AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Industriekaufmann bei der Sand Profile GmbH

Einblicke in Lager, Produktion und Büro

Auszubildender zum Industriekaufmann bei der SAND Profile GmbH Christian – Auszubildender bei der SAND Profile GmbH
Christian (21) ist in seinem 1. Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann bei der SAND Profile GmbH in Stockstadt am Main. Von seinen ersten Eindrücken und Erfahrungen erzählt er AZUBIYO.

„Ich habe sehr positive Erfahrungen mit meinem Ausbildungsbetrieb und meinem Ausbildungsberuf gemacht. Meine Erwartungen wurden übertroffen, da es abwechslungsreiche Tätigkeiten sind. Bisher konnte ich Eindrücke im Büro, Lager und in der Produktion sammeln. Angefangen habe ich im Projektmanagement, aktuell bin ich in der Qualitätssicherung.

Die Ausbildung habe ich über die Agentur für Arbeit in Alzenau gefunden. Zuhause konnte ich bereits Erfahrungen mit Computer und Programmen sammeln und dadurch habe ich schnell die Entscheidung für diesen Beruf getroffen.

Der erste Schritt war ein Einstellungstest, der über 90 Minuten ging. Hierbei wurden Allgemeinwissen, Zahlen- und Tabellenverständnis und Sprachkompetenz in Deutsch abgefragt, zusätzlich kam ein 10-minütiger Englischtest dazu. Nach Sichtung der Tests wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und einige Tage später bekam ich die Zusage.“

Gefällt mir besonders

  • Vielfältigkeit
  • Hoher Komfort im Büro (klimatisiert, höhenverstellbarer Tisch)
  • Erfahrungen sind im Privatleben nützlich.

Sollte man beachten

  • Es gibt Tage, an denen man nur am PC sitzt.
  • Grundkenntnisse am PC sind erforderlich.

Mein Tipp für euch

Spaß am PC ist Voraussetzung für diesen Beruf. Ihr solltet zudem offen für Neues sein, da man die Abteilungen öfter wechselt. Auch eine offene Art ist von Vorteil, da man den ganzen Tag die Kollegen im Büro um sich hat.
Art der Ausbildung Dual
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Fachbereich Kaufmännisch
Arbeitsumfeld Büro und Labor
Arbeitszeiten Feste Zeiten
Höhe der Vergütung während der Ausbildung 825 Euro brutto
Anzahl Urlaubstage 25
8:00 E-Mails überprüfen (auf Wichtigkeit, z.B. Abteilungsleiter gibt wichtigen Auftrag vor)
10:00 Qualitätsregelkartenliste prüfen und bearbeiten
12:30 Mittagspause
14:00 Reklamationen bearbeiten
16:00 Ablage sortieren
16:30 Feierabend

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf