AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin bei der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen

„Ganzheitlich mit Kopf und Körper arbeiten"

Auszubildende zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin an der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen Hanna – Auszubildende an der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen
Hanna (27) befindet sich derzeit im 2Ausbildungsjahr ihrer Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin an der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen. AZUBIYO hat sie von ihren Erfahrungen berichtet.

„Es war für mich eine ganz bewusste Entscheidung diese Ausbildung zu machen, da ich unbedingt ganzheitlich, mit „Kopf und Körper" und mit Menschen arbeiten möchte.

Im zuvor abgeschlossenen Studium wurde ich gut im akademischen Arbeiten und Denken ausgebildet, aber nun waren Musik, Körper und Gesang an der Reihe. Durch meine Stimmbildnerin erfuhr ich von der Ausbildung.

Nach einer Aufnahmeprüfung (u.a. mit Vorsprechen/-singen, theoretischem Test) und der ärztlichen Bestätigung an Stimme und Gehör gesund zu sein stand der Ausbildung nichts mehr im Wege. 

In (Klein-)Gruppen und Einzelunterricht lerne ich seitdem Klavier, erhalte Gesang-, Bewegungs- und Sprechunterricht und vertiefe mein Wissen z.B in Anatomie, Psychologie, Pädagogik und Musiktheorie. Die theoretischen und praktischen Fächer sind miteinander verknüpft, so dass Erlerntes schnell umgesetzt und praktische Übungen kognitiv nachvollziehbar und erklärbar werden.

Die praktische Arbeit hat einen hohen Stellenwert: von Beginn an werden wir in die Therapiestunden einer Praxis eingebunden. Dann folgen praktische Aufgaben und Projekte mit Einzelklienten/Kindergruppen/Altenheimen und ein halbjähriges Praktikumssemester."

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Fächer und Alltagsstrukturierung
  • Das ganzheitliche Lernen und Lehren
  • Die Arbeit an der Atmung und dem Körper
  • Die theoretischen Grundlagen/Hintergrundwissen der Übungen/Anwendungen zu verstehen
  • Die unzähligen Arbeits- und Anwendungsmöglichkeiten

Sollte man beachten

  • Die Schule fordert einen von früh bis spät, es bleibt kaum Zeit für etwas anderes.
  • Ein monatliches Schulgeld muss entrichtet werden.

Mein Tipp für euch

Wenn Du gerne mit deiner Stimme, deinem Körper und mit Menschen arbeitest, ist diese Ausbildung vielleicht genau das Richtige! Komm' einfach vorbei an einem der Info- und Hospitationstage und lerne die Atmosphäre der Schule und die Arbeitsmethoden vor Ort kennen!
Art der Ausbildung schulisch
Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Fachbereich Musisch, therapeutisch, pädagogisch
Erwünschter Schulabschluss Mittlere Reife
Arbeitsumfeld Klassenzimmer, Übungs-/Bewegungsräume
Arbeitszeiten Vollzeit-Ausbildung (8-18h) von Mo-Fr
Höhe der Vergütung während der Ausbildung Keine
Anzahl Urlaubstage Angeglichen an Niedersächsischen Schulferien
8:00 Theorieunterricht in der Gruppe
10:00 Einzelunterricht in Klavier
11:35 Schwingen - Bewegungsübungen
12:05 Gruppenunterricht: Stimme
13:40 Mittagspause
14:30 Hospitation in der Praxis
16:00 Psychologie
Ausblick: Da will ich hin! Atem-, Stimm- und Sprechlehrerin werden
Januar 2019 Ausbildungsende
Juli 2009 Schulabschluss
Juli 2017-Januar 2018 Praktika in verschiedenen logopädischen Praxen, der Domsingschule Braunschweig und einer psychosomatischen Klinik
Weitere Stationen Studium der evangelischen Theologie

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf