AZUBIYO Logo

Antons Erfahrung als Dualer Student Mechatronik

Antons Erfahrung als Dualer Student Mechatronik

Antons Erfahrung als Dualer Student Mechatronik

Freie Stellen finden

„Besonders gut gefällt mir, dass dieses Mechatronik-Studium den Fokus stark auf das Thema Automobil legt“

Anton (20) absolviert momentan sein Duales Studium Mechatronik bei der Brose Fahrzeugteile SE & Co. Kommanditgesellschaft. AZUBIYO hat er von seinen Eindrücken berichtet.

Für mich war es wichtig, Theorie und Praxis in meinem Studium zu verbinden. Deshalb war mir klar, dass ich dual studieren möchte, denn so kann ich Einblicke und Berufserfahrungen bereits in meinem Studium sammeln. Für das Studium mit vertiefter Praxis im Bereich Automobiltechnologie & -Mechatronik habe ich mich entschieden, da dieser Studiengang meine Interessen an Mechatronik, Elektronik, Informatik und Automobil vereint.

Bei dem Unternehmen Brose habe ich mich beworben, weil dieses ein Aushängeschild in unserer Region für die Automobilindustrie ist. In meiner ersten Praxisphase war ich in der Ausbildungswerkstatt, um dort die Grundlagen zu erlernen. In der darauffolgenden Praxisphase durfte ich in der Abteilung Systemintegration Heckklappensysteme mitwirken. Dort war es meine Aufgabe, die verschiedenen Cover-Geometrien und deren Einflüsse auf den Radarsensor zu prüfen. In meiner Hochschulphase lerne ich viel über Mechanik, Elektrotechnik, Informatik, BWL und Projektmanagement. Besonders gut gefällt mir, dass im Vergleich zum DHBW-Modell die Phasenstruktur zum Ende des Studiums mehr Zeit im Unternehmen beinhaltet. Besonders gut gefällt mir, dass dieses Mechatronik-Studium den Fokus stark auf das Thema Automobil legt. Des Weiteren gibt es bei Brose viele interessante Themen, Produkte und Aufgabenbereiche und man wird sofort gut integriert. Ich bin auf alle Fälle gespannt, was mir die Zukunft noch bringt.

„Besonders gut gefällt mir, dass dieses Mechatronik-Studium den Fokus stark auf das Thema Automobil legt“

Anton (20) absolviert momentan sein Duales Studium Mechatronik bei der Brose Fahrzeugteile SE & Co. Kommanditgesellschaft. AZUBIYO hat er von seinen Eindrücken berichtet.

Für mich war es wichtig, Theorie und Praxis in meinem Studium zu verbinden. Deshalb war mir klar, dass ich dual studieren möchte, denn so kann ich Einblicke und Berufserfahrungen bereits in meinem Studium sammeln. Für das Studium mit vertiefter Praxis im Bereich Automobiltechnologie & -Mechatronik habe ich mich entschieden, da dieser Studiengang meine Interessen an Mechatronik, Elektronik, Informatik und Automobil vereint.

Bei dem Unternehmen Brose habe ich mich beworben, weil dieses ein Aushängeschild in unserer Region für die Automobilindustrie ist. In meiner ersten Praxisphase war ich in der Ausbildungswerkstatt, um dort die Grundlagen zu erlernen. In der darauffolgenden Praxisphase durfte ich in der Abteilung Systemintegration Heckklappensysteme mitwirken. Dort war es meine Aufgabe, die verschiedenen Cover-Geometrien und deren Einflüsse auf den Radarsensor zu prüfen. In meiner Hochschulphase lerne ich viel über Mechanik, Elektrotechnik, Informatik, BWL und Projektmanagement. Besonders gut gefällt mir, dass im Vergleich zum DHBW-Modell die Phasenstruktur zum Ende des Studiums mehr Zeit im Unternehmen beinhaltet. Besonders gut gefällt mir, dass dieses Mechatronik-Studium den Fokus stark auf das Thema Automobil legt. Des Weiteren gibt es bei Brose viele interessante Themen, Produkte und Aufgabenbereiche und man wird sofort gut integriert. Ich bin auf alle Fälle gespannt, was mir die Zukunft noch bringt.