasse Praktikum bei „Kaufland“

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf