AZUBIYO Logo

Jonas' Erfahrung als Dualer Student Öffentliche Verwaltung/Public Management

Jonas' Erfahrung als Dualer Student Öffentliche Verwaltung/Public Management

Jonas' Erfahrung als Dualer Student Öffentliche Verwaltung/Public Management

Freie Stellen finden

„Einer der abwechslungsreichsten und ... "

Jonas (22) befindet sich im 3. Studienjahr seines Dualen Studiums Kriminalpolizei bei der Polizei Hessen. AZUBIYO hat er von seinen Erfahrungen und von seinem Bewerbungsprozess berichtet.

„Bereits als Jugendlicher fand ich den Polizeiberuf faszinierend und spannend. Ein Schulpraktikum sowie verschiedene Info-Veranstaltungen bestärkten mich in meinem Berufswunsch, sodass ich mich bereits ein halbes Jahr vor meinen Abitur-Prüfungen bewarb.

Ich wurde zum Einstellungstest nach Wiesbaden eingeladen. Nach dem Computer- und Sporttest, einer Gruppenaufgabe und einem Einzelinterview bestand ich schließlich auch den ärztlichen Test am zweiten Tag. Da ich mich gut vorbereitet hatte, bekam ich eine Direktzusage.

Weiterhin konnte ich wählen, ob ich den Studiengang der Schutz- oder Kriminalpolizei wählen möchte. Ich entschied mich für den Studiengang der Kriminalpolizei. Es ist jedoch auch zu einem späteren Zeitpunkt noch ein Laufbahnwechsel möglich.

Der Studiengang ist gekennzeichnet durch mehr Stunden im Bereich der Kriminalwissenschaften. Weiterhin werden in den praktischen Teilen mehr Übungen zu Spurensicherung, Vernehmungen und Aktenführung durchgeführt. Das Studium war durch die abwechselnden praktischen und theoretischen Module nie langweilig und insbesondere die Fachpraktika geben einen tieferen Einblick in die Arbeit der Kriminalpolizei.

Die in Hessen bestehende Möglichkeit direkt bei der Kriminalpolizei einzusteigen finde ich persönlich sehr interessant. Die Entscheidung muss schließlich jeder für sich selbst treffen. Meiner Meinung nach ist der Polizeiberuf jedoch auch unabhängig von dieser Entscheidung einer der abwechslungsreichsten und spannendsten überhaupt."

„Einer der abwechslungsreichsten und ... "

Jonas (22) befindet sich im 3. Studienjahr seines Dualen Studiums Kriminalpolizei bei der Polizei Hessen. AZUBIYO hat er von seinen Erfahrungen und von seinem Bewerbungsprozess berichtet.

„Bereits als Jugendlicher fand ich den Polizeiberuf faszinierend und spannend. Ein Schulpraktikum sowie verschiedene Info-Veranstaltungen bestärkten mich in meinem Berufswunsch, sodass ich mich bereits ein halbes Jahr vor meinen Abitur-Prüfungen bewarb.

Ich wurde zum Einstellungstest nach Wiesbaden eingeladen. Nach dem Computer- und Sporttest, einer Gruppenaufgabe und einem Einzelinterview bestand ich schließlich auch den ärztlichen Test am zweiten Tag. Da ich mich gut vorbereitet hatte, bekam ich eine Direktzusage.

Weiterhin konnte ich wählen, ob ich den Studiengang der Schutz- oder Kriminalpolizei wählen möchte. Ich entschied mich für den Studiengang der Kriminalpolizei. Es ist jedoch auch zu einem späteren Zeitpunkt noch ein Laufbahnwechsel möglich.

Der Studiengang ist gekennzeichnet durch mehr Stunden im Bereich der Kriminalwissenschaften. Weiterhin werden in den praktischen Teilen mehr Übungen zu Spurensicherung, Vernehmungen und Aktenführung durchgeführt. Das Studium war durch die abwechselnden praktischen und theoretischen Module nie langweilig und insbesondere die Fachpraktika geben einen tieferen Einblick in die Arbeit der Kriminalpolizei.

Die in Hessen bestehende Möglichkeit direkt bei der Kriminalpolizei einzusteigen finde ich persönlich sehr interessant. Die Entscheidung muss schließlich jeder für sich selbst treffen. Meiner Meinung nach ist der Polizeiberuf jedoch auch unabhängig von dieser Entscheidung einer der abwechslungsreichsten und spannendsten überhaupt."

Gefällt mir besonders

  • Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten (von Ermittlungen bei Rauschgift-, Wirtschafts-, Eigentumsdelikten bis zu Tötungsdelikten)
  • Spannende/ abwechslungsreiche Ermittlungen
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Kontakt mit unterschiedlichsten Menschen
  • Jeder Fall bietet neue Herausforderungen

Sollte man beachten

  • Unregelmäßige Arbeitszeiten (beispielsweise Arbeit in einer Sonderkommission o.Ä.)
  • Konfrontation mit belastenden Ereignissen
  • Teilweise gefährliche Situationen

Mein Tipp für euch

Wenn ihr Interesse am Polizeiberuf habt, informiert euch auf der Internetpräsenz der Hessischen Polizei (www.polizei.hessen.de/karriere) und nehmt Kontakt zu einem Einstellungsberater auf. Dieser kann euch weiterführende Informationen zum Studium, dem Beruf selbst und wertvolle Informationen zum Einstellungstest geben.

Mein Job auf einen Blick

  • Art des Dualen Studiums: Unterteilt in Theorie, Training und Praxis
  • Dauer des Dualen Studiums: 3 Jahre
  • Fachbereich: Polizei
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur oder Fachabitur
  • Arbeitsumfeld: Große Auswahl an unterschiedlichen Bereichen wie Hundestaffel, Reiterstaffel, Bereitschaftspolizei, Kriminalpolizei, Streifendienst, Spezialeinheiten und vieles mehr
  • Arbeitszeiten: Schichtdienst oder Tagesdienst
  • Vergütung während des Studiums: 1. Ausbildungsjahr 1.137 €; 2. Ausbildungsjahr 1.203 €; 3. Ausbildungsjahr 1.275 €
  • Anzahl Urlaubstage: 27 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:00: Dienstbeginn
  • 08:00: Frühbesprechung (neue Ermittlungsverfahren, anstehende Ermittlungen)
  • 09:00: Gerichtstermin, Zeugenaussage als Polizeibeamter in einem abgeschlossenen Fall
  • 12:00: Mittagspause
  • 12:30: Zeugenvernehmung in einem Ermittlungsverfahren wegen Raubes
  • 14:00: Sachbearbeitung, Schreiben von Ermittlungsberichten
  • 15:00: Termin bei der Staatsanwaltschaft, Absprache über weiteres Vorgehen in einem Ermittlungsverfahren
  • 16:00: Dienstende

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Kriminaldauerdienst
  • Juli 2016: Studienabschluss
  • September 2013: Beginn des Studiums
  • Mai 2013: Schulabschluss