AZUBIYO Logo

Sophies Erfahrung als Duale Studentin Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Sophies Erfahrung als Duale Studentin Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Sophies Erfahrung als Duale Studentin Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Freie Stellen finden

„Ich hatte immer das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun.“

Sophie (23) hat gerade erfolgreich ihr Duales Studium BWL beim Bischöflichen Generalvikariat Aachen beendet. Nun arbeitet sie dort im Fachbereich Personalgewinnung und blickt für AZUBIYO auf ihr Duales Studium zurück.

In erster Linie habe ich mich für ein Duales Studium entschieden, da ich sowohl einen akademischen Abschluss erlangen, als auch Praxiserfahrung sammeln wollte. Mit dem Bischöflichen Generalvikariat Aachen habe ich einen Ausbildungsbetrieb gefunden, der mich im Nachhinein mit der Vielfalt seiner Themengebiete überrascht hat.

Während der Praxisphasen im Unternehmen bin ich durch die einzelnen Abteilungen des Generalvikariates rotiert. In jeder Abteilung wurde ich sehr herzlich begrüßt und habe jederzeit ein angenehmes Arbeitsklima und einen wertschätzenden Umgang miteinander erlebt. Die Länge der Einsätze haben zwischen sechs Wochen und drei Monaten variiert. Dadurch habe ich einen umfassenden Blick in die Aufgabenfelder des Generalvikariates erhalten. Beispielsweise erhielt ich in der Kommunikationsabteilung, der Pressestelle des Bistums, einen Einblick in die Öffentlichkeitsarbeit. Besonders viel Spaß hat mir die Arbeit in der Personalabteilung bereitet. Dort durfte ich an Bewerbungsgesprächen teilnehmen, Stellenausschreibungen gestalten und Messeauftritte begleiten. Nach den ersten Wochen ist mir bewusst geworden, dass Kirche mehr zu bieten hat, als ich gedacht habe. Die Kirche trägt mit ihren Schulen, Bildungs- und Jugendeinrichtungen etc. viel zum gesellschaftlichen Leben bei. Dadurch hatte ich immer das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun.

Das Studium findet an der Fachhochschule Aachen statt. Wie in jedem Studium gab es Module, die sehr interessant waren und solche, die weniger Spaß gemacht haben. Aber generell ist die Lehre dort sehr praxisnah, wodurch das Lernen selten „trocken“ war. Gegen Ende des Studiums kann man sich durch Wahlmodule in eine oder zwei Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre spezialisieren. Da ich in den Praxisphasen gemerkt habe, dass mir die Personalarbeit sehr viel Freude bereitet, habe ich diese Fachrichtung gewählt und in diesem Themenbereich auch meine Bachelorarbeit verfasst.

Nach vier Jahren habe ich nun eine abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau für Büromanagement und einen Bachelor of Science im Fach Betriebswirtschaftslehre in der Tasche. Damit bin ich bestens gerüstet für die Arbeitswelt. Im Anschluss an das Studium wurde ich übernommen und arbeite nun in meiner „Wunschabteilung“, der Personalabteilung.

„Ich hatte immer das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun.“

Sophie (23) hat gerade erfolgreich ihr Duales Studium BWL beim Bischöflichen Generalvikariat Aachen beendet. Nun arbeitet sie dort im Fachbereich Personalgewinnung und blickt für AZUBIYO auf ihr Duales Studium zurück.

In erster Linie habe ich mich für ein Duales Studium entschieden, da ich sowohl einen akademischen Abschluss erlangen, als auch Praxiserfahrung sammeln wollte. Mit dem Bischöflichen Generalvikariat Aachen habe ich einen Ausbildungsbetrieb gefunden, der mich im Nachhinein mit der Vielfalt seiner Themengebiete überrascht hat.

Während der Praxisphasen im Unternehmen bin ich durch die einzelnen Abteilungen des Generalvikariates rotiert. In jeder Abteilung wurde ich sehr herzlich begrüßt und habe jederzeit ein angenehmes Arbeitsklima und einen wertschätzenden Umgang miteinander erlebt. Die Länge der Einsätze haben zwischen sechs Wochen und drei Monaten variiert. Dadurch habe ich einen umfassenden Blick in die Aufgabenfelder des Generalvikariates erhalten. Beispielsweise erhielt ich in der Kommunikationsabteilung, der Pressestelle des Bistums, einen Einblick in die Öffentlichkeitsarbeit. Besonders viel Spaß hat mir die Arbeit in der Personalabteilung bereitet. Dort durfte ich an Bewerbungsgesprächen teilnehmen, Stellenausschreibungen gestalten und Messeauftritte begleiten. Nach den ersten Wochen ist mir bewusst geworden, dass Kirche mehr zu bieten hat, als ich gedacht habe. Die Kirche trägt mit ihren Schulen, Bildungs- und Jugendeinrichtungen etc. viel zum gesellschaftlichen Leben bei. Dadurch hatte ich immer das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun.

Das Studium findet an der Fachhochschule Aachen statt. Wie in jedem Studium gab es Module, die sehr interessant waren und solche, die weniger Spaß gemacht haben. Aber generell ist die Lehre dort sehr praxisnah, wodurch das Lernen selten „trocken“ war. Gegen Ende des Studiums kann man sich durch Wahlmodule in eine oder zwei Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre spezialisieren. Da ich in den Praxisphasen gemerkt habe, dass mir die Personalarbeit sehr viel Freude bereitet, habe ich diese Fachrichtung gewählt und in diesem Themenbereich auch meine Bachelorarbeit verfasst.

Nach vier Jahren habe ich nun eine abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau für Büromanagement und einen Bachelor of Science im Fach Betriebswirtschaftslehre in der Tasche. Damit bin ich bestens gerüstet für die Arbeitswelt. Im Anschluss an das Studium wurde ich übernommen und arbeite nun in meiner „Wunschabteilung“, der Personalabteilung.

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Anwendung der Theorie in der Arbeitspraxis
  • Praxisnähe

Sollte man beachten

  • Prüfungsphase in der Uni ist teilweise stressig

Mein Tipp für euch

Für ein Duales Studium solltest du am besten gut organisiert und zielstrebig sein. Dann schaffst du die Doppelbelastung von Ausbildung und Studium ohne Probleme.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Ausbildungsintegrierend
  • Dauer der Ausbildung: 4 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Flexibel
  • Anzahl Urlaubstage: 30 + Geburtstags- oder namenstagsfrei

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: E-Mails checken und Aufgaben planen, die ich am Tag erledigen will
  • 10:00: Kurze Kaffeepause mit Kolleg*innen
  • 11:00: Meeting
  • 12:30: Mittagspause
  • 13:30: Erledigung von Aufgaben
  • 16:30: Feierabend

Du könntest dir vorstellen, dein Duales Studium auch beim Bischöflichen Generalvikariat Aachen zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Bischöfliches Generalvikariat Aachen: