AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Kauffrau für Marketingkommunikation bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG

„Der kreative Teil des Gehirns ist gefragt"

Auszubildende zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG Ann-Kathrin – Auszubildende bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG
Ann-Kathrin (19) befindet sich im 1. Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation mit Zusatzqualifikation zur Assistenz der Medienwirtschaft bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Gaisbach. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

„Als Kauffrau für Marketingkommunikation ist der Arbeitsalltag immer abwechslungsreich. Der Tag gestaltet sich aus diversen kaufmännischen Aufgaben, wie z.B. das Pflegen von verschiedenen Postfächern und Dateien. Darüber hinaus ist aber auch der kreative Teil des Gehirns gefragt. Ein großer Teil meiner Ausbildungstätigkeiten besteht darin, dass man Flyer gestaltet, Produkttexte schreibt oder auch diverse Aktionen plant. Außerdem werden Messen geplant sowie neue Produktnamen erschlossen.

Meine Ausbildung habe ich über die Würth Karriereseite kennengelernt. Davor wusste ich nicht, dass man eine Ausbildung in der Art machen kann. Ich wusste lediglich, dass man Marketing und Kommunikation studieren kann. Da dieser Studiengang mein Interesse geweckt hatte, wusste ich, dass ich so etwas später machen wollte. Allerdings hatte ich zuerst geplant, eine Ausbildung nach der Schule zu absolvieren. Mit dem Berufsbild habe ich dann also meine Interessen zusammengepackt.

Bei der Bewerbung habe ich sehr sorgfältig darauf geachtet, was ich schreibe und vor allem, wie. Ich habe mich oft mit meinen Eltern besprochen, die mir hilfreiche Tipps geben konnten. Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch kam sehr schnell. Das Gespräch war sehr aufregend, allerdings hatte ich einen guten Eindruck hinterlassen.“

Gefällt mir besonders

  • Übertragene Verantwortung
  • Texte schreiben
  • Telefonieren
  • Manuskripte erstellen

Sollte man beachten

  • Frühes Aufstehen
  • Lange Autofahrt

Mein Tipp für euch

Freundlich sein ist ein wichtiger Bestandteil im täglichen Miteinander. Außerdem solltet ihr darauf achten pünktlich zur Arbeit zu erscheinen oder sich rechtzeitig zu entschuldigen.
Art der Ausbildung Duale Ausbildung
Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Fachbereich Kaufmännisch
Erwünschter Schulabschluss Abitur
Arbeitsumfeld Büro
07:30 E-Mails checken, Aufgaben nachgehen, in den Kalender schauen
08:00 Besprechung mit den Ausbildern: Was ist zu tun und was steht an?
09:00 Frühstückspause mit der Abteilung oder mit den Mitazubis
12:00 Mittagspause oder Sport
16:00 Rücksprache mit den Ausbildern halten (Was konnte man gut an dem Tag machen, was konnte man nicht schaffen.)
17:15 Feierabend

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf