AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Bankkauffrau bei der Deutsche Bank AG

„Für jede Situation gibt es Ansprechpartner“

Tamara – Auszubildende bei der Deutschen Bank Tamara – Auszubildende bei der Deutschen Bank
Tamara (22) macht eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Deutschen Bank in Berlin und ist im 1. Ausbildungsjahr. AZUBIYO erzählt sie, wie ihre Ausbildung abläuft und wie ihr Arbeitsumfeld aussieht.

„Hallo, mein Name ist Tamara! Ich bin 22 Jahre jung, komme aus Berlin und mache eine 2-jährige Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Deutschen Bank. Nebenbei besuche ich an der Europäischen Wirtschaftsschule den Studiengang zum Betriebswirt. In meiner Freizeit lasse ich mich gerne kreativ aus, z.B. an Make-up oder tüftele an Do-It-Yourself-Projekten, singe und treffe mich mit Freunden, um einfach eine schöne Zeit zu haben. 

In meinem Geschäftsbereich Privat- und Firmenkunden arbeite ich in der Filiale und habe daher viel Kundenkontakt, meistens persönlich, aber auch am Telefon oder schriftlich in Form von Briefen oder Mails. Dinge die ich schon gut beherrsche, wie z.B. Erteilung einer Vollmacht oder die Kontoeröffnung, darf ich auch alleine mit dem Kunden durchführen. Meine Ausbildung gliedert sich in 4 Phasen: Banking, Vorsorgen, Finanzieren und Investieren. Dadurch bekomme ich einen facettenreichen Einblick in die Arbeit der verschiedenen Themenbereiche und kann herausfinden, auf welchen Bereich ich mich nach meiner Ausbildung spezialisieren möchte."

Gefällt mir besonders

  • Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass die Deutsche Bank viel für Ihre Mitarbeiter tut und man nie alleine gelassen wird, denn für jede Situation und jedes Problem gibt es die geeigneten Ansprechpartner und Nachschlagwerke.
  • Für die Auszubildenden, die besonders fleißig und engagiert dabei sind, gibt es die Möglichkeit, sich für verschiedene Förderprogramme zu bewerben.

Sollte man beachten

  • Es ist wichtig, dass man den Überblick über die vielen verschiedenen Aufgaben und Termine behält, denn die Ausbildung besteht aus vielen Bausteinen: die praktische Arbeit in der Filiale, der Besuch der Berufsschule, das Schreiben von Klausuren und Tests, der Besuch von internen Seminaren und Veranstaltungen und das Absolvieren von Online-Kursen. Ihr müsst also in der Lage sein, euch selbst zu organisieren, weil in der relativ kurzen Ausbildungszeit viel Wissen vermittelt wird.
  • Es gibt Tage – z.B. bei Seminaren oder in der Filiale bis 18 Uhr –, die ganz schön anstrengend sind. Deswegen ist es wichtig, einen Ausgleich in der Freizeit zu haben.

Mein Tipp für euch

Nehmt so viel mit, wie es nur geht. Von Anfang an in der Berufsschule Vollgas geben und in der Praxisphase unbedingt ein Notizheft anlegen. Immer den Mut haben, die Kollegen zu fragen und auch nachhaken, wenn ihr mal etwas nicht gleich verstanden habt. Schon während der Ausbildung ist es wichtig, Kontakte zu knüpfen. Deswegen empfehle ich, die angebotenen Möglichkeiten und Veranstaltungen zu nutzen.
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 2 Jahre
Fachbereich Kaufmännisch
Erwünschter Schulabschluss Guter Realschulabschluss oder gutes (Fach-) Abitur
Arbeitsumfeld Filiale
Arbeitszeiten Feste Zeiten
Vergütung Gestaffelt nach Ausbildungsjahren; 1. Ausbildungsjahr: 976 Euro, 2. Ausbildungsjahr: 1.038 Euro, 3. Ausbildungsjahr: 1.100 Euro
Urlaubstage 30 Tage

Zum Ausbilderprofil

Deutsche Bank AG Deutsche Bank AG
145 freie Plätze

Deutsche Bank AG

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf