AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Duales Studium Bank & Versicherung bei der ÖSA Versicherungen

Veronika: „Von Anfang an am Ball"

Veronika (21) Veronika (21)
Veronika (21) hat nach dem Abitur ein Duales Studium BWL in der Fachrichtung Versicherung bei den Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) 2010 begonnen. Aktuell befindet sie sich im 5. Semester und berichtet hier von ihren bisherigen Erfahrungen.

AZUBIYO: Welchen Beruf lernst du?
Veronika: Ich mache ein Duales BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Versicherung. Den praktischen Teil absolviere ich bei den Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA), den theoretischen Teil absolviere ich in der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin.

AZUBIYO: Welchen Schulabschluss hast du?
Veronika: Ich habe Abitur und damit die allgemeine Hochschulreife.

AZUBIYO: Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?
Veronika: Ich wollte nach dem Abi unbedingt studieren, wusste aber nicht so genau welche Fachrichtung und bin dann durch einen Zufall im Internet auf das Duale Versicherungsstudium gestoßen. Ich habe mich dann für diesen Beruf entschieden, weil ich schon nach 3 Jahren Studium sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe und durch die Praxiseinsätze einige berufliche Erfahrungen sammeln kann. Hinzu kommt eine sehr gute Unterstützung durch mein Unternehmen, die ÖSA Versicherungen. Anders als bei einem „normalen“ Studium, bekomme ich auch eine finanzielle Vergütung. Das Wichtigste, das habe ich inzwischen erfahren: Diese Art der Ausbildung ist vielseitig und macht Spaß.

AZUBIYO: Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?
Veronika: Wichtig ist das generelle Interesse an dem Bereich Versicherungen. Kommunikationsfähigkeit, Zielstrebigkeit und Selbstdisziplin sind wichtige Voraussetzungen in meinem Beruf. Davon abgesehen sollte der Bewerber offen sein für neue Erfahrungen und lernbereit sein - denn das Studium ist kein Spaziergang. Schulisch braucht man ein Abitur oder mindestens die Fachhochschulreife. Wichtig sind gute bis sehr gute Noten in Mathe. Vorkenntnisse im Bereich Versicherungen sind nicht zwingend erforderlich, wären aber sicherlich von Vorteil.

AZUBIYO: Wie hast du deine Ausbildungsfirma gefunden?
Veronika: Der entscheidende Hinweis kam von meinen Eltern. Sie hatten die Anzeige der ÖSA Versicherungen in der Zeitung gefunden.

AZUBIYO: Wie lange lernt man diesen Beruf?
Veronika: Studium und Ausbildung sind auf 3 Jahre angelegt, also 6 Semester.

AZUBIYO: Welche Tipps würdest du künftigen Auszubildenden in diesem Beruf geben?
Veronika: Seid von Anfang an am Ball, beißt euch durch den Hochschul-Stoff und seid bereit für eine fordernde Ausbildung. Dann lohnt es sich, und es wird nie langweilig.

AZUBIYO: Wie soll deine berufliche Karriere jetzt weiter gehen?
Veronika: Ich habe noch 1 Semester vor mir. Danach werde ich höchstwahrscheinlich übernommen und habe die Chance, mich weiterzuentwickeln. Die ÖSA Versicherungen suchen immer gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter und natürlich auch Nachwuchs für Führungspositionen im Unternehmen. Aber davon abgesehen: Durch den BWL-Teil im Studium kann man natürlich auch in anderen Branchen Karriere machen.

Zum Ausbilderprofil

ÖSA Versicherungen ÖSA Versicherungen
7 freie Plätze

ÖSA Versicherungen

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf