AZUBIYO Logo

Fynns Erfahrung als Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Fynns Erfahrung als Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Fynns Erfahrung als Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Freie Stellen finden

„4 Fragen an Fynn (1. Lehrjahr)“

Fynn (19) ist jetzt im 1. Ausbildungsjahr Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement – Fachrichtung Großhandel und seit August 2020 bei Importhaus Wilms. AZUBIYO hat er von seinen Eindrücken berichtet.

AZUBIYO: Wie bist du überhaupt auf den Ausbildungsplatz aufmerksam geworden?
Fynn: Ich habe gezielt im Internet nach Ausbildungsplätzen geschaut und bin u.a. auf Importhaus Wilms gestoßen. Ich fand dieses mit am interessantesten, weil ich gerne koche und mich dementsprechend für Lebensmittel interessiere. Somit habe ich dann meine Bewerbungsunterlagen an das Unternehmen verschickt.


AZUBIYO: Wie verlief dein Bewerbungsverfahren ab?
Fynn: Ich habe schnell eine Rückmeldung bekommen und wurde zu einem Gespräch eingeladen. Es war wirklich ein lockeres, interessantes und sehr informatives Gespräch. Anschließend wurde ich einige Tage darauf zu einem zweiten Gespräch eingeladen und habe, nachdem dieses auch sehr gut verlief, gewusst: „Hier möchte ich meine Ausbildung machen!“ Ich bekam dann zeitnah eine positive Rückmeldung und habe mich sehr gefreut.


AZUBIYO: Wie war dein Einstieg?
Fynn: Sehr gut! Ich wurde freundlich und offen empfangen, mir wurden alle Kollegen vorgestellt und ich bekam sogar einen Blumenstrauß. Angefangen habe ich in der Finanzbuchhaltung, wo mir alles erklärt und ausführlich gezeigt wurde, um mich mit den betrieblichen Programmen, wie u.a. SAP, vertraut zu machen. Durch die schnelle Einarbeitung habe mich nach kurzer Zeit wirklich wohl gefühlt.


AZUBIYO: Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus?
Fynn: Mittlerweile bin ich im Vertrieb und beginne möglichst immer um 7 Uhr mit der Arbeit - Durch die Gleitzeit, die wir im Betrieb haben, kann ich meinen Tag selbst managen. Spätestens um 9 Uhr sollte man jedoch im Büro sein. Momentan bearbeite ich eingehende Bestellungen und bin u.a. für die Auftragserfassung zuständig, somit wird es hier nie langweilig und kann direkt, wenn ich da bin anfangen. Selbstständiges Arbeiten wird hier sehr groß geschrieben! Die Arbeits- und Pausenzeit können wir uns selbst einteilen. Nicht zu vergessen, wenn ich mal nichts zu frühstücken dabeihabe, gibt es die Möglichkeit sich an der Müsli Ecke zu bedienen.

„4 Fragen an Fynn (1. Lehrjahr)“

Fynn (19) ist jetzt im 1. Ausbildungsjahr Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement – Fachrichtung Großhandel und seit August 2020 bei Importhaus Wilms. AZUBIYO hat er von seinen Eindrücken berichtet.

AZUBIYO: Wie bist du überhaupt auf den Ausbildungsplatz aufmerksam geworden?
Fynn: Ich habe gezielt im Internet nach Ausbildungsplätzen geschaut und bin u.a. auf Importhaus Wilms gestoßen. Ich fand dieses mit am interessantesten, weil ich gerne koche und mich dementsprechend für Lebensmittel interessiere. Somit habe ich dann meine Bewerbungsunterlagen an das Unternehmen verschickt.


AZUBIYO: Wie verlief dein Bewerbungsverfahren ab?
Fynn: Ich habe schnell eine Rückmeldung bekommen und wurde zu einem Gespräch eingeladen. Es war wirklich ein lockeres, interessantes und sehr informatives Gespräch. Anschließend wurde ich einige Tage darauf zu einem zweiten Gespräch eingeladen und habe, nachdem dieses auch sehr gut verlief, gewusst: „Hier möchte ich meine Ausbildung machen!“ Ich bekam dann zeitnah eine positive Rückmeldung und habe mich sehr gefreut.


AZUBIYO: Wie war dein Einstieg?
Fynn: Sehr gut! Ich wurde freundlich und offen empfangen, mir wurden alle Kollegen vorgestellt und ich bekam sogar einen Blumenstrauß. Angefangen habe ich in der Finanzbuchhaltung, wo mir alles erklärt und ausführlich gezeigt wurde, um mich mit den betrieblichen Programmen, wie u.a. SAP, vertraut zu machen. Durch die schnelle Einarbeitung habe mich nach kurzer Zeit wirklich wohl gefühlt.


AZUBIYO: Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus?
Fynn: Mittlerweile bin ich im Vertrieb und beginne möglichst immer um 7 Uhr mit der Arbeit - Durch die Gleitzeit, die wir im Betrieb haben, kann ich meinen Tag selbst managen. Spätestens um 9 Uhr sollte man jedoch im Büro sein. Momentan bearbeite ich eingehende Bestellungen und bin u.a. für die Auftragserfassung zuständig, somit wird es hier nie langweilig und kann direkt, wenn ich da bin anfangen. Selbstständiges Arbeiten wird hier sehr groß geschrieben! Die Arbeits- und Pausenzeit können wir uns selbst einteilen. Nicht zu vergessen, wenn ich mal nichts zu frühstücken dabeihabe, gibt es die Möglichkeit sich an der Müsli Ecke zu bedienen.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Anzahl Urlaubstage: 30