AZUBIYO Logo

Florians Erfahrung als Dualer Student Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Florians Erfahrung als Dualer Student Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Florians Erfahrung als Dualer Student Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Freie Stellen finden

„Wer weiß, vielleicht sind wir ja bald Kollegen?“

Florian (25) absolviert gerade ein Duales Studium der Fachrichtung Business Administration mit Spezialisierung auf Industrieversicherung bei der Allianz Global Corporate & Specialty in München. Die Theoriephasen finden an der HWR Berlin statt. AZUBIYO hat er von seinen Eindrücken berichtet.

Hi, ich bin Flo und komme gebürtig aus Ingolstadt. Für einen Studenten habe ich vermutlich nicht unbedingt einen klassischen Lebenslauf: Ich habe mit 16 Jahren - direkt nach der Realschule - eine Ausbildung in der Versicherungsbranche absolviert. Anschließend arbeitete ich im Privatkundenvertrieb und machte berufsbegleitend meinen Fachwirt für Versicherungen und Finanzen in Regensburg. Das war mir dann noch nicht genug, woraufhin ich auf das Duale Studium bei der AGCS aufmerksam wurde und im Oktober 2018 eingestiegen bin.

In meiner Freizeit reise ich viel und gerne und finde es super spannend, kulturelle Unterschiede an den bereisten Orten hautnah mitzuerleben. Neben den Industrieversicherungsthemen an sich, hat mich das am meisten überzeugt, mich für das Duale Studium bei der AGCS zu entscheiden. Ich konnte bisher in München, Frankfurt und Köln arbeiten und das Studium findet ohnehin in Berlin statt. Wann hat man denn noch einmal im Leben die Möglichkeit, in so vielen Städten leben zu können?

Zurück zu dem Dualen Studium: Was bedeutet eigentlich Underwriting und Claims?
Im Underwriting erarbeiten wir gemeinsamen mit dem/der Kund:in und hauseigenen Ingenieuren ein individuelles Versicherungskonzept. Claims ist unsere Schadenbearbeitung. Dort werden die meist sehr komplexen und langjährigen Industrieschäden unter anderem mithilfe von Gutachtern bearbeitet.

Und was macht das Duale Studium so spannend?
Die AGCS ist der Industrieversicherer der Allianz, mit einem globalen Netzwerk und hat eine Vielzahl von großen Industrieunternehmen im Portfolio. Jeden Tag aufs Neue ist es spannend, einen Einblick in die komplexe Welt verschiedener Industrien zu bekommen. Die vielfältigen Geschäftsprozesse unserer Kunden machen jede Versicherungslösung individuell. Jeder Kunde hat andere Unternehmensstrukturen, Geschäftsbereiche und Standorte – oftmals auf der ganzen Welt verteilt. Während unseres Studiums lernen wir, wie sich diese Komplexität und Internationalität in eine individuelle Versicherungslösung zusammenfassen lässt. Um diese Vielseitigkeit ideal bedienen zu können, hat die AGCS verschiedene Lines of Business. Schon mal gefragt, wo und wie Containerschiffe, Kreuzfahrtschiffe und Flugzeuge versichert werden? Darum kümmern sich die Abteilungen Marine und Aviation. Haftungs- und Kapitalmarktrisiken werden von Liability und Financial Lines abgesichert. Großveranstaltungen versichert die Abteilung Entertainment. Aber auch Windparks, Maschinen und die Gebäude unserer Kunden benötigen Versicherungsschutz. Das ist die Aufgabe von Engineering und Property.

Das Duale Studium wechselt zwischen Praxis- mit Theoriephasen ab, wodurch wir die Theorie direkt in der Praxis anwenden können. Wir studieren in Berlin und haben die Möglichkeit, unsere Praxisphasen in Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Köln oder München zu absolvieren. Wir waren zu unseren Praxisphasen bereits an mehreren Standorten und finden es toll, innerhalb der drei Jahre so viele Kolleg:innen, Standorte und verschiedene Städte kennenzulernen. Ein großes Highlight steht uns noch bevor. Gegen Ende des Studiums haben wir die Möglichkeit, an einem Auslandsstandort der AGCS zu arbeiten. Darauf freuen wir uns schon riesig!

„Wer weiß, vielleicht sind wir ja bald Kollegen?“

Florian (25) absolviert gerade ein Duales Studium der Fachrichtung Business Administration mit Spezialisierung auf Industrieversicherung bei der Allianz Global Corporate & Specialty in München. Die Theoriephasen finden an der HWR Berlin statt. AZUBIYO hat er von seinen Eindrücken berichtet.

Hi, ich bin Flo und komme gebürtig aus Ingolstadt. Für einen Studenten habe ich vermutlich nicht unbedingt einen klassischen Lebenslauf: Ich habe mit 16 Jahren - direkt nach der Realschule - eine Ausbildung in der Versicherungsbranche absolviert. Anschließend arbeitete ich im Privatkundenvertrieb und machte berufsbegleitend meinen Fachwirt für Versicherungen und Finanzen in Regensburg. Das war mir dann noch nicht genug, woraufhin ich auf das Duale Studium bei der AGCS aufmerksam wurde und im Oktober 2018 eingestiegen bin.

In meiner Freizeit reise ich viel und gerne und finde es super spannend, kulturelle Unterschiede an den bereisten Orten hautnah mitzuerleben. Neben den Industrieversicherungsthemen an sich, hat mich das am meisten überzeugt, mich für das Duale Studium bei der AGCS zu entscheiden. Ich konnte bisher in München, Frankfurt und Köln arbeiten und das Studium findet ohnehin in Berlin statt. Wann hat man denn noch einmal im Leben die Möglichkeit, in so vielen Städten leben zu können?

Zurück zu dem Dualen Studium: Was bedeutet eigentlich Underwriting und Claims?
Im Underwriting erarbeiten wir gemeinsamen mit dem/der Kund:in und hauseigenen Ingenieuren ein individuelles Versicherungskonzept. Claims ist unsere Schadenbearbeitung. Dort werden die meist sehr komplexen und langjährigen Industrieschäden unter anderem mithilfe von Gutachtern bearbeitet.

Und was macht das Duale Studium so spannend?
Die AGCS ist der Industrieversicherer der Allianz, mit einem globalen Netzwerk und hat eine Vielzahl von großen Industrieunternehmen im Portfolio. Jeden Tag aufs Neue ist es spannend, einen Einblick in die komplexe Welt verschiedener Industrien zu bekommen. Die vielfältigen Geschäftsprozesse unserer Kunden machen jede Versicherungslösung individuell. Jeder Kunde hat andere Unternehmensstrukturen, Geschäftsbereiche und Standorte – oftmals auf der ganzen Welt verteilt. Während unseres Studiums lernen wir, wie sich diese Komplexität und Internationalität in eine individuelle Versicherungslösung zusammenfassen lässt. Um diese Vielseitigkeit ideal bedienen zu können, hat die AGCS verschiedene Lines of Business. Schon mal gefragt, wo und wie Containerschiffe, Kreuzfahrtschiffe und Flugzeuge versichert werden? Darum kümmern sich die Abteilungen Marine und Aviation. Haftungs- und Kapitalmarktrisiken werden von Liability und Financial Lines abgesichert. Großveranstaltungen versichert die Abteilung Entertainment. Aber auch Windparks, Maschinen und die Gebäude unserer Kunden benötigen Versicherungsschutz. Das ist die Aufgabe von Engineering und Property.

Das Duale Studium wechselt zwischen Praxis- mit Theoriephasen ab, wodurch wir die Theorie direkt in der Praxis anwenden können. Wir studieren in Berlin und haben die Möglichkeit, unsere Praxisphasen in Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Köln oder München zu absolvieren. Wir waren zu unseren Praxisphasen bereits an mehreren Standorten und finden es toll, innerhalb der drei Jahre so viele Kolleg:innen, Standorte und verschiedene Städte kennenzulernen. Ein großes Highlight steht uns noch bevor. Gegen Ende des Studiums haben wir die Möglichkeit, an einem Auslandsstandort der AGCS zu arbeiten. Darauf freuen wir uns schon riesig!

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Kundenkontakt
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Anspruchsvolle Thematiken

Sollte man beachten

  • Häufig wechselnder Arbeits- bzw. Studienort

Mein Tipp für euch

Falls ihr euch für internationale Unternehmen interessiert und Lust habt, während eures Studiums in verschiedenen Städten zu wohnen, dann seid ihr hier genau richtig. Durch die verschiedenen Versicherungssparten ist für jeden BWL-Interessierten die richtige Line of Business dabei. Wer weiß, vielleicht sind wir ja bald Kollegen?

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duales Studium
  • Dauer der Ausbildung: 10.2018 - 09.2021
  • Fachbereich: Business Administration/Industrieversicherung
  • Erwünschter Schulabschluss: Bachelor of Arts
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 09:00: Im Underwriting gibt es keinen klassichen Arbeitsalltag. Jeder Tag bringt neue, spannende Herausforderungen mit sich.