AZUBIYO Logo

Christinas Erfahrung als Industriekauffrau

Christinas Erfahrung als Industriekauffrau

Christinas Erfahrung als Industriekauffrau

Freie Stellen finden

Dank Schulprojekt zur passenden Ausbildung gefunden

Christina (19) ist in ihrem 1. Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau bei der Hamburger Hochbahn AG in Hamburg. Von ihren ersten Eindrücken in der Ausbildung berichtet sie AZUBIYO. 

„Durch das Schulprojekt ,,Transjob“, bei welchem wir verschiedene Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten kennengelernt haben, bin ich auf die HOCHBAHN und die Ausbildung zur Industriekauffrau aufmerksam geworden. Ich habe mich für diesen Ausbildungsberuf entschieden, da er eine vielseitige und umfangreiche Basis für mein weiteres Berufsleben bildet.

Ich habe mich schriftlich beworben und wurde zeitnah zum Online-Test eingeladen. Als diese Hürde dann auch überstanden war, bekam ich eine Einladung zum Assessment-Center. Zuletzt bekam ich innerhalb von 2 Wochen Bescheid, ob ich schließlich einen der 3 Plätze bekommen habe.

In der 1. Woche der Ausbildung wurde für alle neuen Azubis eine Einführungswoche veranstaltet. Hierbei hat man die HOCHBAHN, die anderen Auszubildenden und die wichtigsten Grundlagen für die Ausbildung kennengelernt. Anschließend wurden alle Auszubildenden auf ihre verschiedenen Bereiche aufgeteilt, wo man dann die praktische Tätigkeit näher gebracht bekommt.

Obwohl ich erst wenige Abteilungen durchlaufen habe, konnte ich überwiegend nur positive Erfahrungen sammeln. Man wird sofort als Teammitglied willkommen geheißen und fühlt sich so auf Anhieb aufgenommen.“

Dank Schulprojekt zur passenden Ausbildung gefunden

Christina (19) ist in ihrem 1. Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau bei der Hamburger Hochbahn AG in Hamburg. Von ihren ersten Eindrücken in der Ausbildung berichtet sie AZUBIYO. 

„Durch das Schulprojekt ,,Transjob“, bei welchem wir verschiedene Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten kennengelernt haben, bin ich auf die HOCHBAHN und die Ausbildung zur Industriekauffrau aufmerksam geworden. Ich habe mich für diesen Ausbildungsberuf entschieden, da er eine vielseitige und umfangreiche Basis für mein weiteres Berufsleben bildet.

Ich habe mich schriftlich beworben und wurde zeitnah zum Online-Test eingeladen. Als diese Hürde dann auch überstanden war, bekam ich eine Einladung zum Assessment-Center. Zuletzt bekam ich innerhalb von 2 Wochen Bescheid, ob ich schließlich einen der 3 Plätze bekommen habe.

In der 1. Woche der Ausbildung wurde für alle neuen Azubis eine Einführungswoche veranstaltet. Hierbei hat man die HOCHBAHN, die anderen Auszubildenden und die wichtigsten Grundlagen für die Ausbildung kennengelernt. Anschließend wurden alle Auszubildenden auf ihre verschiedenen Bereiche aufgeteilt, wo man dann die praktische Tätigkeit näher gebracht bekommt.

Obwohl ich erst wenige Abteilungen durchlaufen habe, konnte ich überwiegend nur positive Erfahrungen sammeln. Man wird sofort als Teammitglied willkommen geheißen und fühlt sich so auf Anhieb aufgenommen.“

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Kennenlernen des gesamten Unternehmens
  • Teamarbeit
  • Umsetzung/Anwendung der in der Berufsschule gelernten Inhalte

Mein Tipp für euch

Deine Bewerbung sollte möglichst authentisch, interessant und vor allem ehrlich gestaltet sein. Du solltest dir auch schon im Voraus Gedanken darüber machen, warum du eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der HOCHBAHN beginnen möchtest.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Mittlerer Schulabschluss oder allgemeine Hochschulreife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1. Lehrjahr: 863€ 2. Lehrjahr: 910€ 3. Lehrjahr: 974€
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 8:00: E-Mails überprüfen
  • 10:00: Unterstützung bei der Durchführung eines Assessment-Centers
  • 12:30: Mittagspause
  • 13:00: Auswertungen der Bewerber erfassen
  • 15:30: Assessment-Center-Nachbereitung (Erfassung aller Daten, Raumnachbereitung)
  • 16:30: Feierabend