Stellen-Alarm
Direkt auf dein Smartphone!

Lass dir freie Stellen per WhatsApp oder E-Mail zusenden!

Du suchst:
Wie können wir dich erreichen?
Fast geschafft!

Wir haben dir eine E-Mail an {{externUser.emailId}} geschickt. Klicke auf den darin enthaltenen Bestätigungs-Link, um die Aktivierung abzuschließen.

Neue Stellen auch als WhatsApp-Nachricht erhalten?

Zum WhatsApp-Stellen-Alarm
Fast geschafft!

Schreibe uns auf WhatsApp: Hallo

handy mit hallo text

an die +49 16092159575,
damit wir wissen, dass du es bist!

handy mit hallo text
AZUBIYO Logo

Mariannes Erfahrung als Duale Studentin Diplom-Verwaltungswirt/in (FH)

Mariannes Erfahrung als Duale Studentin Diplom-Verwaltungswirt/in (FH)

Mariannes Erfahrung als Duale Studentin Diplom-Verwaltungswirt/in (FH)

„Von der Rechtslehre bis Betriebswirtschaft zu Kommunikation ist alles dabei“

Marianne (21) absolviert derzeit das duale Bachelor-Studium Verwaltung im Beamtenverhältnis bei der Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz). Aktuell befindet sie sich im dritten Jahr ihres Studiums. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

Am 01.07.2019 begann meine berufliche Laufbahn bei der Stadt Frankenthal (Pfalz). Ich habe mich entschieden, im direkten Anschluss an meine Fachhochschulreife ein Duales Studium zu beginnen. Ich hatte schon während der Schulzeit einige Praktika in der öffentlichen Verwaltung absolvieren dürfen. Entscheidend war für mich der Praxisbezug des Dualen Studiums, die Bezahlung dafür sowie das Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Auf jede Theoriephase an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz in Mayen folgte eine Praxisphase, in der ich das Gelernte in den verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung in die Tat umsetzen konnte. Während der Theoriephasen hatte man ebenfalls immer Ansprechpartner aus der Verwaltung an der Seite, die einem bei Fragen und möglichen Problemen helfen.

Das Bachelor-Studium Verwaltung ist sehr vielseitig. Von der Rechtslehre bis Betriebswirtschaft zu Kommunikation ist alles dabei. Während des gesamten Studiums ist man einer Studiengruppe von 25-35 Kommilitonen zugeordnet, mit denen man gemeinsam Unterricht hat. Für die jeweiligen Studienfächer hat die Klasse immer die gleichen Dozent*innen.

Das Studium startete für mich und die anderen dualen Student*innen an der Hochschule mit einer Einführungswoche. Es gab Veranstaltungen zum Kennenlernen sowie Teambuilding-Maßnahmen. So hat sich ein super Teamgefühl entwickelt. Außerdem haben wir in den Studienfächern jeweils einen Überblick bekommen, welcher Inhalt uns in der nächsten Zeit vermittelt wird. Ich hatte einen sehr guten Start und bin direkt mit anderen Student*innen in Kontakt gekommen, die mittlerweile zu meinen besten Freunden zählen.

Im ersten Fachstudium hatte ich Studienfächer wie Privatrecht, öffentliche Finanzwirtschaft und Organisations- Und Personalwirtschaft. Im zweiten Fachstudium standen Fächer wie Rechnungswesen, allgemeines Verwaltungsrecht, Gefahrenabwehrrecht und Beamtenrecht auf dem Stundenplan. Im letzten, dem dritten, Fachstudium wurden z. B. Arbeits- und Tarifrecht, Baurecht und ein Wahlstudienfach unterrichtet. Das Wahlstudienfach konnte man ganz nach seinen persönlichen Interessen wählen. Ich habe mich für das Fach Informationsfreiheit in Rheinland-Pfalz entschieden.

In meinen Praxisphasen war ich in verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung (Pfalz) eingesetzt. Wir durften hierzu Wünsche und Neigungen äußern und wurden danach in passende Abteilungen eingesetzt. Ich hatte in meinen Praxisphasen Einsätze in u. a. der Personalabteilung, beim Bereich Gebäude und Grundstücke sowie beim Bereich Migration und Integration. Zudem durfte ich während meiner zweiten Praxisphase ein zweimonatiges Gastpraktikum bei einem Unternehmen oder einer anderen Verwaltung machen, um auch mal die Arbeitsweise und Tätigkeiten von anderen Arbeitgebern kennenzulernen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass das Duale Studium bei der Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) eine sehr gute Möglichkeit darstellt, die theoretischen Inhalte mit den praktischen Tätigkeiten zu verknüpfen. Ich konnte in allen Praxisphasen das im Studium erlernte Wissen anwenden und verfestigen. Dadurch, dass ich die Stadtverwaltung schon so gut kenne, kann ich nach meinem Studium direkt auf der neuen Stelle loslegen und kenne schon viele Abläufe.

„Von der Rechtslehre bis Betriebswirtschaft zu Kommunikation ist alles dabei“

Marianne (21) absolviert derzeit das duale Bachelor-Studium Verwaltung im Beamtenverhältnis bei der Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz). Aktuell befindet sie sich im dritten Jahr ihres Studiums. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

Am 01.07.2019 begann meine berufliche Laufbahn bei der Stadt Frankenthal (Pfalz). Ich habe mich entschieden, im direkten Anschluss an meine Fachhochschulreife ein Duales Studium zu beginnen. Ich hatte schon während der Schulzeit einige Praktika in der öffentlichen Verwaltung absolvieren dürfen. Entscheidend war für mich der Praxisbezug des Dualen Studiums, die Bezahlung dafür sowie das Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Auf jede Theoriephase an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz in Mayen folgte eine Praxisphase, in der ich das Gelernte in den verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung in die Tat umsetzen konnte. Während der Theoriephasen hatte man ebenfalls immer Ansprechpartner aus der Verwaltung an der Seite, die einem bei Fragen und möglichen Problemen helfen.

Das Bachelor-Studium Verwaltung ist sehr vielseitig. Von der Rechtslehre bis Betriebswirtschaft zu Kommunikation ist alles dabei. Während des gesamten Studiums ist man einer Studiengruppe von 25-35 Kommilitonen zugeordnet, mit denen man gemeinsam Unterricht hat. Für die jeweiligen Studienfächer hat die Klasse immer die gleichen Dozent*innen.

Das Studium startete für mich und die anderen dualen Student*innen an der Hochschule mit einer Einführungswoche. Es gab Veranstaltungen zum Kennenlernen sowie Teambuilding-Maßnahmen. So hat sich ein super Teamgefühl entwickelt. Außerdem haben wir in den Studienfächern jeweils einen Überblick bekommen, welcher Inhalt uns in der nächsten Zeit vermittelt wird. Ich hatte einen sehr guten Start und bin direkt mit anderen Student*innen in Kontakt gekommen, die mittlerweile zu meinen besten Freunden zählen.

Im ersten Fachstudium hatte ich Studienfächer wie Privatrecht, öffentliche Finanzwirtschaft und Organisations- Und Personalwirtschaft. Im zweiten Fachstudium standen Fächer wie Rechnungswesen, allgemeines Verwaltungsrecht, Gefahrenabwehrrecht und Beamtenrecht auf dem Stundenplan. Im letzten, dem dritten, Fachstudium wurden z. B. Arbeits- und Tarifrecht, Baurecht und ein Wahlstudienfach unterrichtet. Das Wahlstudienfach konnte man ganz nach seinen persönlichen Interessen wählen. Ich habe mich für das Fach Informationsfreiheit in Rheinland-Pfalz entschieden.

In meinen Praxisphasen war ich in verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung (Pfalz) eingesetzt. Wir durften hierzu Wünsche und Neigungen äußern und wurden danach in passende Abteilungen eingesetzt. Ich hatte in meinen Praxisphasen Einsätze in u. a. der Personalabteilung, beim Bereich Gebäude und Grundstücke sowie beim Bereich Migration und Integration. Zudem durfte ich während meiner zweiten Praxisphase ein zweimonatiges Gastpraktikum bei einem Unternehmen oder einer anderen Verwaltung machen, um auch mal die Arbeitsweise und Tätigkeiten von anderen Arbeitgebern kennenzulernen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass das Duale Studium bei der Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) eine sehr gute Möglichkeit darstellt, die theoretischen Inhalte mit den praktischen Tätigkeiten zu verknüpfen. Ich konnte in allen Praxisphasen das im Studium erlernte Wissen anwenden und verfestigen. Dadurch, dass ich die Stadtverwaltung schon so gut kenne, kann ich nach meinem Studium direkt auf der neuen Stelle loslegen und kenne schon viele Abläufe.

Gefällt mir besonders

  • Bürgerkontakt
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Mitgestaltung der Entwicklung Stadt

Mein Tipp für euch

Mein persönlicher Tipp an zukünftige duale Studenten ist, das Gelernte in den Praxisphasen so gut wie möglich umzusetzen und in der Praxis ganz viele Erfahrungen zu sammeln.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Verwaltung
  • Erwünschter Schulabschluss: Bachelor of Arts "Verwaltung"
  • Arbeitsumfeld: Rathaus bzw. Stadtverwaltung
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit mit Kernarbeitszeiten
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Nach dem Landesbesoldungsgesetz von RLP
  • Anzahl Urlaubstage: Nach der Urlaubsverordnung RLP (30 Tage)