Stellen-Alarm
Direkt auf dein Smartphone! {{startTime.value}} {{graduation.value}} {{region.value}} {{filterSettings.regions.length}} Regionen {{filterSettings.perimeter}} km um {{filterSettings.location.value}} {{filterSettings.perimeter}} km um {{location.value}} {{(filterSettings.locations | unique: 'value').length}} {{ filterSettings.locations.length > 1 ? 'Orte' : 'Ort' }} {{jobType.value}} {{job.value}} {{filterSettings.jobs.length}} Berufe Duales Studium – {{study.value}} {{filterSettings.studies.length}} Fachrichtungen – Duales Studium {{company.value}} {{filterSettings.companies.length}} Ausbildungsbetriebe

Lass dir freie Stellen per WhatsApp oder E-Mail zusenden!

Du suchst:
Wie können wir dich erreichen?
Fast geschafft! Geschafft!

Wir haben dir eine E-Mail an {{externUser.emailId}} geschickt. Klicke auf den darin enthaltenen Bestätigungs-Link, um die Aktivierung abzuschließen.

Wir haben den Stellen-Alarm für die E-Mail-Adresse {{externUser.emailId}} angelegt.

Neue Stellen auch als WhatsApp-Nachricht erhalten?

Zum WhatsApp-Stellen-Alarm
Fast geschafft! Geschafft!
Wir haben den Stellen-Alarm für die Handynummer {{externUser.phoneNumber}} angelegt.

Schreibe uns auf WhatsApp: Hallo

handy mit hallo text

an die +49 16092159575,
damit wir wissen, dass du es bist!

handy mit hallo text
AZUBIYO Logo

Mehr als nur Bier – als Industriemechaniker in einer Brauerei

Markus (21) absolviert gerade eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei der Brauerei Diebels GmbH & Co. KG in Issum und befindet sich bereits im 4. Ausbildungsjahr. AZUBIYO hat er von seinen bisherigen Erfahrungen berichtet. 

„Hallo, Ich heiße Markus und habe im Oktober 2013 meine Ausbildung bei der Diebels Brauerei in Issum als Industriemechaniker – Fachrichtung Instandhaltung begonnen.
Durch eine Annonce auf der AZUBIYO Homepage bin ich auf Diebels gestoßen. Durch diverse vorherige Praktika und Ferienjobs in anderen Firmen wurde ich auf den Beruf des Industriemechanikers aufmerksam. Diebels hatte mich gereizt, weil mir zuvor nicht bewusst war, dass Diebels Industriemechaniker ausbildet und ich mir nicht vorstellen konnte, was man für Aufgaben als Industriemechaniker in einer Brauerei hat. Ich begann im Internet zu recherchieren, was ein Industriemechaniker in der Instandhaltung für ein Aufgabenspektrum abdeckt. Da ich jemand bin, der auf abwechslungsreiche Arbeit Wert legt, war Diebels meine erste Wahl.

Als Industriemechaniker bei Diebels deckt man ein weites Spektrum an Aufgaben ab. So sind es Pumpen, Ventile oder Anlagen, die überholt werden müssen, oder Wartungsaufträge, die nach Intervallen abgearbeitet werden. Auch eine Fehlerbehebung von Anlagen, die während des Betriebs ausfallen, muss von Industriemechanikern ausgeführt werden. Als Azubis sind wir zudem auch für die gesamte Ersatzteilfertigung verantwortlich. Dazu stehen uns verschiedene Maschinen zur Verfügung auf denen wir nach und nach angelernt werden z.B. Fräse, Drehbank oder Nutenziehmaschine.“

Mehr als nur Bier – als Industriemechaniker in einer Brauerei

Markus (21) absolviert gerade eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei der Brauerei Diebels GmbH & Co. KG in Issum und befindet sich bereits im 4. Ausbildungsjahr. AZUBIYO hat er von seinen bisherigen Erfahrungen berichtet. 

„Hallo, Ich heiße Markus und habe im Oktober 2013 meine Ausbildung bei der Diebels Brauerei in Issum als Industriemechaniker – Fachrichtung Instandhaltung begonnen.
Durch eine Annonce auf der AZUBIYO Homepage bin ich auf Diebels gestoßen. Durch diverse vorherige Praktika und Ferienjobs in anderen Firmen wurde ich auf den Beruf des Industriemechanikers aufmerksam. Diebels hatte mich gereizt, weil mir zuvor nicht bewusst war, dass Diebels Industriemechaniker ausbildet und ich mir nicht vorstellen konnte, was man für Aufgaben als Industriemechaniker in einer Brauerei hat. Ich begann im Internet zu recherchieren, was ein Industriemechaniker in der Instandhaltung für ein Aufgabenspektrum abdeckt. Da ich jemand bin, der auf abwechslungsreiche Arbeit Wert legt, war Diebels meine erste Wahl.

Als Industriemechaniker bei Diebels deckt man ein weites Spektrum an Aufgaben ab. So sind es Pumpen, Ventile oder Anlagen, die überholt werden müssen, oder Wartungsaufträge, die nach Intervallen abgearbeitet werden. Auch eine Fehlerbehebung von Anlagen, die während des Betriebs ausfallen, muss von Industriemechanikern ausgeführt werden. Als Azubis sind wir zudem auch für die gesamte Ersatzteilfertigung verantwortlich. Dazu stehen uns verschiedene Maschinen zur Verfügung auf denen wir nach und nach angelernt werden z.B. Fräse, Drehbank oder Nutenziehmaschine.“

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben – Kombination aus Theorie und Praxis
  • Vielfältige Einblicke in verschiedene Abteilungen
  • Eigenständiges/selbstverantwortliches Arbeiten
  • Weiten Einblick in die Technische Welt
  • Möglichkeit zur Eigeninitiative

Sollte man beachten

  • Keine Angst davor zu haben leicht schmutzig zu werden
  • Arbeitstätigkeit beinhaltet praktische und theoretische Arbeiten
  • Kontakt mit Wasser und Chemikalien (indirekt)
  • Auch ab und an unter Druck zu arbeiten bei Anlagenausfall
  • Keine Möglichkeit die Ausbildung zu verkürzen

Mein Tipp für euch

Wer gerne vielseitig arbeiten möchte und dabei die körperliche Arbeit nicht scheut, der findet als Industriemechaniker einen tollen Job. Man kann in den einzelnen Abteilungen mitarbeiten und erleben, wie eine Brauerei funktioniert und wie der Ablauf in einem Lebensmittelbetrieb als Instandhalter abläuft. Das theoretische Fachwissen hilft dabei die praktischen Prozesse nachvollziehen zu können.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule)
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Realschulabschluss mit guten-befriedigenden Noten in den Hauptfächern
  • Arbeitsumfeld: Produktion
  • Arbeitszeiten: 38 Stunden Woche, feste Arbeitszeiten
  • Vergütung während der Ausbildung: 1. Ausbildungsjahr: 772 Euro, 2. Ausbildungsjahr: 899,50 Euro und 3. Ausbildungsjahr: 1.000,50 Euro
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage (Staffelung nach Alter)

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 6:30: Beginn (Anziehen der Arbeitskleidung)
  • 7:00: Kurzer Überblick der Tagesplanung (Aufgaben/Zuordnung)
  • 8:00: Welle anfertigen für die Abfüllung (Drehen)
  • 9:00: Frühstückspause
  • 9:30: Wellennuten herstellen auf der Fräse
  • 13:30: Gefertigte Welle in die Abfüllung bringen und defekte Welle durch die neu gefertigte ersetzen
  • 14:45: Reinigung der Abteilung bis Arbeitsende

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Maschinenbautechniker
  • Januar 2017: Ausbildungsende
  • Juni 2012: Schulabschluss
  • Vorher: 2011 Ophardt Hygiene Technik, in den Sommerferien Praktika in der Schweiz

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei der Anheuser-Busch Inbev Deutschland GmbH & Co KG zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Brauerei Beck GmbH & Co KG: