AZUBIYO Logo

Timons Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Timons Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Timons Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Freie Stellen finden

"Ich wurde direkt aufgenommen und wie ein normales Teammitglied behandelt."

Timon (21) absolviert gerade seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der Hermes Germany GmbH und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

AZUBIYO: Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?
Timon: Ich habe mich im Sommer 2016 auf den Ausbildungsplatz für den Beruf des Fachinformatiker für Systemintegration beworben. Aufmerksam wurde ich auf die Hermes Germany GmbH durch das Portal „Stepstone“. Im Oktober wurde ich zu einer Bewerberrunde eingeladen und habe noch am selben Tag die Zusage erhalten.

AZUBIYO: Was hast du von der Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?
Timon: Ich habe von meiner Ausbildung erwartet, dass ich meine bisherigen Stärken ausbauen und meine Schwächen verbessern kann. Dadurch, dass ich die IT Abteilungen in regelmäßigen Abständen wechsle, lerne ich immer neue Dinge dazu.

AZUBIYO: Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?
Timon: Ich habe einen Ausbilder, der immer ein offenes Ohr für mich hat. In den verschiedenen Einsatzstationen hatte ich nie das Gefühl, anders behandelt zu werden. Ich wurde direkt aufgenommen und wie ein normales Teammitglied behandelt. Die Aufgaben, die ich erhalten habe, waren meistens fördernd und fordernd zugleich.

AZUBIYO: Welche Abteilungen und Bereiche durchläufst du während deiner Ausbildung?
Timon: Ich durchlaufe so ziemlich alle Abteilungen, die dem Bereich IT angehören, bis auf ein paar Ausnahmen. Die Einsätze in den einzelnen Abteilungen wiederholen sich während der Ausbildungsjahre, sodass man auch häufiger in die Abteilungen kommt.

AZUBIYO: Nimmst du während deiner Ausbildung an Seminaren bzw. Weiterbildungsmaßnahmen teil?
Timon: Während der Ausbildung haben wir Azubis zwei Mal jeweils ein zwei Tage langes Seminar, in dem wir verschiedene Inhalte vermittelt bekommen. Außerdem war ich als Teil der JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung) auf zwei weiteren Seminare, um für die Arbeit der JAV das nötige Wissen zu haben. Darüber hinaus ist es möglich, Weiterbildungsangebote in Form von Seminaren in Anspruch zu nehmen.

AZUBIYO: Welche Zusatzleistungen bietet Hermes Germany GmbH dir?
Timon: Ich erhalte einen Zuschuss zum Mittagessen und muss daher für zwei Gerichte nur 1,40€ zahlen. Des Weiteren übernimmt Hermes einen Teil meiner HVV ProfiCard, was mir als Bahnfahrer natürlich zugutekommt. Eine weitere Zusatzleistung, welche viel genutzt wird, ist der Personalrabatt im Otto-Konzern. Mit diesem kann ich vergünstigt in sämtlichen Unternehmen der OTTO Group einkaufen.

"Ich wurde direkt aufgenommen und wie ein normales Teammitglied behandelt."

Timon (21) absolviert gerade seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der Hermes Germany GmbH und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

AZUBIYO: Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?
Timon: Ich habe mich im Sommer 2016 auf den Ausbildungsplatz für den Beruf des Fachinformatiker für Systemintegration beworben. Aufmerksam wurde ich auf die Hermes Germany GmbH durch das Portal „Stepstone“. Im Oktober wurde ich zu einer Bewerberrunde eingeladen und habe noch am selben Tag die Zusage erhalten.

AZUBIYO: Was hast du von der Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?
Timon: Ich habe von meiner Ausbildung erwartet, dass ich meine bisherigen Stärken ausbauen und meine Schwächen verbessern kann. Dadurch, dass ich die IT Abteilungen in regelmäßigen Abständen wechsle, lerne ich immer neue Dinge dazu.

AZUBIYO: Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?
Timon: Ich habe einen Ausbilder, der immer ein offenes Ohr für mich hat. In den verschiedenen Einsatzstationen hatte ich nie das Gefühl, anders behandelt zu werden. Ich wurde direkt aufgenommen und wie ein normales Teammitglied behandelt. Die Aufgaben, die ich erhalten habe, waren meistens fördernd und fordernd zugleich.

AZUBIYO: Welche Abteilungen und Bereiche durchläufst du während deiner Ausbildung?
Timon: Ich durchlaufe so ziemlich alle Abteilungen, die dem Bereich IT angehören, bis auf ein paar Ausnahmen. Die Einsätze in den einzelnen Abteilungen wiederholen sich während der Ausbildungsjahre, sodass man auch häufiger in die Abteilungen kommt.

AZUBIYO: Nimmst du während deiner Ausbildung an Seminaren bzw. Weiterbildungsmaßnahmen teil?
Timon: Während der Ausbildung haben wir Azubis zwei Mal jeweils ein zwei Tage langes Seminar, in dem wir verschiedene Inhalte vermittelt bekommen. Außerdem war ich als Teil der JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung) auf zwei weiteren Seminare, um für die Arbeit der JAV das nötige Wissen zu haben. Darüber hinaus ist es möglich, Weiterbildungsangebote in Form von Seminaren in Anspruch zu nehmen.

AZUBIYO: Welche Zusatzleistungen bietet Hermes Germany GmbH dir?
Timon: Ich erhalte einen Zuschuss zum Mittagessen und muss daher für zwei Gerichte nur 1,40€ zahlen. Des Weiteren übernimmt Hermes einen Teil meiner HVV ProfiCard, was mir als Bahnfahrer natürlich zugutekommt. Eine weitere Zusatzleistung, welche viel genutzt wird, ist der Personalrabatt im Otto-Konzern. Mit diesem kann ich vergünstigt in sämtlichen Unternehmen der OTTO Group einkaufen.

Gefällt mir besonders

  • Externe Einsätze, in die ich des Öfteren involviert war, haben mir definitiv am meisten Spaß gemacht, weil ich dadurch viele Einblicke in unsere Außenstandorte erhalten und viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennengelernt habe. Im 1. Ausbildungsjahr durfte ich beispielsweise relativ zu Beginn der Ausbildung eine Woche mit nach Berlin fahren, um einen neuen Standort für den Betriebsstart auszurüsten.

Mein Tipp für euch

Seid während der Bewerberrunde einfach ihr selbst und verstellt euch nicht. Denn im Endeffekt zählt das Menschliche und darauf achten auch die Ausbilder. Es lohnt sich auf jeden Fall, eine Bewerbung an Hermes zu senden!