WhatsApp Stellen-Alarm aktivieren
AZUBIYO Logo

Stephanie Sues Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Stephanie Sues Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Stephanie Sues Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Freie Stellen finden

„Stephanies Umschulung in Teilzeit bei der BIO COMPANY“

Stephanie Sue (34) absolviert bei der BIO COMPANY eine Umschulung Büromanagement in Teilzeit. AZUBIYO hat sie von ihren Erfahrungen berichtet.

AZUBIYO: Stephanie Sue, wie bist du zur BIO COMPANY gekommen?

Stephanie Sue: Ich mache eine überbetriebliche Ausbildung, das geht bei mir über eine Umschulung. Davor habe ich immer in Unternehmen gearbeitet, die z.B. viel mit Tierversuchen gearbeitet haben und mir war dann für die Umschulung klar, dass ich etwas machen will, womit ich mich identifizieren kann und hinter dem ich stehe. Mir ging es nicht darum, bei einem international namhaften Unternehmen zu arbeiten. Ich wollte für ein Unternehmen arbeiten, das für etwas Gutes steht.

AZUBIYO: Wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Stephanie Sue: Das ging sehr schnell. Ich habe der Ausbildungsleiterin Karen im Februar initiativ eine Mail geschrieben. Ich habe einfach geschrieben, dass ich mich für ein Praktikum bewerbe. Bei mir ist die Ausbildung in zwei Praxisblöcke aufgeteilt: Einmal acht Wochen und einmal sieben Monate. Ich habe mich speziell für die Personalabteilung beworben. Karen hat mir noch am selben Tag geantwortet und mir einen Termin für ein Bewerbungsgespräch gegeben. Dann haben wir uns getroffen, das war super angenehm. Ich hatte noch im Februar die Zusage, im Mai ging es dann los.

AZUBIYO: Kannst du dich noch an Deinen ersten Tag erinnern?

Stephanie Sue: (lächelnd) Ja, total. Das war in der Personalabteilung. Karen hat mich dann erstmal herumgeführt und allen vorgestellt. Das war ein echt schöner Tag. Dann war ich acht Wochen in der Personalabteilung.

AZUBIYO: Was hast du von Deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Erwartungen erfüllt?

Stephanie Sue: Meine Erwartungen haben sich absolut erfüllt. Ich habe erwartet, dass ich viel aus der Praxis mitbekomme. Leider decken sich Theorie und Praxis meiner Meinung nach in der Schule nur selten. Gerade für den Bereich Finanzbuchhaltung lernt man im Unterricht andere Sachen, als in der Praxis relevant sind. Hier ist ja alles EDV-gesteuert. Von daher war mir ein Einblick in die Praxis wichtig. Ich wollte richtig mitarbeiten und nicht nur typische Praktikantenaufgaben bekommen, das ist hier aber auch gar nicht der Fall. In der Personalabteilung habe ich die gleichen Aufgaben wie alle anderen gemacht. Man ist einfach gleichgestellt. Insgesamt darf ich hier echt sehr abwechslungsreiche und vielseitige Aufgaben übernehmen.

AZUBIYO: Welche Stationen und Tätigkeiten durchläuft man in der Zentrale?

Stephanie Sue: Ich habe in der Personalabteilung am Empfang gearbeitet und beim Bewerbermanagement geholfen. Außerdem habe ich ein Projekt für die Marketingabteilung durchgeführt. Insgesamt sehr abwechslungsreiche und vielseitige Aufgaben. Eigentlich wäre ich kürzer in der Finanzbuchhaltung gewesen, aber da mir Rechnungswesen am besten gefällt, bin ich spontan länger geblieben. Hier sehe ich mich auch eher als im Personalwesen. Die Umstellung meiner Umschulung war aber kein Problem.

AZUBIYO: Wie sieht eine typische Arbeitswoche bei dir aus?

Stephanie Sue: Sehr umfangreich. Ich betreue den Empfang, kümmere mich um die Post, buche Rechnungen und beantworte Anrufe. Schule findet bei mir geblockt statt (Blockunterricht erfolgt in zusammenhängenden Zeiträumen von mehreren Tagen bis Wochen), anders als bei anderen Ausbildungen (oft besuchen die Auszubildenden 2-3 Tage in der Woche die Berufsschule). Jetzt habe ich erstmal den Block hier und dann im nächsten März die Abschlussprüfungen. Die Umschulung dauert bei mir insgesamt 27 Monate, weil ich die Ausbildung in Teilzeit mache, da ich eine vierjährige Tochter habe.

AZUBIYO: Welche Aufgaben haben dir während Deiner Ausbildung besonders viel Freude bereitet? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Stephanie Sue: Die Finanzbuchhaltung macht mir sehr viel Spaß. Es gibt nichts, was mir nicht gefällt. Die Abwechslung gefällt mir sehr gut. Man sitzt auch nicht nur herum, sondern bewegt sich immer wieder. Man kann selbstständig Aufgaben abarbeiten.

AZUBIYO: Was ist für dich die größte Herausforderung?

Stephanie Sue: Es ist als Mutter teilweise schwer, alles unter einen Hut zu bekommen und gut in der Schule zu sein. Leider lerne ich in der Schule auch sehr viele Sachen, die ich in der Praxis bisher noch nicht gebraucht habe. Da sollte meiner Meinung nach noch ein bisschen dran gearbeitet werden.

AZUBIYO: Wie hat man Dich als Azubi behandelt? Hast Du Dich ausreichend betreut gefühlt?

Stephanie Sue: Auf jeden Fall. Man kann immer alles fragen, es gibt immer jemanden, der einem zuhört. Die Ausbildungsleiterin und auch die Leiterin der Finanzbuchhaltung haben immer ein offenes Ohr für mich. Außerdem gibt es einen Buddy für mich in der Finanzbuchhaltung. Dieser erklärt mir alle Abläufe ganz genau.

AZUBIYO: Welche persönlichen Voraussetzungen/Fähigkeiten sollte man haben?

Stephanie Sue: Man sollte sehr engagiert und aufmerksam sein. Und man sollte Prioritäten setzen können.

AZUBIYO: Was ist Dein nächstes Ziel? Wie geht es für Dich weiter?

Stephanie Sue: Erstmal will ich die Ausbildung gut bestehen. Danach würde ich sehr gerne berufsbegleitend ein Fernstudium in BWL machen.

„Stephanies Umschulung in Teilzeit bei der BIO COMPANY“

Stephanie Sue (34) absolviert bei der BIO COMPANY eine Umschulung Büromanagement in Teilzeit. AZUBIYO hat sie von ihren Erfahrungen berichtet.

AZUBIYO: Stephanie Sue, wie bist du zur BIO COMPANY gekommen?

Stephanie Sue: Ich mache eine überbetriebliche Ausbildung, das geht bei mir über eine Umschulung. Davor habe ich immer in Unternehmen gearbeitet, die z.B. viel mit Tierversuchen gearbeitet haben und mir war dann für die Umschulung klar, dass ich etwas machen will, womit ich mich identifizieren kann und hinter dem ich stehe. Mir ging es nicht darum, bei einem international namhaften Unternehmen zu arbeiten. Ich wollte für ein Unternehmen arbeiten, das für etwas Gutes steht.

AZUBIYO: Wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Stephanie Sue: Das ging sehr schnell. Ich habe der Ausbildungsleiterin Karen im Februar initiativ eine Mail geschrieben. Ich habe einfach geschrieben, dass ich mich für ein Praktikum bewerbe. Bei mir ist die Ausbildung in zwei Praxisblöcke aufgeteilt: Einmal acht Wochen und einmal sieben Monate. Ich habe mich speziell für die Personalabteilung beworben. Karen hat mir noch am selben Tag geantwortet und mir einen Termin für ein Bewerbungsgespräch gegeben. Dann haben wir uns getroffen, das war super angenehm. Ich hatte noch im Februar die Zusage, im Mai ging es dann los.

AZUBIYO: Kannst du dich noch an Deinen ersten Tag erinnern?

Stephanie Sue: (lächelnd) Ja, total. Das war in der Personalabteilung. Karen hat mich dann erstmal herumgeführt und allen vorgestellt. Das war ein echt schöner Tag. Dann war ich acht Wochen in der Personalabteilung.

AZUBIYO: Was hast du von Deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Erwartungen erfüllt?

Stephanie Sue: Meine Erwartungen haben sich absolut erfüllt. Ich habe erwartet, dass ich viel aus der Praxis mitbekomme. Leider decken sich Theorie und Praxis meiner Meinung nach in der Schule nur selten. Gerade für den Bereich Finanzbuchhaltung lernt man im Unterricht andere Sachen, als in der Praxis relevant sind. Hier ist ja alles EDV-gesteuert. Von daher war mir ein Einblick in die Praxis wichtig. Ich wollte richtig mitarbeiten und nicht nur typische Praktikantenaufgaben bekommen, das ist hier aber auch gar nicht der Fall. In der Personalabteilung habe ich die gleichen Aufgaben wie alle anderen gemacht. Man ist einfach gleichgestellt. Insgesamt darf ich hier echt sehr abwechslungsreiche und vielseitige Aufgaben übernehmen.

AZUBIYO: Welche Stationen und Tätigkeiten durchläuft man in der Zentrale?

Stephanie Sue: Ich habe in der Personalabteilung am Empfang gearbeitet und beim Bewerbermanagement geholfen. Außerdem habe ich ein Projekt für die Marketingabteilung durchgeführt. Insgesamt sehr abwechslungsreiche und vielseitige Aufgaben. Eigentlich wäre ich kürzer in der Finanzbuchhaltung gewesen, aber da mir Rechnungswesen am besten gefällt, bin ich spontan länger geblieben. Hier sehe ich mich auch eher als im Personalwesen. Die Umstellung meiner Umschulung war aber kein Problem.

AZUBIYO: Wie sieht eine typische Arbeitswoche bei dir aus?

Stephanie Sue: Sehr umfangreich. Ich betreue den Empfang, kümmere mich um die Post, buche Rechnungen und beantworte Anrufe. Schule findet bei mir geblockt statt (Blockunterricht erfolgt in zusammenhängenden Zeiträumen von mehreren Tagen bis Wochen), anders als bei anderen Ausbildungen (oft besuchen die Auszubildenden 2-3 Tage in der Woche die Berufsschule). Jetzt habe ich erstmal den Block hier und dann im nächsten März die Abschlussprüfungen. Die Umschulung dauert bei mir insgesamt 27 Monate, weil ich die Ausbildung in Teilzeit mache, da ich eine vierjährige Tochter habe.

AZUBIYO: Welche Aufgaben haben dir während Deiner Ausbildung besonders viel Freude bereitet? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Stephanie Sue: Die Finanzbuchhaltung macht mir sehr viel Spaß. Es gibt nichts, was mir nicht gefällt. Die Abwechslung gefällt mir sehr gut. Man sitzt auch nicht nur herum, sondern bewegt sich immer wieder. Man kann selbstständig Aufgaben abarbeiten.

AZUBIYO: Was ist für dich die größte Herausforderung?

Stephanie Sue: Es ist als Mutter teilweise schwer, alles unter einen Hut zu bekommen und gut in der Schule zu sein. Leider lerne ich in der Schule auch sehr viele Sachen, die ich in der Praxis bisher noch nicht gebraucht habe. Da sollte meiner Meinung nach noch ein bisschen dran gearbeitet werden.

AZUBIYO: Wie hat man Dich als Azubi behandelt? Hast Du Dich ausreichend betreut gefühlt?

Stephanie Sue: Auf jeden Fall. Man kann immer alles fragen, es gibt immer jemanden, der einem zuhört. Die Ausbildungsleiterin und auch die Leiterin der Finanzbuchhaltung haben immer ein offenes Ohr für mich. Außerdem gibt es einen Buddy für mich in der Finanzbuchhaltung. Dieser erklärt mir alle Abläufe ganz genau.

AZUBIYO: Welche persönlichen Voraussetzungen/Fähigkeiten sollte man haben?

Stephanie Sue: Man sollte sehr engagiert und aufmerksam sein. Und man sollte Prioritäten setzen können.

AZUBIYO: Was ist Dein nächstes Ziel? Wie geht es für Dich weiter?

Stephanie Sue: Erstmal will ich die Ausbildung gut bestehen. Danach würde ich sehr gerne berufsbegleitend ein Fernstudium in BWL machen.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Umschulung in Teilzeit
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur / Realschulabschluss
  • Arbeitsumfeld: Büro