AZUBIYO Logo

Seyyids Erfahrung als Industriekaufmann

Seyyids Erfahrung als Industriekaufmann

Seyyids Erfahrung als Industriekaufmann

Freie Stellen finden

Dank AZUBIYO auf den passenden Betrieb aufmerksam geworden

Seyyid (23) befindet sich in seinem 1. Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann mit dem Schwerpunkt Außendienst bei British American Tobacco Germany in Hamburg. Von seinen ersten Erfahrungen berichtet er AZUBIYO.

„Ich wollte schon immer etwas Kaufmännisches machen, aber war mir unsicher, in welche Richtung es konkret gehen soll.

Schließlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich Industriekaufmann werden will, da während dieser Ausbildung alle möglichen Bereiche abgedeckt werden und man so am besten auf das Berufsleben vorbereitet wird.

Dank AZUBIYO bin ich dann auf die BAT aufmerksam geworden. Der Bewerbungsprozess verlief reibungslos und schnell. Nach dem Einstellungstest kamen am selben Tag noch der Anruf und zugleich die Einladung zum Assessment-Center. Dieses war sehr angenehm und locker. Alle Beobachter des Assessment-Centers wirkten beruhigend auf uns Bewerber.

Die Ausbildung begann mit einigen Einführungen und dann ging es auch schon in den Berufsschulblock. Die Schule ist zwar anspruchsvoll, aber definitiv machbar!

Dann ging es in die Abteilung, die für den Gastronomiebereich zuständig ist. Ich konnte dort viele Erfahrungen sammeln und diese in den darauffolgenden Stationen anwenden. Spannend waren bspw. 3 Wochen in Berlin, in welchen ich sehr direkte Einblicke in den Außendienst erhalten habe.

Ich freue mich schon sehr auf meine nächsten Abteilungen und hoffe, auch dort sehr viel lernen zu können!“

Dank AZUBIYO auf den passenden Betrieb aufmerksam geworden

Seyyid (23) befindet sich in seinem 1. Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann mit dem Schwerpunkt Außendienst bei British American Tobacco Germany in Hamburg. Von seinen ersten Erfahrungen berichtet er AZUBIYO.

„Ich wollte schon immer etwas Kaufmännisches machen, aber war mir unsicher, in welche Richtung es konkret gehen soll.

Schließlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich Industriekaufmann werden will, da während dieser Ausbildung alle möglichen Bereiche abgedeckt werden und man so am besten auf das Berufsleben vorbereitet wird.

Dank AZUBIYO bin ich dann auf die BAT aufmerksam geworden. Der Bewerbungsprozess verlief reibungslos und schnell. Nach dem Einstellungstest kamen am selben Tag noch der Anruf und zugleich die Einladung zum Assessment-Center. Dieses war sehr angenehm und locker. Alle Beobachter des Assessment-Centers wirkten beruhigend auf uns Bewerber.

Die Ausbildung begann mit einigen Einführungen und dann ging es auch schon in den Berufsschulblock. Die Schule ist zwar anspruchsvoll, aber definitiv machbar!

Dann ging es in die Abteilung, die für den Gastronomiebereich zuständig ist. Ich konnte dort viele Erfahrungen sammeln und diese in den darauffolgenden Stationen anwenden. Spannend waren bspw. 3 Wochen in Berlin, in welchen ich sehr direkte Einblicke in den Außendienst erhalten habe.

Ich freue mich schon sehr auf meine nächsten Abteilungen und hoffe, auch dort sehr viel lernen zu können!“

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Kundenkontakt im Außendienst
  • Familiäres Gefühl im Betrieb
  • Verantwortung übernehmen zu können
  • Arbeitsteilung der verschiedenen Abteilungen

Mein Tipp für euch

Ich kann euch nur den Tipp geben, dass ihr euch vorher Gedanken darüber macht, dass es speziell in diesem Ausbildungsberuf dazu kommen kann, dass ihr im Anschluss der Ausbildung in einem Verkaufsbereich außerhalb Hamburgs unterkommt. Also wird Mobilität und Flexibilität erwartet, um Hamburg ggf. zu verlassen und in einer anderen Stadt zu arbeiten.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 2 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Arbeitsumfeld: Außendienst/Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 880 Euro steigend
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 8:00: E-Mails checken
  • 10:00: Teammeeting
  • 12.30: Mittagspause
  • 13:30: Anstehende Projekte weiter vorantreiben
  • 14:00: Besprechungen mit anderen Abteilungen
  • 15:00: Mitfahrt mit Außendienstmitarbeitern
  • 16:00: Feierabend