AZUBIYO Logo

Janinas Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Janinas Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Janinas Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Freie Stellen finden

„Kauffrau für Büromanagement bei Bertrandt“

Janina (24) hat ihre Ausbildung zur Bürokauffrau erfolgreich absolviert und startet nun als feste Mitarbeiterin in ihrem Team durch.

AZUBIYO: Janina, wie bist du auf Bertrandt aufmerksam geworden?

Janina: Aufmerksam wurde ich auf Bertrandt online, in einem Stellenportal.

AZUBIYO: Warum hast du dich für die Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement entschieden?

Janina: Schon früh habe ich gemerkt, dass ich im administrativen Tätigkeitsfeld arbeiten möchte - vorzugsweise in der Verwaltung. In der Schule habe ich gemerkt, welche Stärken und Schwächen ich habe und wie ich diese am besten einsetzen kann. Auch konnte ich meine Entscheidung durch diverse Praktika noch verstärken.

AZUBIYO: Wie verlief der Bewerbungsprozess?

Janina: Nachdem ich die Stellenanzeige online gesehen habe, habe ich mich in Papierform bei Bertrandt beworben. Nach Eingang meiner Bewerbung habe ich zeitnah eine Eingangsbestätigung, sowie schon bald eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und einem Eignungstest bekommen. Keine 2 Wochen später nach meinem Vorstellungsgespräch, habe ich dann die Zusage bekommen, sowie einen Hinweis, dass alle wichtigen Unterlagen in Kürze durch die Personalverwaltung von Bertrandt versendet werden. In der kommenden Zeit wurde ich u.a. zu einem Einführungstag eingeladen und habe alle wichtigen Unterlagen erhalten.

AZUBIYO: Kannst du dich noch an deinen ersten Tag bei Bertrandt erinnern?

Janina: Mein erster Tag bzw. meine erste Woche war sehr aufregend, da es ganz viele Eindrücke für mich zu verarbeiten gab. Den ersten Tag bei Bertrandt bezeichnet man als Einführungstag. Alle neuen Mitarbeiter/-innen werden hierzu eingeladen. Es gibt Vorträge und Unterweisungen die für die kommende Zeit wichtig sind. Auch hat man die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Es gibt ein gemeinsames Mittagessen, währenddessen man die anderen neuen Azubis und Mitarbeiter/-innen kennenlernen und sich austauschen kann. Im Laufe des Nachmittags ist dieser ereignisreiche Tag bereits auch schon zu Ende.

Für mich als Auszubildende ging es am nächsten Tag weiter mit einer Einführungswoche – hier wurden wir durch die Personalentwicklung geschult und erhielten diverse Workshops. Auch haben wir im Laufe der Woche die anderen Azubis aus den anderen Jahrgängen kennengelernt und hatten diverse Veranstaltungen mit unseren Ausbildungsbeauftragten.

AZUBIYO: Was hattest du im Vorfeld für Erwartungen an deine Ausbildung? Und was davon hat sich erfüllt?

Janina: Natürlich habe ich mir im Vorfeld Gedanken über meinen Ausbildungsberuf gemacht. Wichtig für mich war und ist auch heute noch, dass ich verantwortungsvolle, interessante und vielfältige Aufgaben übernehmen darf, abwechslungsreiche Aufgaben in denen ich gefordert werde und dass ich ein tolles Team habe.

Im Endeffekt wurden all meine Erwartungen erfüllt. Während meiner Ausbildung konnte ich in verschiedene Fachbereiche reinschnuppern, durfte mit vielen tollen Kollegen/-innen zusammenarbeiten und Aufgaben erledigen, die meinen Erwartungen entsprochen haben. Diese Erwartungen wurden aber nicht nur während der Ausbildung erfüllt, sondern auch jetzt nach Beendigung der Ausbildung und meiner Übernahme fühle ich mich nach wie vor sehr wohl.

AZUBIYO: Wie sieht die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei Bertrandt konkret aus? Welche Bereiche durchläufst du? Welche Tätigkeiten lernst du?

Janina: Da ich erst im 2. Ausbildungsjahr zu Bertrandt gewechselt habe, konnte ich leider nicht alle Fachbereiche durchlaufen. In der Regel durchläuft man als Auszubildende/r in München die Fachbereiche Facility/Service Point, die Personalabteilung (Personalverwaltung, Personalbeschaffung, Personalentwicklung), das Finanzwesen (Buchhaltung, Controlling, Einkauf), Teamassistenz und TQM-Management. Ich hingegen habe in diesen beiden Jahren die Personalabteilung und das Finanzwesen kennengelernt.

Da alle Bereiche unterschiedlich sind und vielfältige Aufgaben zu bieten haben, lernt man natürlich auch in allen unterschiedlichen Abteilungen sehr interessante Aufgaben kennen. In jedem Fachbereich lernt man wichtige administrative Tätigkeiten kennen und hat die Möglichkeit, Sonderaufgaben zu meistern, bei besonderen Veranstaltungen dabei zu sein und sich außerordentlich zu engagieren.

AZUBIYO: Wie sieht eine klassische Arbeitswoche/Arbeitstag in deiner Ausbildung aus?

Janina: Ein klassischer Arbeitsalltag während meiner Ausbildung sah so aus:
Aufgrund der Flexibilität der Gleitzeit war und ist es möglich, sich seinen Arbeitsalltag optimal anzupassen. So habe ich zum Beispiel meinen Arbeitsalltag morgens um 07:00 gestartet und um 16:00 beendet. Die Arbeitsdauer beträgt pro Tag 8 Stunden, zzgl. einer Stunde Mittagspause. Während dieser 8 Stunden habe ich je nach Fachbereich unterschiedliche Aufgaben erledigt.

AZUBIYO: Was gefällt dir besonders gut an deiner Ausbildung? Gab es auch Aufgaben, die dir nicht so gut gefallen haben?

Janina: Besonders gut hat mir an meiner Ausbildung gefallen haben mir natürlich Aufgaben, die mich gefordert haben und bei denen ich bereits ein wenig Verantwortung übernehmen durfte. Auch war es interessant, während der Ausbildung mit vielen verschiedenen Menschen zusammenarbeiten zu dürfen, z.B.: Kolleg/-innen, Mitarbeiter/-innen oder auch Bewerber/-innen in der Personalbeschaffung. Natürlich gab es während meiner Ausbildung auch Aufgaben, die man eher weniger gern gemacht hat, wie zum Beispiel die Ablage von Dokumenten. Aufgrund der Digitalisierung in den letzten Jahren beschränkt sich diese Aufgabe allerdings auf ein Minimum.

AZUBIYO: Wie wurdest du als Azubi behandelt? Hattest du immer einen persönlichen Ansprechpartner?

Janina: Während meiner Ausbildung hatte ich immer einen festen Ansprechpartner, in Form meiner Ausbildungsbeauftragten. Ich wurde immer fair behandelt und meine Ideen sind bei Projekten miteingeflossen. Dies hat mir das Gefühl von Wertschätzung gegeben und als wäre ich nicht „nur“ ein Azubi.

„Kauffrau für Büromanagement bei Bertrandt“

Janina (24) hat ihre Ausbildung zur Bürokauffrau erfolgreich absolviert und startet nun als feste Mitarbeiterin in ihrem Team durch.

AZUBIYO: Janina, wie bist du auf Bertrandt aufmerksam geworden?

Janina: Aufmerksam wurde ich auf Bertrandt online, in einem Stellenportal.

AZUBIYO: Warum hast du dich für die Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement entschieden?

Janina: Schon früh habe ich gemerkt, dass ich im administrativen Tätigkeitsfeld arbeiten möchte - vorzugsweise in der Verwaltung. In der Schule habe ich gemerkt, welche Stärken und Schwächen ich habe und wie ich diese am besten einsetzen kann. Auch konnte ich meine Entscheidung durch diverse Praktika noch verstärken.

AZUBIYO: Wie verlief der Bewerbungsprozess?

Janina: Nachdem ich die Stellenanzeige online gesehen habe, habe ich mich in Papierform bei Bertrandt beworben. Nach Eingang meiner Bewerbung habe ich zeitnah eine Eingangsbestätigung, sowie schon bald eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und einem Eignungstest bekommen. Keine 2 Wochen später nach meinem Vorstellungsgespräch, habe ich dann die Zusage bekommen, sowie einen Hinweis, dass alle wichtigen Unterlagen in Kürze durch die Personalverwaltung von Bertrandt versendet werden. In der kommenden Zeit wurde ich u.a. zu einem Einführungstag eingeladen und habe alle wichtigen Unterlagen erhalten.

AZUBIYO: Kannst du dich noch an deinen ersten Tag bei Bertrandt erinnern?

Janina: Mein erster Tag bzw. meine erste Woche war sehr aufregend, da es ganz viele Eindrücke für mich zu verarbeiten gab. Den ersten Tag bei Bertrandt bezeichnet man als Einführungstag. Alle neuen Mitarbeiter/-innen werden hierzu eingeladen. Es gibt Vorträge und Unterweisungen die für die kommende Zeit wichtig sind. Auch hat man die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Es gibt ein gemeinsames Mittagessen, währenddessen man die anderen neuen Azubis und Mitarbeiter/-innen kennenlernen und sich austauschen kann. Im Laufe des Nachmittags ist dieser ereignisreiche Tag bereits auch schon zu Ende.

Für mich als Auszubildende ging es am nächsten Tag weiter mit einer Einführungswoche – hier wurden wir durch die Personalentwicklung geschult und erhielten diverse Workshops. Auch haben wir im Laufe der Woche die anderen Azubis aus den anderen Jahrgängen kennengelernt und hatten diverse Veranstaltungen mit unseren Ausbildungsbeauftragten.

AZUBIYO: Was hattest du im Vorfeld für Erwartungen an deine Ausbildung? Und was davon hat sich erfüllt?

Janina: Natürlich habe ich mir im Vorfeld Gedanken über meinen Ausbildungsberuf gemacht. Wichtig für mich war und ist auch heute noch, dass ich verantwortungsvolle, interessante und vielfältige Aufgaben übernehmen darf, abwechslungsreiche Aufgaben in denen ich gefordert werde und dass ich ein tolles Team habe.

Im Endeffekt wurden all meine Erwartungen erfüllt. Während meiner Ausbildung konnte ich in verschiedene Fachbereiche reinschnuppern, durfte mit vielen tollen Kollegen/-innen zusammenarbeiten und Aufgaben erledigen, die meinen Erwartungen entsprochen haben. Diese Erwartungen wurden aber nicht nur während der Ausbildung erfüllt, sondern auch jetzt nach Beendigung der Ausbildung und meiner Übernahme fühle ich mich nach wie vor sehr wohl.

AZUBIYO: Wie sieht die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei Bertrandt konkret aus? Welche Bereiche durchläufst du? Welche Tätigkeiten lernst du?

Janina: Da ich erst im 2. Ausbildungsjahr zu Bertrandt gewechselt habe, konnte ich leider nicht alle Fachbereiche durchlaufen. In der Regel durchläuft man als Auszubildende/r in München die Fachbereiche Facility/Service Point, die Personalabteilung (Personalverwaltung, Personalbeschaffung, Personalentwicklung), das Finanzwesen (Buchhaltung, Controlling, Einkauf), Teamassistenz und TQM-Management. Ich hingegen habe in diesen beiden Jahren die Personalabteilung und das Finanzwesen kennengelernt.

Da alle Bereiche unterschiedlich sind und vielfältige Aufgaben zu bieten haben, lernt man natürlich auch in allen unterschiedlichen Abteilungen sehr interessante Aufgaben kennen. In jedem Fachbereich lernt man wichtige administrative Tätigkeiten kennen und hat die Möglichkeit, Sonderaufgaben zu meistern, bei besonderen Veranstaltungen dabei zu sein und sich außerordentlich zu engagieren.

AZUBIYO: Wie sieht eine klassische Arbeitswoche/Arbeitstag in deiner Ausbildung aus?

Janina: Ein klassischer Arbeitsalltag während meiner Ausbildung sah so aus:
Aufgrund der Flexibilität der Gleitzeit war und ist es möglich, sich seinen Arbeitsalltag optimal anzupassen. So habe ich zum Beispiel meinen Arbeitsalltag morgens um 07:00 gestartet und um 16:00 beendet. Die Arbeitsdauer beträgt pro Tag 8 Stunden, zzgl. einer Stunde Mittagspause. Während dieser 8 Stunden habe ich je nach Fachbereich unterschiedliche Aufgaben erledigt.

AZUBIYO: Was gefällt dir besonders gut an deiner Ausbildung? Gab es auch Aufgaben, die dir nicht so gut gefallen haben?

Janina: Besonders gut hat mir an meiner Ausbildung gefallen haben mir natürlich Aufgaben, die mich gefordert haben und bei denen ich bereits ein wenig Verantwortung übernehmen durfte. Auch war es interessant, während der Ausbildung mit vielen verschiedenen Menschen zusammenarbeiten zu dürfen, z.B.: Kolleg/-innen, Mitarbeiter/-innen oder auch Bewerber/-innen in der Personalbeschaffung. Natürlich gab es während meiner Ausbildung auch Aufgaben, die man eher weniger gern gemacht hat, wie zum Beispiel die Ablage von Dokumenten. Aufgrund der Digitalisierung in den letzten Jahren beschränkt sich diese Aufgabe allerdings auf ein Minimum.

AZUBIYO: Wie wurdest du als Azubi behandelt? Hattest du immer einen persönlichen Ansprechpartner?

Janina: Während meiner Ausbildung hatte ich immer einen festen Ansprechpartner, in Form meiner Ausbildungsbeauftragten. Ich wurde immer fair behandelt und meine Ideen sind bei Projekten miteingeflossen. Dies hat mir das Gefühl von Wertschätzung gegeben und als wäre ich nicht „nur“ ein Azubi.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Praxisintegrierend
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Lehrjahrsabhängig, Einstieg 900€
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei Bertrandt Ing.-Büro GmbH zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Bertrandt Ing.-Büro GmbH: