AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Immobilienkauffrau bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG

Spannender Wechsel zwischen Büroarbeit und Kundenbetreuung

Auszubildende zur Immobilienkauffrau bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG Janine – Auszubildende bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG
Janine (21) befindet sich derzeit im 1. Ausbildungsjahr ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau. AZUBIYO hat sie erzählt, warum sie sich dafür entschieden hat und welche Erfahrungen sie bisher sammeln konnte.

„Mein erstes Praktikum im Bereich Immobilienwirtschaft war sehr interessant und abwechslungsreich, auf Grund dessen folgten 2 weitere Praktika in diesem Bereich. Die Erfahrung, die ich dabei sammeln konnte, hatte mich in meiner Berufswahl Immobilienkauffrau bestärkt. Es sind häufig wechselnde Aufgaben und Arbeitssituationen, wie das Arbeiten in Büroräumen oder die Kundenbetreuung vor Ort.

Im Internet bin ich auf das Stellenangebot „Ausbildung zur Immobilienkauffrau“ der Firma Würth gestoßen. Daraufhin habe ich mich explizit mit dem Familienunternehmen und deren Firmenphilosophie auseinandergesetzt, was mich dazu bewegte, dort meine Ausbildung anzufangen. Durch eine individuelle Bewerbung wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Durch mein Wissen über die Firma, sprich deren Eckdaten, die Aufgaben sowie das Firmenleitbild an sich verlief das Gespräch sehr gut. Eine Woche später kam telefonisch die Rückmeldung und somit das Angebot zum Beginn einer Berufsausbildung. Die Ausbildung bisher macht mir sehr Spaß und ich bin mit großem Interesse dabei. Jeder Tag sieht anders aus, mit anderen Aufgaben und neuen Menschen. Dieser Ausgleich macht meine Ausbildung vielfältig und sehr individuell. Jeder, der eine anspruchsvolle Ausbildung sucht, bei der man Eigeninitiative zeigen muss aber auch viel lernt und Spaß dabei hat, ist hier genau richtig.“

Gefällt mir besonders

  • Insbesondere gefällt mir an diesem Beruf sehr gut, dass ich auch außerhalb vom Büro beruflich unterwegs bin (Termin außerhalb vom Betrieb).
  • Ebenso das Einholen und Bewerten von Angeboten (Eigenständigkeit/Eigenverantwortung)
  • Die bautechnische Seite (nicht nur kaufmännisches Denken, sondern auch bautechnisch)
  • Planen und betreuen von Umbauprojekten (Verantwortungsbewusstsein)
  • Das Aufsetzen und Gestalten neuer Mietverträge (eigene Ideeneinbringung/Selbstverwirklichung)

Sollte man beachten

  • Prioritäten setzen: Da dir sehr viele Aufgaben übertragen werden, solltest du einen klaren Kopf behalten und wissen, welche Vorrang hat.
  • Flexibilität, da du nicht jeden Tag zur selben Uhrzeit nach Hause kommst
  • Der Umgang mit Kunden macht dir Spaß, du bist offen für Neues und magst den Wechsel zwischen Büroarbeit und der Kundenbetreuung vor Ort.

Mein Tipp für euch

Aufgeschlossen und kommunikativ solltest du sein, da du viel mit neuen Kunden oder auch Kollegen zu tun hast. Du solltest keine Angst vor Eigenverantwortung haben. Ein gewisses Gespür für Zahlen wäre von Vorteil. Ebenso Computerkenntnisse sind sehr wichtig, da viel mit Excel und Word gearbeitet wird. Ein Führerschein wäre ebenfalls von Vorteil, da du sehr oft im Außendienst eigenständig unterwegs bist.
Art der Ausbildung Duale Ausbildung
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Fachbereich Kaufmännisch
Erwünschter Schulabschluss und ggf. Schulnoten Fachhochschulreife
Arbeitsumfeld Büro, viel Außendienst (Baustellen, Niederlassungen deutschlandweit)
07:30 E-Mails checken und beantworten
09:00 Angebote überprüfen (Absagen/Zusagen)
11:00 Telefonate führen, Post abgeben/holen
12:00 Mittagspause (1 Stunde)
13:00 E-Mails checken
14:00 Evtl. Treffen mit Kunden (intern/extern), Mietverträge oder Nachträge neu aufsetzen, attraktive Standorte analysieren
17:15 Feierabend

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf