Stellen-Alarm
Direkt auf dein Smartphone! {{startTime.value}} {{graduation.value}} {{region.value}} {{filterSettings.regions.length}} Regionen {{filterSettings.perimeter}} km um {{filterSettings.location.value}} {{filterSettings.perimeter}} km um {{location.value}} {{(filterSettings.locations | unique: 'value').length}} {{ filterSettings.locations.length > 1 ? 'Orte' : 'Ort' }} {{jobType.value}} {{job.value}} {{filterSettings.jobs.length}} Berufe Duales Studium – {{study.value}} {{filterSettings.studies.length}} Fachrichtungen – Duales Studium {{company.value}} {{filterSettings.companies.length}} Ausbildungsbetriebe

Lass dir freie Stellen per WhatsApp oder E-Mail zusenden!

Du suchst:
Wie können wir dich erreichen?
Fast geschafft!

Wir haben dir eine E-Mail an {{externUser.emailId}} geschickt. Klicke auf den darin enthaltenen Bestätigungs-Link, um die Aktivierung abzuschließen.

Neue Stellen auch als WhatsApp-Nachricht erhalten?

Zum WhatsApp-Stellen-Alarm
Fast geschafft!

Schreibe uns auf WhatsApp: Hallo

handy mit hallo text

an die +49 16092159575,
damit wir wissen, dass du es bist!

handy mit hallo text
AZUBIYO Logo
Kleidung Vorstellungsgespräch

Bewerbung » Vorstellungsgespräch » Kleidung 

Tipps für die richtige Kleidung im Vorstellungsgespräch

Die Einladung zum Vorstellungsgespräch liegt vor dir und die Planung beginnt. Auf deiner To-do-Liste für das Bewerbungsgespräch darf die passende Kleidung nicht fehlen. Solltest du dich noch fragen, welche Kleidung du gut bei deinem Vorstellungsgespräch tragen kannst, dann befolg die folgenden Tipps. Hier erfährst du, was du bei der Bewerbung für den neuen Job beachten und welche Styling Tipps du befolgen solltest.  

Passendes Outfit auswählen

Was soll ich im Vorstellungsgespräch anziehen?

Welches Outfit du im Vorstellungsgespräch trägst, ist von dir, der Branche und dem Unternehmen abhängig. In erster Linie solltest du dich in deinem Outfit wohlfühlen. Denn wenn du dich stark verkleidest, merkt dein Gegenüber dies schnell. Bei der Auswahl deiner Kleidung geht es auch um deinen eigenen Geschmack – du willst bei der Bewerbung schließlich den richtigen ersten Eindruck machen.  

Bewerbungsoutfit auf die Branche abstimmen

Deine Kleidung im Vorstellungsgespräch sollte vor allem zu der Branche passen, in der du dich bewirbst. Um für dein Vorstellungsgespräch die richtige Kleidung zu finden, hilft es, sich den Berufsalltag vorzustellen. Welche Kleidung trägst du, wenn du den Job bekommst und welcher Dresscode ist gängig? Dieses Outfit ist für ein Bewerbungsgespräch dann meist ebenfalls angemessen.  

Hier einige Tipps, welche Kleidung für welche Branche zum Vorstellungsgespräch passend ist:  

Konservative Branchen: In Branchen wie dem Finanz- oder Versicherungswesen ist konservative Kleidung gefragt. Willst du eine Ausbildung als Bankkaufmann / Bankkauffrau machen, solltest du ein klassisches Outfit wählen, das heißt für Männer ein Anzug, für Frauen z. B. ein Kostüm mit Bluse. Auch eine Krawatte passt gut. Muster hingegen sollten vermieden werden.  

Branchen mit viel Kundenkontakt: Hast du viel Kundenkontakt, ist ebenfalls ein Business Outfit gefragt. Je nach Unternehmen und Unternehmensgröße kann die Kleidung für Bewerber auch etwas legerer ausfallen.  

Bürojobs: In Bürojobs kleidest du dich meist Business Casual. Für männliche Bewerber bedeutet das etwa eine Anzug- oder Stoffhose mit passendem Hemd, Business Casual für Frauen heißt z. B. eine Hose oder ein Rock mit einer Bluse oder einem Blazer. 

Technische Berufe/Ingenieurwesen: Hier kommt es ganz auf das Unternehmen an. Im Start-Up reicht legere Kleidung bei der Bewerbung, in traditionellen Unternehmen wählen Männer Anzug und Hemd, Frauen Kostüm oder Hosenanzug mit Blazer.  

Medizinische/handwerkliche Berufe: Im Berufsalltag trägst du zwar meistens Arbeitskleidung und befolgst keinen Dresscode, doch bei der Bewerbung bietet sich ein Mix aus Jeans und Bluse, Anzug und hochwertigem Shirt gut an.  

Kreative Branchen: Hier wirkt der klassische Look meistens zu formell. Als Kleidung für Frau und Mann eignet sich zum Vorstellungsgespräch daher beispielsweise eine Stoffhose mit gutem Hemd oder Shirt. Nur abgenutzt sollte die Kleidung für Bewerber nie sein!  

Was ist Business Casual für Männer?

Beim Business Casual Dresscode sollten Männer auf Anzug und Krawatte verzichten. Eine Chino, kombiniert mit einem Hemd oder Polo-Shirt passt dazu gut. Jeans und Sneaker sollten besser zuhause bleiben.  

Was ist Business Casual für Frauen?

Frauen können beim Business Casual Look gut eine Stoffhose oder einen knielangen Rock tragen. Als Oberteil eignet sich eine Bluse oder ein Shirt, im Winter auch ein Rollkragenpullover. Schuhe mit leichtem Absatz, aber auch Ballerinas sind angemessen.  

Jeans im Vorstellungsgespräch? 

Strebst du eine Karriere in kreativeren Branchen, im Handwerk oder in wenig konservativen Unternehmen an, ist es durchaus möglich, in Jeans zum Vorstellungsgespräch zu erscheinen. Du solltest allerdings darauf achten, dass deine Hose keine starken Waschungen oder gar Löcher aufweist. Mit einer eleganten Jeans in Dunkelblau triffst du für die Bewerbung in diesen Branchen aber die richtige Wahl.  

Passende Farben im Vorstellungsgespräch

Diese Farben sind perfekt fürs Vorstellungsgespräch

Hier ein paar Tipps, um die richtige Farbwahl bei deinem Bewerbungsgespräch zu treffen: Die Farben in deinem Bewerbungsoutfit sollten natürlich harmonieren. Das Gleiche gilt für die Muster in deinem Outfit für das Vorstellungsgespräch. Ein wilder Mix aus Muster und Farbe ist nur in wenigen Branchen vorteilhaft. Allenfalls dezente Muster sollten in deiner Kleidung auftauchen.  

Auf Nummer sicher gehst du mit klassischen Tönen. Hierzu gehören gedeckte Farben wie Dunkelblau, Grau und Schwarz. Der Vorteil ist, dass du dazu weiße Hemden oder Blusen perfekt kombinieren kannst. Der schwarze Anzug wird vor allem für Führungskräfte empfohlen, für Bewerbungsgespräche im sozialen Bereich oder im Kundenservice wird von einer zu dunklen Farbe abgeraten. Vor der Bewerbung solltest du dich also fragen, ob die Farbe zu deiner angestrebten Position passt.  

Grelle Farben wie etwa Rot sollten bestenfalls nicht in deiner Kleidung während deines Bewerbungsgesprächs auftauchen.  

Schuhe, Make-up & Accessoires im Vorstellungsgespräch

Welche Schuhe kann ich im Vorstellungsgespräch tragen?

Die Schuhe sind genauso Bestandteil deines Bewerbungsoutfits wie die restlichen Kleidungsstücke. Welche Tipps du befolgen solltest, erfährst du an dieser Stelle:   

Erst einmal sollte dein Schuhwerk zum Outfit passen. Generell kannst du dich bei der Auswahl der Schuhe für das Vorstellungsgespräch wieder an der Kleidung im Berufsalltag von deinem Job orientieren.

Passende Schuhe für Herren sind häufig Anzugschuhe – vor allem in konservativen Berufen. Für Frauen in traditionellen Unternehmen sind elegante Halbschuhe oder Pumps mit kleinem Absatz eine gute Wahl. In jungen Unternehmen wie Start-Ups sind für Frauen und Männer häufig auch Sneaker möglich, solange sie sauber sind.  

35 Grad im Schatten und du möchtest für dein Vorstellungsgespräch luftige Kleidung und offene Schuhe wählen? Das ist in eher konservativen Berufen keine gute Idee. Genauso solltest du auf gemütliche Chucks oder abgerockte Sneaker verzichten. 

Welche Accessoires nehme ich für das Vorstellungsgespräch?

Deine Accessoires für das Vorstellungsgespräch solltest du, wie dein restliches Bewerbungsoutfit, ebenfalls sorgfältig auswählen. Mit ein paar ausgewählten Stücken kannst du deine persönliche Note unterstreichen und dein Outfit für das Bewerbungsgespräch hervorheben. Für Frauen bietet sich dezenter Schmuck wie Ohrringe an. Auch eine schicke Uhr, eine Kette oder Ringe kannst du problemlos im Vorstellungsgespräch tragen. 

In manchen konservativen Berufen kann für Männer eine Krawatte erforderlich sein. Außerdem bietet es sich an, Schuhe und Gürtel farblich aufeinander abzustimmen. 

Auf eine Sonnenbrille solltest du, wenn medizinisch nicht notwendig, verzichten. Genauso solltest du dein Outfit für das Vorstellungsgespräch nicht überladen. Du lenkst damit ansonsten womöglich von dir selbst ab. Das bedeutet, dass du im Zweifelsfall deine stolze Sammlung an Festival-Armbändern entfernen musst. 

Dein Make-up für das Bewerbungsgespräch

In einem Bewerbungsgespräch musst du nicht auf dein Make-up verzichten. Jedoch solltest du darauf achten, dass du das Make-up der Branche anpasst. Im Finanzbereich freut sich der Personaler über dezente Schminke in neutralen Farben.  

Bewirbst du dich als Kosmetiker/in, kannst du deine Schminkkünste ruhig zeigen. Dabei sollte das Make-up natürlich weiterhin harmonisch und stilvoll wirken. Ein unpassendes Make-up kann deinen Eindruck schmälern. Allgemein gilt in Sachen Styling für deine Bewerbung: Weniger ist mehr!  

Fazit & weitere Tipps

Darauf solltest du beim Outfit fürs Bewerbungsgespräch verzichten

Hier zur Erinnerung noch einige Dinge, die du bei deinem Bewerbungsgespräch in jedem Fall vermeiden solltest:  

  • Zu enge oder zu knappe Kleidung ist nicht nur unpraktisch, sondern wirkt auch meist unprofessionell.
  • Muskelshirts oder tiefe Ausschnitte, genauso wie Shorts oder Miniröcke sind daher nicht zu empfehlen. 
  • No-Go ist dreckige oder löchrige Kleidung, du willst schließlich einen gepflegten Eindruck machen.  

Tipp: Auf den Notfall vorbereiten 
Kleine Missgeschicke passieren manchmal. So landet vielleicht ein Fleck auf deinem Bewerbungsoutfit. Bereite dich deshalb auf solche kleinen Notfälle vor und pack besonders bei einer längeren Anreise am besten Wechselkleidung ein, sodass du dich vorher noch in Ruhe umziehen kannst. 

Zum nächsten Schritt

Weitere Infos zur Bewerbung

Bildnachweis: „Junge Frau mit Bewerbungsunterlagen lächelt" © arthurhidden - stock.adobe.com