AZUBIYO Logo

Dannys Erfahrung als Elektroniker für Betriebstechnik

Dannys Erfahrung als Elektroniker für Betriebstechnik

Dannys Erfahrung als Elektroniker für Betriebstechnik

Freie Stellen finden

„Begeisterung an der Arbeit mit Elektrotechnik“

Ich bin Danny (21 Jahre jung) und absolviere gerade meine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik bei der DÖRKENGROUP. Jeden Tag gibt es abwechslungsreiche Aufgaben und man lernt viel Neues dazu!

Wie lief eigentlich meine Bewerbung ab und wie bin ich auf die DÖRKENGROUP aufmerksam geworden?

Die ersten Schritte waren relativ simpel: Ich habe mir zahlreiche Informationen über verschiedene Ausbildungsberufe eingeholt. Nach mehreren Gesprächen mit der Agentur für Arbeit habe ich mich dazu entschieden, in die Richtung Elektrotechnik zu gehen, da mein Onkel bereits Elektroniker ist und ich mehrmals zusehen konnte, wieviele abwechslungsreiche Aufgaben ein Elektroniker hat. Der Wunsch hat sich durch einen Ferienjob bei der DÖRKENGROUP noch verstärkt, denn ich habe bereits einige gute Einblicke ins Unternehmen bekommen.

Die Bewerbung mit einem Lebenslauf und den entsprechenden Zeugnissen habe ich online eingereicht. Danach habe ich an einem Einstellungstest teilgenommen. Weil dieser gut ausgefallen ist, wurde ich zu einem Assessment Center eingeladen, wo ich die anderen Bewerber ein bisschen kennengelernt habe und verschiedene Team- und Einzelaufgaben bewältigen musste. Die Veranstaltung endete für jeden Bewerber mit einem Vorstellungsgespräch.

Die DÖRKENGROUP hat mich vom ersten Moment an fasziniert! Insbesondere haben mich die Arbeitsatmosphäre begeistert und die Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind für mich die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten, die angeboten werden.

Ablauf meiner Ausbildung:

Zu Beginn der Ausbildung wird einem in der DÖRKENGROUP in einem Metallgrundlehrgang alles Grundlegende beigebracht. Nach den ersten paar Monaten besucht man unterschiedlich lange Lehrgänge, die bei der SIHK durchgeführt werden. Dort werden Themen wie z.B. Schütz-Schaltung, Installationstechnik, Digitaltechnik, VDE-Vorschriften, Wechselstrom/-spannung und Gleichstrom/-spannung besprochen. In der SIHK wurde ich immer freundlich empfangen und habe viele Aufgaben bearbeitet.

Die Lehrgänge finden in der SIHK am Standort in Hagen statt. Dort gibt es unter anderem Abteilungen wie Elektrotechnik und Metalltechnik. In Laufe meiner Ausbildung besucht man als Elektroniker die SIHK häufiger als andere Auszubildende, da einige Teilbereiche dort besser abgebildet werden können, als im Unternehmen.

Im Unternehmen habe ich als Elektroniker vielfältige Aufgaben an den technischen Anlagen zu erledigen: das Erkennen und Beseitigen von Störungen, die Optimierung von Schwachstellen sowie das Durchführen von Wartungs-, Reparatur- und Inspektionsarbeiten. Aus diesem Grund gleicht kein Tag dem anderen und man lernt immer wieder etwas Neues dazu!

Außerdem entwickelt sich das Unternehmen stetig weiter und geht sehr gut mit den Mitarbeitern und Auszubildenden um, was mir jeden Tag bestätigt, dass es eine gute Entscheidung war, hier meine Ausbildung zu machen.

„Begeisterung an der Arbeit mit Elektrotechnik“

Ich bin Danny (21 Jahre jung) und absolviere gerade meine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik bei der DÖRKENGROUP. Jeden Tag gibt es abwechslungsreiche Aufgaben und man lernt viel Neues dazu!

Wie lief eigentlich meine Bewerbung ab und wie bin ich auf die DÖRKENGROUP aufmerksam geworden?

Die ersten Schritte waren relativ simpel: Ich habe mir zahlreiche Informationen über verschiedene Ausbildungsberufe eingeholt. Nach mehreren Gesprächen mit der Agentur für Arbeit habe ich mich dazu entschieden, in die Richtung Elektrotechnik zu gehen, da mein Onkel bereits Elektroniker ist und ich mehrmals zusehen konnte, wieviele abwechslungsreiche Aufgaben ein Elektroniker hat. Der Wunsch hat sich durch einen Ferienjob bei der DÖRKENGROUP noch verstärkt, denn ich habe bereits einige gute Einblicke ins Unternehmen bekommen.

Die Bewerbung mit einem Lebenslauf und den entsprechenden Zeugnissen habe ich online eingereicht. Danach habe ich an einem Einstellungstest teilgenommen. Weil dieser gut ausgefallen ist, wurde ich zu einem Assessment Center eingeladen, wo ich die anderen Bewerber ein bisschen kennengelernt habe und verschiedene Team- und Einzelaufgaben bewältigen musste. Die Veranstaltung endete für jeden Bewerber mit einem Vorstellungsgespräch.

Die DÖRKENGROUP hat mich vom ersten Moment an fasziniert! Insbesondere haben mich die Arbeitsatmosphäre begeistert und die Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind für mich die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten, die angeboten werden.

Ablauf meiner Ausbildung:

Zu Beginn der Ausbildung wird einem in der DÖRKENGROUP in einem Metallgrundlehrgang alles Grundlegende beigebracht. Nach den ersten paar Monaten besucht man unterschiedlich lange Lehrgänge, die bei der SIHK durchgeführt werden. Dort werden Themen wie z.B. Schütz-Schaltung, Installationstechnik, Digitaltechnik, VDE-Vorschriften, Wechselstrom/-spannung und Gleichstrom/-spannung besprochen. In der SIHK wurde ich immer freundlich empfangen und habe viele Aufgaben bearbeitet.

Die Lehrgänge finden in der SIHK am Standort in Hagen statt. Dort gibt es unter anderem Abteilungen wie Elektrotechnik und Metalltechnik. In Laufe meiner Ausbildung besucht man als Elektroniker die SIHK häufiger als andere Auszubildende, da einige Teilbereiche dort besser abgebildet werden können, als im Unternehmen.

Im Unternehmen habe ich als Elektroniker vielfältige Aufgaben an den technischen Anlagen zu erledigen: das Erkennen und Beseitigen von Störungen, die Optimierung von Schwachstellen sowie das Durchführen von Wartungs-, Reparatur- und Inspektionsarbeiten. Aus diesem Grund gleicht kein Tag dem anderen und man lernt immer wieder etwas Neues dazu!

Außerdem entwickelt sich das Unternehmen stetig weiter und geht sehr gut mit den Mitarbeitern und Auszubildenden um, was mir jeden Tag bestätigt, dass es eine gute Entscheidung war, hier meine Ausbildung zu machen.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Arbeitsumfeld: Werkstatt/Produktion