AZUBIYO Logo

Lennarts Erfahrung als Dualer Student Elektrotechnik

Lennarts Erfahrung als Dualer Student Elektrotechnik

Lennarts Erfahrung als Dualer Student Elektrotechnik

Freie Stellen finden

„Zusätzliche Praxiserfahrung und frühe Einbindung in Projekte"

Lennart (21) absolviert gerade ein Duales Studium der Fachrichtung industrielle Elektrotechnik bei der SIGNON Deutschland GmbH in Berlin. Er ist momentan im 6. Semester und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken und dem Bewerbungsprozess berichtet.

„Mein Interesse für Elektrotechnik war schon in meiner Schulzeit gegeben. Somit stellte sich ziemlich schnell heraus, dass ein Studium in Richtung Elektrotechnik die richtige Wahl ist. Die Wahl eines dualen Studiums fiel aufgrund der zusätzlichen Praxiserfahrung und die frühe Einbindung in Projekte.

Für SIGNON entschied ich mich, weil ich das Firmenumfeld sehr angenehm fand. Aber auch der Sektor, in dem SIGNON tätig ist, hat mir sehr zugesagt. Er ist zukunftsorientiert und essentiell wichtig für den Ausbau des deutschen Eisenbahnnetzes. Das Firmenklima ist sehr familiär, was ein Arbeiten sehr angenehm macht. Der Umgang mit Führungspersonal erfolgt auf einer netten und respektvollen Ebene. Der Einblick in die verschiedenen Bereiche lässt viele Möglichkeiten der Weiterentwicklung für die Zukunft offen.

Die Bewerbung bei SIGNON war sehr einfach über die Webseite. Ich persönlich hab durch die Lister Partnerunternehmen der HWR von SIGNON erfahren und mich daraufhin beworben. Die Auswahlverfahren beinhalten neben klassischen Tests in Mathematik, Allgemeinwissen und Englisch auch ein Einzel- bzw. Gruppengespräch. Außerdem wird ein Augenmerk auf Teamwork gelegt, in dem in Gruppen eine Teamaufgabe zu lösen ist. Dafür ist es ratsam, offen und selbstbewusst zu sein. Außerdem sollte man in der Lage sein, selber Lösungsansätze zu bieten und in Diskussionen einzusteigen. Zum Abschluss gibt es dann das besagte Einzelgespräch, welche sehr angenehm und auf freundlicher Ebene stattfand.

Innerhalb der Firma ist es immer gewollt, bei Unklarheiten seine Fragen loszuwerden. Als Dualstudent hat man immer mindestens einen Ansprechpartner, welcher sich auch intensiver mit Problemen auseinandersetzt. Für Projektbetreuung ist auch immer gesorgt, sodass die Studenten nicht ins kalte Wasser geworfen werden."

„Zusätzliche Praxiserfahrung und frühe Einbindung in Projekte"

Lennart (21) absolviert gerade ein Duales Studium der Fachrichtung industrielle Elektrotechnik bei der SIGNON Deutschland GmbH in Berlin. Er ist momentan im 6. Semester und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken und dem Bewerbungsprozess berichtet.

„Mein Interesse für Elektrotechnik war schon in meiner Schulzeit gegeben. Somit stellte sich ziemlich schnell heraus, dass ein Studium in Richtung Elektrotechnik die richtige Wahl ist. Die Wahl eines dualen Studiums fiel aufgrund der zusätzlichen Praxiserfahrung und die frühe Einbindung in Projekte.

Für SIGNON entschied ich mich, weil ich das Firmenumfeld sehr angenehm fand. Aber auch der Sektor, in dem SIGNON tätig ist, hat mir sehr zugesagt. Er ist zukunftsorientiert und essentiell wichtig für den Ausbau des deutschen Eisenbahnnetzes. Das Firmenklima ist sehr familiär, was ein Arbeiten sehr angenehm macht. Der Umgang mit Führungspersonal erfolgt auf einer netten und respektvollen Ebene. Der Einblick in die verschiedenen Bereiche lässt viele Möglichkeiten der Weiterentwicklung für die Zukunft offen.

Die Bewerbung bei SIGNON war sehr einfach über die Webseite. Ich persönlich hab durch die Lister Partnerunternehmen der HWR von SIGNON erfahren und mich daraufhin beworben. Die Auswahlverfahren beinhalten neben klassischen Tests in Mathematik, Allgemeinwissen und Englisch auch ein Einzel- bzw. Gruppengespräch. Außerdem wird ein Augenmerk auf Teamwork gelegt, in dem in Gruppen eine Teamaufgabe zu lösen ist. Dafür ist es ratsam, offen und selbstbewusst zu sein. Außerdem sollte man in der Lage sein, selber Lösungsansätze zu bieten und in Diskussionen einzusteigen. Zum Abschluss gibt es dann das besagte Einzelgespräch, welche sehr angenehm und auf freundlicher Ebene stattfand.

Innerhalb der Firma ist es immer gewollt, bei Unklarheiten seine Fragen loszuwerden. Als Dualstudent hat man immer mindestens einen Ansprechpartner, welcher sich auch intensiver mit Problemen auseinandersetzt. Für Projektbetreuung ist auch immer gesorgt, sodass die Studenten nicht ins kalte Wasser geworfen werden."

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Schnelle Einbeziehung in Projekte
  • Selbstständiges Arbeiten

Sollte man beachten

  • Anspruchsvoller Studiengang (aber machbar)
  • Nicht zu verwechseln mit regulärem Studium

Mein Tipp für euch

Es ist wichtig, dass man den Willen hat, dieses Studium zu absolvieren, da der Zeitaufwand sehr groß. Wenn man sich jedoch dahinter hängt, dann macht es auch sehr viel Spaß. Des weiteren muss zwischen Beruf und Studium balanciert werden, was aber bei SIGNON sehr gut funktioniert. Ein Interesse an der Elektrotechnik sollte gegeben sein, damit man motiviert an die Arbeit gehen kann.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duales Studium
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur oder Fachabitur
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 900 - 1.100 €
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: Arbeitsbeginn (E-Mails bearbeiten)
  • 09:00: Tagesablauf planen (ggf. mit Betreuer absprechen)
  • 09:30: Bearbeitung von Projekten oder Hausarbeiten
  • 13:00: Mittagspause (ist aber flexibel)
  • 14:00: Rücksprache mit Kollegen oder Führungskraft über stand der Projekte/Hausarbeiten
  • 16:30: Feierabend

Du könntest dir vorstellen, dein Duales Studium auch bei der SIGNON Deutschland GmbH zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei SIGNON Deutschland GmbH: